Amerika

Der Name Amerika geht zurück auf den italienischen Seefahrer und Eroberer Amerigo Vespucci (1454-1512). Der Name entstand durch ein Missverständnis des Freiburger Wissenschaftlers und Kartographen Martin Waldseemüller (1470-1521). Waldseemüller dachte fälschlicherweise, dass Vespucci den neuen Kontinent "entdeckt" habe, daher taufte er diesen auf seiner 1507 gezeichneten Weltkarte Amerika. Wahrscheinlich wurde die Küste Amerikas bereits von dem Wikinger "Erik der Rote" (950-1003) mit Wikingerbooten befahren. Vor dem Eintreffen der Europäer lebten in Amerika hochentwickelte Kulturen. Dazu gehörten u. a. die Azteken oder die Mayas.

Die Kultur der Mayas bestand von deren Einwanderung aus dem Hochland von Guatemala vom Jahre 1.000 v. Chr. an bis zum Jahre 800 n. Chr., wobei die letzten Reste dieser Kultur Ende des 16. Jahrhunderts von den Spaniern vernichtet wurden.

Die Kultur der Azteken in Mexiko endete im Jahr 1521, als sich der letzte Herrscher der Azteken Cuáutemoc (1495-1525) den Spaniern unter Hernán Cortés (1485-1547) ergab. Vor der "Entdeckung" durch die Europäer lebten in Nordamerika zahlreiche Indianerstämme. Die Indianerkulturen in Nordamerika wurden durch die weißen Einwanderer im Laufe des 17., 18. und 19. Jahrhunderts völlig zerstört und ein Großteil der Ureinwohner ermordet.

Der Kontinent wurde im Jahr 1492 von Christoph Kolumbus (1451-1506) mit den drei Segelschiffen "Santa Maria", "Nina" und "Pinta" für Europa entdeckt. Irrtümlicherweise glaubte er, dass er eine neue Route nach Indien gefunden hätte. Der Begriff Indianer für die Einwohner des Kontinents geht auf den Irrtum von Kolumbus zurück, dass er sich in Indien befinden würde.
Geografisch setzt sich der Kontinent aus Südamerika, Mittelamerika sowie aus Nordamerika zusammen, wo sich mit Kanada und den USA zwei der großen Länder der Erde befinden. Erwähnenswert ist außerdem der Pan-American Highway (Panamericana), der sich auf einer Länge von 29.750 km von der Prudhoe Bay in Alaska bis nach Ushuaia im argentinischen Feuerland erstreckt.

Staat Fläche in km² Einwohner in Mio. Hauptstadt Bemerkungen
Amerikanische Jungferninseln, Virgin Islands of the USA (Karibik) 349 0,1 Charlotte Amelie werden von den USA verwaltet
Anguilla (Karibik) 96 0,015 The Valley wird von Großbritannien verwaltet
Antigua und Barbuda (Karibik) 442 0,085 Saint John's  
Argentinien 2.780,400 40,5 Buenos Aires  
Aruba (Karibik) 180 0,1 Oranjestad wird von den Niederlanden verwaltet
Bahamas (Karibik) 13.940 0,35 Nassau  
Barbados (Karibik) 430 0,29 Bridgetown  
Belize 22.966 0,32 Belmopan  
Bolivien 1.098.581 10,9 La Paz Ab dem 22. Januar 2006 besaß das Land mit Evo Morales (geb.1959) den ersten "Indio" als Präsidenten in seiner Geschichte
Brasilien 8.514.215 197 Brasilia der flächengrößte und einwohnerreichste Staat Südamerikas. Der Staat ist neben vielem anderen ein Eldorado des Fußballs.
Britische Jungferninseln, Virgin Islands (Karibik) 151 0,023 Road Town werden von Großbritannien verwaltet
Chile 756.626 17,3 Santiago de Chile 17 Jahre nach dem offiziellen Ende der Pinochet-Diktatur im Jahr 1989 (sie begann 1973 mit der Ermordung des sozialistischen Präsidenten Salvador Allende) wurde am 11. März 2006 mit Michelle Bachelet (geb.1951) eine Frau und Sozialistin Präsidentin des Landes.
Costa Rica 51.100 4,7 San José  
Dominika 751 0,068 Rosseau  
Dominikanische Republik (Karibik) 48.730 10,5    
Ecuador 256.370 14,6 Quito  
El Salvador 21.040 7,3 San Salvador  
Falklandinseln 12.173 0,003 Port Stanley Sie werden von Großbritannien verwaltet, aber auch von Argentinien beansprucht (Falklandkrieg von März bis Juni 1982).
Französisch-Guyana 83.534 0,23 Cayenne werden von Frankreich verwaltet
Grenada (Karibik) 344 0,1 Saint George's  
Guadeloupe (Karibik) 1.682 0,4 Basse-Terre werden von Frankreich verwaltet
Guatemala 108.890 14,8 Guatemala-Stadt  
Guyana 214.970 0,76 Georgetown  
Haiti (Karibik) 27.750 10,1 Port-au-Prince  
Hawaii 28.311 1,4 Honolulu  
Honduras 112.090 7,8 Tegucigalpa  
Jamaika (Karibik) 10.991 2,7 Kingston  
Kaimaninseln, Cayman Islands (Karibik) 264 0,049 George Town wird von Großbritannien verwaltet
Kanada 9.984.670 34,5 Mio. Ottawa  
Kolumbien 1.138.748 46,9 Santa Fe de Bogotá  
Kuba (Karibik) 110.860 11,3 Havanna  
Martinique (Karibik) 1.128 0,4 Fort-de-France wird von Frankreich verwaltet
Mexiko 1.964.375 114,8 Mexiko-Stadt (City)  
Montserrat (Karibik) 102 0,0064
wegen des Vulkans mussten Teile der Insel verlassen werden
Plymouth, verlassen wird von Großbritannien verwaltet
Nicaragua 130.700 5,9 Managua  
Panama 75.517 3,6 Panama-Stadt (City)  
Paraguay 406.752 6,6 Asunción  
Peru 1.285.220 29,4 Lima  
Puerto Rico (Karibik) 8.959 3,7 San Juan wird von den USA verwaltet
Südgeorgien und die Südlichen Sandwichinseln gesamt: 4.066, davon
Südgeorgien: 3.756
Südliche Sandwichinseln: 310
nahezu unbewohnt gibt es nicht wird von den Falklandinseln aus verwaltet
St. Kitts und Nevis (Karibik) 269 0,05 Basseterre  
St. Lucia 616 0,17 Castries  
St. Vincent und Grenadinen (Karibik) 389 0,12 Kingstown  
Suriname 163.820 0,5 Paramaribo  
Trinidad und Tobago (Karibik) 5.128 1,3 Port of Spain  
Turks- und Caicosinseln (Karibik) 497 0,04 Cockburn Town werden von Großbritannien aus verwaltet
Uruguay 176.220 3,5 Montevideo  
USA 9.629.091 315 Washington  
Venezuela 916.445 29,3 Caracas