Sex on the Beach (Wodka)

In seiner ursprünglichen Form aus den USA kommend, ist der Cocktail ein Mischgetränk aus Wodka und Cranberry-Nektar.
Da der Nektar in Europa schwer zu bekommen ist, wird oft auf andere Variationen zurückgegriffen.

Zutaten und Zubehör

  • 2 cl Wodka
  • 2 cl Pfirsichlikör
  • 8 cl Cranberrysaft oder -nektar
  • 8 cl Orangensaft
  • Orangenscheibe und Cocktailkirsche als Garnitur
  • Eiswürfel (Ice Cubes)
  • Boston Shaker (Mixbecher)
  • Barsieb (Strainer)
  • Großes Becherglas / Hurricanglas
Säfte
Man unterscheidet einige Arten von Säften, die gerne unter diesen Sammelbegriff gezählt werden, auch wenn nicht alle wirklich dazugehören. Während Direktsäfte direkt aus der Frucht herausgepresst wurden, müssen Fruchtsäfte einen Fruchtanteil von 100% enthalten. Eine Zuckerzugabe von 15 g/l ist erlaubt. Ein Fruchtnektar nun enthält mindestens 25% bis 75% Fruchtanteil. Und zuletzt die Fruchtsaftgetränke: Sie enthalten einen Fruchtsaftanteil von 6 bis 25%.

Wodka
Der Begriff Wodka stammt von dem russischen Wort Voda = Wässerchen ab. Es ist strittig, ob der Wodka ursprünglich aus Russland oder Polen stammt. Aber in beiden Ländern werden ausgezeichnete Wodkasorten gebrannt und auch viel getrunken. Wodka ist ein fast glasklares hochprozentiges Getränk, das aus Getreide, meist Roggen, oder auch aus Kartoffeln gebrannt wird. Sein Alkoholgehalt liegt zwischen 40 Volumenprozenten bis hin zu 80%.
Näheres zum Wodka  hier >>>

Zubereitung (Shaken)
Es werden etwa 3-4 Cubes in den Boston Shaker gegeben, die nun mit den Zutaten kräftig geshakt werden. Anschließend wird der Drink mit Hilfe eines Strainers in ein mit Eiswürfeln gefülltes großes Becherglas gesiebt. Das Ganze wird dann vor dem Servieren mit einer Orangenscheibe und einer Cocktailkirsche garniert.

Tipp
Zur Garnitur empfiehlt sich eine karamellisierte Pfirsichblüte.