Neuseeland: Feiertage, Veranstaltungen

Feiertage

Es gibt eine Reihe von Feiertagen, die kein festes Datum haben, sondern sich nach der Lage des Osterfestes richten. Das Osterfest liegt dabei auf dem ersten Sonntag, der auf den ersten Vollmond nach Frühlingsanfang folgt. Aschermittwoch, der Beginn der Fastenzeit, die am Karsamstag endet, liegt 46 Tage vor Karsamstag. Das Datum für Pfingsten ist dann 50 Tage nach Ostern. Das Fronleichnamfest wird am zweiten Donnerstag nach Pfingsten gefeiert. Allerheiligen wird bei den orthodoxen Christen am ersten Sonntag nach Pfingsten begangen, bei den katholischen Christen liegt der Termin jedoch fest auf dem 1. November. Am 31. Oktober wird bei den Protestanten der Reformationstag begangen. An diesem Tag findet auch das Halloweenfest statt.

Datum Feiertag
1. Januar Neujahr
16. Januar Anniversary Day Southland (Feiertag von Southland, wird nur dort gefeiert)
23. Januar Anniversary Day Wellington (Feiertag von Wellington, wird nur dort gefeiert)
30. Januar Anniversary Day Auckland und Nelson (Feiertag von Auckland und Nelson, wird nur dort gefeiert)
6. Februar Waitangi Tag
13. März Anniversary Day Taranaki (Feiertag von Taranaki, wird nur dort gefeiert)
20. März Anniversary Day Otago (Feiertag von Otago, wird nur dort gefeiert)
April Karfreitag, Ostermontag
25. April Anzac Day
Tag, der an die Gefallenen der australisch-neuseeländischen Armee in Gallipolli, Türkei, erinnert
5. Juni Feier zu Ehren des Geburtstages der Queen
25. September Anniversary Day South Canterbury (Feiertag von South Canterbury, wird nur dort gefeiert)
20. Oktober Anniversary Day Hakwes Bay (Feiertag von Hakwes Bay, wird nur dort gefeiert)
23. Oktober Tag der Arbeit
30. Oktober Anniversary Day Marlborough (Feiertag von Marlborough, wird nur dort gefeiert)
17. November Anniversary Day Canterbury (Feiertag von Canterbury, wird nur dort gefeiert)
27. November Anniversary Day Chatam Islands (Feiertag der Chatam Inseln, wird nur dort gefeiert)
4. Dezember Anniversary Day Westland (Feiertag von Westland, wird nur dort gefeiert)
25. Dezember Weihnachten
26. Dezember Boxing Day

Kulturveranstaltungen

Datum Veranstaltung
Mitte Januar Instant Kiwi Festival World Buskers Festival: Das einwöchige Straßenfest mit Musik und Theateraufführungen findet in Christchurch statt.
Ende Januar Auckland Anniversary Regatta: Die Regatta im Hafen von Auckland ist eine der größten der Welt; an ihr nehmen jährlich ca. 600 Boote teil.
Anfang Februar Maori Performing Festival: Das Festival, das die besten Tanz- und Musikgruppen zeigt, findet in Waikato statt.
6. Februar Maori Food Festival in Khawia
2. Samstag im Februar Weinfest in Marlborough
3. Wochende im Februar Blumenfest in Christchurch
März New Zealand International Festival of Arts: Das Festival findet in Wellington statt. Über mehrere Wochen werden Theateraufführungen und Musikaufführungen mit Künstlern aus der ganzen Welt dargeboten. Es ist das wichtigste Kunstfestival in Neuseeland.
1. Märzwoche Schafsschurwettweberb in Masterton
1. Märzwoche Pacific Festival in Auckland: Das Festival ist eines der größten Festivals der Welt. Auf ihm kann man die Kultur, die Musik, das Essen und Tanzaufführungen der unterschiedlichen pazifischen Inseln erleben. Auckland ist eine Stadt, die einen nicht unbeträchtlichen Anteil an Pacific Islandern hat.
Mitte März Wildfood Festival: In Hokitika, an der Westküste der Südinsel gelegen, kann man jede Menge Wildgerichte kosten.
Ende März Ngaruawahia Regatta: Im Ort der Maori Königin findet eine Kanu- ("Waka"-) Regatta statt.
Mitte April Bluff Oyster and Seafood Festival: In Bluff, einer Stadt auf der Südinsel, kann man jede Menge Meeresfrüchte auf dem Festival kosten.
Ostern Royal Easter Show: Zuchttierschau in Auckland
Osterwoche Warbirds over Wanaka:Festival alter Kriegsflugzeuge in Wanaka auf der Südinsel
Mitte April New Zealand Heißluftballon-Festival in Hamilton
Ende April Waiheke Island Jazz Festival: Jazz-Festival auf der Insel vor den Toren Aucklands
Mitte Juni Nationale Landwirschaftsmesse Neuseelands: Die Messe wird in Hamilton abgehalten.
Ende Juli Queenstown Winter Festival: Man kann u. a. nachts Skifahren; das Festival wird mit Feuerwerk gefeiert.
Letzte Woche im Juli Christchurch Kunstfestival
August Bay of Islands Jazz und Blues Festival
September Hastings Blossom Festival: Blütenfest in Hastings
New Zealand Wearable Art Festival: Neuseeländisches Kleiderdesign wird in Nelson präsentiert.
Oktober Rhododendron-Festival in Dunedin
Rhododendron-Festival in Taranaki
November Showtime Canterbury: Landwirtschaftsausstellung in Canterbury
Toast Martinborough: Weinfest in der Region Martinborough
Ellerslie Flowershow: Die Blumenshow in Auckland ist eine der größten der südlichen Hemisphäre.
Dezember Lichtfestival in New Plymouth: Der gesamte Pukekura Park wird illuminiert. Es finden Musikveranstaltungen statt und man kann auf den beleuchteten Teichen im Park rudern.

