Meeresmuseum in Stralsund

Die Anfänge des "Deutschen Meeresmuseums für Meereskunde und Fischerei" gehen auf das Jahr 1951 zurück, als im bis dahin als Gymnasium genutzten alten Katharinenkloster eine meereskundliche Sammlung als städtisches Naturkundemuseum eingerichtet wurde.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich aus der Sammlung das international renommierte "Museum der Meereskunde und Fischerei" der DDR. Nach der Wende wurde das Museum Teil der "Stiftung Deutsches Meeresmuseum Stralsund" - verblieb aber an seinem alten Standort, was einem Museumsbesuch eine ganz besondere Atmosphäre verleiht. Der Besuch bietet insofern auch architektonische Highlights.

In den 37 bis zu zu 350.000 Litern bzw. 350 m3 Wasser fassenden Aquarien können tropische Meeresbewohner beobachtet werden. Aber auch zahlreiche Informationen über die Meereslebewesen und die Tiere an den Küsten werden gegeben

Nach der Eröffnung des neuen Ozeaneums am 11. Juli 2008 auf der Hafeninsel von Stralsund verfügt Stralsund über zwei bedeutende Aquarien
Die Meeresschildkröten und die verschiedenen Haiarten sind natürlich die Besuchermagneten. Aber auch Seespinnen, Seeigel, Anemonenfische, Riesenmuscheln oder Seepferdchen machen den Besuch nicht weniger interessant. Auf dem Dachboden des Klosters kann man verschiedene Skelette von Meeresbewohnern betrachten.
Das Museum verfügt seit 1991 mit dem NATUREUM in Darßer Ort auf dem Darß und seit 1999 mit dem NAUTINEUM auf der Sralsund vorgelagerter Insel Dänholm über zwei wichtige Außenstellen.
 Das NATUREUM in Darßer Ort informiert über die Landschaft und die Tiere auf dem Darß, während das NAUTINEUM auf Dänholm über Fischerei, Meeresforschung, Hydrografie und die Seewasserstraßen informiert.

Deutsches Meeresmuseum
Katharinenberg 14-20
18439 Stralsund
Tel: 0049 - (0)3831-26 50 210
Fax: 0049 - (0)3831-26 50 209
E-Mail: info@meeresmuseum.de
Webseite: www.meeresmuseum.de

Öffnungszeiten
Juni – September: täglich 10 bis 18 Uhr
Oktober – Mai: täglich 10 bis 17 Uhr
24. Dezember und 1. Januar geschlossen
31. Dezember: 10 bis 15 Uhr geöffnet