Nordirland: Landkarte

Landesgrenzen

Nordirland umfasst eine Fläche von 13.843 km² und hat eine gemeinsame Grenze mit der Republik Irland mit einer Länge von 360 km.

Küstenlänge

Nordirland besitzt eine Küste zum Atlantischen Ozean mit einer Länge von rund 500 km.

Nordirland: Geografie

Fläche und Landesgrenze

Nordirland liegt im Nordosten der irischen Insel, etwa auf gleicher Höhe wie Südschottland. Die Landschaft ist hauptsächlich geprägt von den drei Bergzügen der Sperrin Mountains, der Antrim Hills und der Mourne Mountains.
Es ist Teil des "Vereinigten Königreichs Großbritannien und Nordirland" (UK) - mit einer weitgehenden Autonomie. Nordirland gliedert sich in sechs Grafschaften - Derry (Londenderry), Antrim, Down, Tyrone, Fermanagh sowie Armagh
Nordirland umfasst eine Fläche von 13.843 km² und hat eine gemeinsame Grenze mit der Republik Irland mit einer Länge von 360 km.

Küstenlänge

Nordirland besitzt eine Küste zum Atlantischen Ozean mit einer Länge von rund 500 km.

Tidenhub

In Bangor beträgt der mittlere Tidenhub rund 2,50 m.
Ausführliche Erläuterungen zu Ebbe und Flut finden Sie unter Gezeiten, Ebbe und Flut.

Vergleiche
Den weltweit höchsten Tidenhub findet man übrigens in der Bay of Fundy in Kanada, er beträgt dort bis zu 16 m, bei Springflut sogar über 20 m. Die Bay of Fundy liegt am Atlantik zwischen den kanadischen Provinzen New Brunswick und Nova Scotia, die im Deutschen Neuschottland heißt und deren Hauptstadt Halifax ist. An der deutschen Nordseeküste schwankt er etwa zwischen 1 m und 3 m. In der westlichen Ostsee dagegen beträgt der Tidenhub nur um 0,3 m, während er in der östlichen Ostsee kaum noch merkbar ist.

 

Geografische Länge und Breite

Nordirland erstreckt sich über die folgende geografische Breite (Abk. Δφ) sowie geografische Länge (Abk. Δλ):

Δφ = von 54° 04' bis 55° 38' nördliche Breite
Δλ = von 005° 40' bis 008° 11' westliche Länge

Ausführliche Informationen über diese Thematik finden Sie unter Geografische Länge und Breite.

 

Uhrzeit

Für Nordirland gilt gegenüber der Mitteleuropäischen Zeit (MEZ), also der Zeit (ohne Sommerzeit) in Deutschland, Österreich und der Schweiz der folgende Wert. Dabei bedeutet ein Minuszeichen, dass es dort früher und ein Pluszeichen, dass es dort später als nach MEZ ist:

Δt (MEZ) = - 1 h

Weitere und ausführliche Erläuterungen zur Uhrzeit finden Sie unter Zeitzonen, Uhrzeit.

 

Sonnenhöchststand in Belfast

Belfast liegt auf einer nördlichen Breite von rund φ = 54,5°.
Sofern die Sonne am nördlichen Wendekreis steht, also bei δ = 23,5°, ist in Belfast Sommerbeginn, dies ist der 21. Juni. Dann ergibt sich für den höchsten Stand der Sonne zur Mittagszeit nach Gl. 1 (s. Sonnenstand):

54,5° = (90° - h) + 23,5°

also:

h = 59°

Dies ist der höchste Stand über dem Horizont (exakt: über der Kimm), den die Sonne innerhalb des Jahres in Belfast einnimmt.

 

Berge, Höhenzüge

In Nordirland gibt es drei Höhenzüge: 

Sperrin Mountains im Nordwesten
Antrim Plateau im Nordosten
Mourne Mountains im Südosten des Landes. 

Slieve Donard 
Der höchste Berg ist der Slieve Donard in den Mourne Mountains mit einer Höhe von 852 m.

Flüsse

Upper und Lower Bann 
Die längsten Flüsse des Landes sind der Upper und Lower Bann mit einer Länge von insgesamt 93 km. Der Upper Bann fließt vom Süden her in den Lough Neagh, der Lower Bann von dort aus nach Norden, wo er in den Atlantik mündet.

Lagan, Foyle 
Weitere Flüsse sind der Lagan mit einer Länge von ca. 60 km und der Foyle.

Seen, Lough Neagh

Lough Neagh
Nordirland  umfasst einige kleinere und größere Seen. Der größte See ist der Lough Neagh mit einer Fläche von etwa 147,39 km². 

Lower Lough Erne 
Ein weiterer größerer See ist der Lower Lough Erne mit einer Fläche von rund 40,57 km².

Inseln, Rathlin

Rathlin
Zum Territorium Nordirlands zählt die kleine Insel Rathlin. Sie liegt vor der Nordostküste des Landes, nur 25 km von der schottischen Halbinsel Mull of Kintyre entfernt.

 

Nordkanal, Irische See, Atlantik

Nordkanal
Der Nordkanal ist eine Meerenge zwischen Schottland und Nordirland und verbindet die Irische See mit dem Atlantik. Im Kanal liegt die kleine nordirische Insel Rathlin, die von ca. 100 Menschen bewohnt wird. Die Insel wird von einer Autofähre von Bellycastle aus zum Hafen der Insel - Church Bay - angelaufen. An seiner schmalsten Stelle zwischen Fair Head bei  Bellycastle in Nordirland und Mull of Kintyre auf der schottischen Halbinsel Kintyre ist der Nordkanal etwas mehr als 20 km breit, bei einer gesamten Länge von ca.160 km.

Irische See

Nordrland grenzt im Osten an die Irischen See, die sich zwischen den Inseln Großbritannien und Irland befindet. Näheres zur Irischen See finden Sie bei Goruma unter folgendem