Griechenland: Politisches System

Inhaltsverzeichnis

Griechenland ist eine parlamentarische Demokratie. Das Parlament ist ein Einkammersystem und besteht aus 300 Volksvertretern, die für  vier Jahre gewählt werden. Eine Besonderheit ist die Tatsache, dass die stärkste Fraktion zusätzlich zu den durch die Wahl gewonnenen Sitzen, 50 Sitze hinzubekommt. Der Sinn dieser ungewöhnlichen Regelung ist es, möglichst stabile Regierungen zu erhalten. Die Wahl des Staatsoberhauptes erfolgt alle fünf Jahre durch das Parlament.
Die offizielle Bezeichnung des Landes lautet:  

Griechische Republik 

 

Nationalhymne

Die Nationalhymne eines Landes ist ein meist mit einem Text unterlegtes Musikstück, welches das Staats-, Lebens- bzw. Nationalgefühl eines Landes zum Ausdruck bringen soll. Sie wird meist bei besonders festlichen Anlässen gespielt, so bei Staatsbesuchen, besonderen Feiertagen oder zur Ehrung von Politikern, Wirtschaftsführern u.a. Aber auch bei der Siegerehrung anlässlich internationaler Sportereignisse, wie beispielsweise den olympischen Spielen, der Tour de France oder Welt- und Europameisterschaften, kommt die Nationalhymne des jeweiligen Siegerlandes zur Aufführung.

Die Hymne "Imnos pros tin Eleftherian" (Ode an die Freiheit) wurde 1823 von Dionysios Solomos verfasst und hat 158 Strophen. Die Musik stammt von Nikolaos Mantzaros. Die ersten zwei Strophen wurden 1865 zur griechischen Nationalhymne erklärt. Der griechische Teil von Zypern hat übrigens dieselbe Nationalhymne.

Sie lautet in der deutschen Übersetzung

Ja, ich kenn' dich an der Klinge
deines Schwerts so scharf und blank,
wie auf diesem Erdenringe,
schreitet dein gewalt'ger Schrank.
Die du aus der heiligen Griechen Knochen
wutentbrannt entsprossen bist,
die das Sklavenjoch zerbrochen,
holde Freiheit, sei gegrüßt.
Ja darin hast du gehauset,
trauernd und mit scheuem Blick.
Hast geharrt, dass einst erbrauset
dir der Ruf: "O komm zurück!"
Aber dies hat lang gedauert;
alles war als wie erstickt,
alles hat vor Furcht geschauert,
von der Sklaverei erdrückt.

(Es folgen weitere 12 Strophen)

 

Nationalflagge

Die Nationalflagge (Landesflagge) eines Landes symbolisiert u.a. bestimmte historische Entwicklungen oder besondere Eigenschaften dieses Landes. Sie dient z.B. bei Schiffen der Kennzeichnung des Herkunftslands oder bei Soldaten ihrer Zugehörigkeit zu einem bestimmten Land. Fahnen, Feldzeichen, Flaggen oder Wappen besaßen seit alters her oft einen hohen Symbolwert, so wurden und werden beispielsweise Soldaten zur Fahne gerufen, ein Fähnrich trug früher in der Schlacht zur Orientierung der Soldaten der Einheit eine Fahne bzw. ein Feldzeichen. Heutzutage besitzt jedes Land eine eigene Nationalflagge, die oft durch zahlreiche weitere Flaggen im Inneren ergänzt werden.