Sportveranstaltungen

Datum Veranstaltung
Januar, 1. Woche First Night Triathlon in Gisborne
Januar, 3. Woche Angelwettbewerb in Tutukaka
Letzte Januarwoche Segelfliegerwettbewerb in Wanaka
Februar Chinesisches Neujahr:
International Dragon Boat Championship: Drachenboot-Regatta in Wellington
Anfang Februar Bay of Islands International Billfish Tournament: Hochseeangelwettbewerb in der Bay of Islands
Ende Februar Ironman in Taupo
Anfang März Rangitoto Swim: Es wird eine Strecke von ca. 4,5 km von der Insel Rangitoto nach Auckland geschwommen.
Ende März Around the Bay-Run in Auckland: Spaßlauf, an dem ca. 60.000 Menschen teilnehmen.
3. Aprilwoche Lake Taupo International Trout Fishing Contest: Forellen-Wettangeln in Taupo
Ende April Rotorua Marathon
Mai Forellen-Angelwettbewerb in Rotorua
Mitte Juli New Zealand Ralley
Ende Juli World Heli Challenge: Heliskiing in Wanaka, an dem auch Snowboarder teilnehmen können.
Mitte September Kratersee-Wettkampf in Taupo: Es finden Lauf-, Radfahr- und Kajak-Wettkämpfe statt.
Anfang Oktober Rotorua Forellen Angel Wetttbewerb
Anfang November Harbour Crossing in Auckland: Schwimmwettkampf (es werden 1,8 km von Devonport nach Auckland City geschwommen).
Anfang Dezember Kepler Challenge: Langstreckenlauf am Kepler Track

Neuseeland: Klima

Das Klima Neuseelands ist im Norden der Nordinsel subtropisch und im übrigen Lande gemäßigt.
Auf beiden Inseln ist der Westen der feuchtere und windigere Teil, bedingt durch die vorherrschenden Westwinde. Der Osten ist trockener und sonnenreicher.
Es weht meist ein frischer Wind, so dass die Temperaturen nur selten über 25 Grad steigen.
Aber auch wenn der Wind frisch ist, ist die Sonne extrem stark, so dass es in windgeschützten Bereichen recht warm werden kann.
Die Übergangszeiten wie Frühling und Herbst sind sehr kurz.
Der Winter ist von häufigen und kräftigen Regenschauern geprägt. Bedingt durch die Insellage kommt jedoch bis auf wenige Ausnahmen die Sonne fast an jedem Tag durch. Winterlich kalt wird es, abgesehen von einigen wenigen Bereichen, auf der Südinsel, wo es auch schneien kann, nicht. Selten fällt das Thermometer tagsüber unter 10 Grad. Das heißt jedoch nicht, dass man nicht friert.
Der Winter in Neuseeland ist für Europäer unerträglich, da die Häuser feucht und kalt sind. Die Holhäuser sind kaum isoliert und können deswegen und mangels Heizungssystem so gut wie nicht beheizt. Entsprechend hoch sind Erkrankungen wie Rheuma, Arthritis und Asthma.

Südinsel
Das Klima in Otago auf der Südinsel weicht von dem oben genannten dahingehend ab, dass es trockene, heiße Sommer mit Temperaturen von bis zu 30 Grad und Winter mit Schnee gibt.

Im März 1988 wurde Neuseeland vom Zyklon Bola heimgesucht.

