Libyen

Die Sahara war einst feucht und fruchtbar. Erst im 3. Jahrtausend v. Chr. begann sie auszutrocknen - heute ist sie die größte Wüste der Welt. Sie zieht sich durch Ägypten, Tunesien, Marokko und Algerien. Doch nur ein Land ist so eng mit der Sahara verbunden wie Libyen. Etwa 98 Prozent des Landes sind von der Wüste bedeckt. Aus feuchteren Tagen finden sich heute Spuren von Jägern und Sammlern in Stein und Sand, die viele Jahrtausende zurückreichen. Überhaupt ist wohl kaum ein Land reicher an Spuren der Vergangenheit.