Reptilien

Kurzbeschreibung: Reptilien

In dieser Rubrik werden eine Reihe von Schildkröten, Krokodilen, Alligatoren sowie Kaimanen ausführlich und größtenteils bebildert beschreiben. Die Darstellung soll der Wissensvermittlung dienen, aber auch helfen, Verständnis für diese oft bedrohten und faszinierenden Tiere zu wecken. Sie leben relativ unverändert seit über 200 Jahren auf der Erde und haben die vor rund 60 Millionen Jahre ausgestorbenen Dinosauer lange, lange überlebt. Da wäre es ein unglaublicher Skandal. wenn sie möglicherweise im Laufe der nächsten 100 Jahre von der Erde verschwinden würden.

Die Abgottschlange (Boa constrictor) kommt in verschiedenen Staaten und Regionen Südamerikas - und mittlerweile auch in den USA - vor.
Bebilderte Beschreibung der Afrikanischen Speikobra (Naja nigricollis), die zur Gattung der echten Kobras (Naja) gehört.
Mit Hilfe einer Uräusschlange, auch als Ägyptische Kobra bezeichnet, soll sich Kleopatra das Leben genommen haben
Beschreibung der Sandrasselottern, die für einen großen Teil der tödlich verlaufenden Schlangenbisse verantwortlich sind.
Die Alpenviper ist eine Unterart der Aspisviper, was jedoch nicht allgemein anerkannt ist
Die verschiedenen Sandrasselarten sind zusammen mit den Kettenvipern für die meisten tödlichen Bissunfälle sowohl in Afrika wie weltweit verantwortlich.
Die Schlange wird korrekterweise als Sonora Korallenotter bezeichnet, aber umgangssprachlich meist als Arizona Korallenotter.
Diese Schlangenart wird auch als "Gewöhnliche bzw. Gemeine Sandrasselotter" bezeichnet.
Die Asiatische Sandrasselotter wird auch als "Gewöhnliche" bzw. "Gemeine" Sandrasselotter bezeichnet.
Ihren Namen erhielt die Schlange nach dem Gott der Heilkunst Asklepios aus der griechischen Mythologie, um dessen Stab sich vermutlich diese Schlange windet. …