Kanarische Inseln

Die Kanarischen Inseln, welche gemeinsam mit Madeira, Kap Verde und den Azoren die Region Makaronesien bilden, galten einst als Ende der Welt, denn bis zu den Zeiten Cristóbal Colóns (Kolumbus) hatte man kein westlicheres Stück Land gesehen als die Kanareninsel El Hierro. Zunächst hatte man das Archipel Insulae fortunae (= Inseln des Glücks) genannt, doch nachdem einige Seefahrer auf den Inseln Hunde zurück gelassen und diese sich vermehrt hatten, bezeichnete der römische Gelehrte Plinius eine dieser Inseln, nämlich Gran Canaria, nach dem lateinischen Wort für Hund (= Canis).