Myanmar

Myanmar wurde bis 1989 Burma bzw. Birma genannt.  Häufig aber auch als das "Land der Pagoden".  Mit seinen allgegenwärtigen Pagoden ist Burma eines der Länder, in denen der buddhistische Glaube bis auf den heutigen Tag tief verwurzelt ist.
Durch seine Abgeschiedenheit und die unzähligen Pagoden, die über die Landschaft Burmas verstreut liegen, hat das Land für den Außenstehenden etwas Märchenhaftes an sich. Myanmar ist im Norden Anrainer des goldenen Dreiecks, zu dem auch Thailand und Laos gehören.