Bekannte Personen

Muammar el-Gaddafi (1942-2011)
Der in Großbritannien zum Offizier ausgebildete Gaddafi gründete nach seiner Rückkehr und beeinflusst von der Idee des Panarabismus den "Bund Freier Offiziere". Mit dessen Hilfe vertrieb er im Jahr 1969 den König Idris as-Sanussi (1890-1983) und übernahm als Führer einer Militärjunta die Macht im Land. Er begann sehr schnell das vormalige Königreich in einen sozialistischen Staat umzuformen. Das Land wurde in "Sozialistische Libysch-Arabische Volks-Dschamahiriya" umbenannt und umstrukturiert. Gaddafi verfolgte dabei das System der Volkskongresse als Form der direkten Demokratie. Im Jahr 1976 erschien sein "Grünes Buch", in dem seine politischen Vorstellungen einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Seit 1969 war er als Revolutionsführer der wirkliche Herrscher im Land.
Nach der Revolution gegen ihn und sein Regime wurde er am 20. Oktober 2011 auf der Flucht nach Misrata von Aufständischen festgenommen und ziemlich brutal ermordet.,

Mahmoud Al-Muntasir
(1903-1970)
Er wurde am 25. Dezember 1951 der erste Regierungschef des Königreichs und zwar bis zum 19. Februar 1954, während dieser Zeit war er zugleich Außenminister des Landes.
Seine zweite Amtszeit  als Regierungschef  ging vom 20. Januar 1964 bis zum 20. März 1965.

Aguila Saleh Issa el-Obeidi (geb. 1944)
Aguila Saleh Issa el-Obeidi wurde am 7. Januar 1944 in Gubba geboren Seit dem 5. August 2014 ist er Vorsitzender des Abgeordnetenrates (Parlamentspräsident) des Landes.

Abdullah Thenni (geb. 1954)
Abdullah Thenni (el-Thenni) wurde am 7. Januar 1954 geboren.
Seit dem 11. März 2014 ist er als Nachfolger von Ali Seidan Ministerpräsident des Landes.

Ali Seidan (geb. 1950)
Ali Seidan wurde 1950 in Libyen geboren.
Er war von Oktober 2012 bis März 2014 Ministerpräsident des Landes und vorher war er bis 1980 libyscher Botschafter in Indien.
2011 wurde er Mitglied der oppositionellen Nationalen Front für die Rettung Libyens (NFSL).
Es sei erwähnt, dass er am10. Oktobers 2013 durch eine libysche Milizl in Tripolis entführt, aber kurz darauf wieder freigelassen.
Er wurde am 11. März 2014 vom libyschen Parlament mittels eines Misstrauensvotums abgesetzt. UNmttelbar nach seiner Absetzung erging gegen ihn ein Haftbefehl, dessen Vollzug er sich aber durch Flucht nach Europa entziehen konnte.
 

Mahmud Dschebril (geb. 1952)
Mahmud Dschebril wurde 1952 in Libyen geboren. Er war einer der Gründungsmitglieder des Nationalen Übergangsrats und von Ende März bis Oktober 2011 Vorsitzender von dessen Exekutivrat.
Seit dieser Zeit  ist er Vorsitzender der Allianz Nationaler Kräfte.
Unter der Herrschaft von Saif al-Islam al-Gaddafi hatte er in den USA Wirtschaftswissenschaften studiert, ging aber auf Betreiben von al-Gaddafi nach Libyen zurück, wo er bis zum Bürgerkrieg  den Nationalen Wirtschaftlichen Entwicklungsfonds leitete.
Nach Ausbruch des Bürgerkriegs wechselte er zur Opposition und wurde im Übergangsrat einer der beiden Außenminister.

Abu Anas al-Liby (1964-2015)
Abu Anas al-Liby wurde am 30. März 1964  in Tripolis geboren
Er war Computerexperte von al-Qaida galt  als einer der  Drahtzieher der Terroranschläge auf die US-Botschaften in Daressalam und Nairobi im Jahr 1998gehört haben
Im Oktober 2001 war er vom  FBI auf die Liste der meistgesuchten Terroristen gesetzt worden.
Anfang Oktober 2013 wurde er in Tripolis von der US-Spezialeinheit Delta Force zusammen mit der CIA und dem  FBI festgenommen und anschließend in die USA verbracht
Hier wurde er am 15 Oktober 2013 vor dem Manhattener Bundesgericht w wegen Terrorismus angeklagt
Er verstarb am 2. Januar 2015 - kurz vor Beginn des Prozesses gegen ihn -  an Leberkrebs.