Aufgrund der starken Regenfälle, vor allem in den westlichen Regionen der Südinsel, gibt es dort regelrecht undurchdringliche Urwälder. Hier herrscht ein extremes Klima, besonders in einem ca. 400 km langen und rund 30 km breiten Gebiet auf der Südostinsel, dessen Teil der Western Nationalpark ist. In diesem "Western-Land" fallen im Jahresmittel über 10.000 mm (entspricht einer Höhe von 10 m!) Niederschläge. Die Folge sind undurchdringliche, einmalig schöne und einsame Regenwälder.
An der Ostküste sind die Temperaturen auch während der Winterzeit etwas höher als an der Westküste. Die Nähe zum Meer hält, vor allem im Sommer, durch leichte und kühlere Winde die Temperaturen auf einem erträglichen Niveau.

Klimatabelle

Monat mittlere Anzahl an Regentagen mittlere Höchsttemperaturen in (°C) mittlere Minimaltemperaturen in (°C)
Januar 10-11 22-23 15-16
Februar 10-11 23-24 15-16
März 11-12 22-23 15-16
April 13-14 19-20 13-14
Mai 18-19 17-18 10-11
Juni 18-19 14-15 11-12
Juli 20-21 12-13 7-8
August 18-19 14-15 8-9
September 16-17 16-17 9-10
Oktober 15-16 16-17 11-12
November 15-16 19-20 12-13
Dezember 11-12 21-22 14-15

Reisezeiten

Die Vorstellungen, was unter einem besonders günstigen Reiseklima zu verstehen ist hängen von einer Reihe von Faktoren ab. So sehen reine Kulturreisende das Klima sicherlich erheblich anders als Menschen, die beispielsweise einen reinen Badeurlaub verleben wollen. Auch der Gesundheitszustand oder das Alter kann dabei eine wichtige Rolle spielen. Daher sind unsere Reisezeitempfehlungen in die folgenden beiden Kategorien unterteilt:

Für eher sonnenhungrige Menschen
Für Menschen, die gerne viel Sonne genießen wollen und denen auch höhere Temperaturen keine Beschwerden bereiten, sind die folgenden Jahreszeiten für einen Aufenthalt in dem Land besonders gut geeignet:
Wer es warm und sonnig liebt, sollte Neuseeland von Mitte Januar bis Ende März besuchen. Nach Weihnachten ist das Sommerwetter in der Regel stabiler und man vermeidet die Weihnachtszeit mit den großen Ferien, in denen fast ganz Neuseeland auf Achse ist.

Für Menschen, die ein gemäßigtes Klima bevorzugen 
Menschen, die ein gemäßigtes Klima und geringere Temperaturen bevorzugen, sollten für einen Aufenthalt in Neuseeland besser die folgenden Jahreszeiten nutzen:
Mitte November bis Weinnachten. Das Wetter kann zwar schon warm sein, ist aber noch wechselhaft. In November ist die Sonne auch noch nicht so extrem stark wie Ende Dezember.

Landessitten

Haka 
ist der Kriegstanz, den die Krieger der Maoris aufführten, um ihre Feinde einzuschüchtern. Heute wird dieser bei offiziellen Anlässen oder bei Rugbyspielen der Nationalmannschaft, den "All Blacks", aufgeführt.

Hongi
Hongi ist die traditionelle Begrüßung der Maoris, bei der man Nase an Nase reibt.

Tätowierungen
 sind im polynesischen Kulturkreis generell weit verbreitet, so auch in Neuseeland, wo diese Moko genannt werden. Traditionell wurde das Moko um die Hüfte und im Gesicht getragen. Das Gesichtsmoko war allerdings nur Männern von gewissem Rang vorbehalten. Frauen höheren Ranges durften nur ein Moko auf dem Kinn und um den Mund herum tragen.

Flachsflechten / -weben
Wegen des Mangels an Pelz- oder Wolltieren fertigten die Maoris ihre Kleidung aus Flachs. In einer aufwendigen Prozedur, in der die Flachsblätter mit Muscheln bearbeitet wurden, legten sie die Fasern der Pflanze frei. Diese wurden dann zu Umhängen verwoben, in die man teilweise auch Federn einwebte, die zugleich wasserabweisend und warm waren.

Kete
Als Kete werden Korbwaren bezeichnet, die aus Flachsblättern geflochten werden.

Angeln
 ist des Neuseeländers liebste Beschäftigung. Für diese Leidenschaft kaufen sich Neuseeländer Boote, die häufig den Wert der Häuser um ein Vielfaches übersteigen. Als Reisender kommt man beim Angeln mit allen Schichten Neuseelands schnell ins Gespräch.

Rugby 
ist Neuseelands Nationalsport. Die Nationalmannschaft nennt sich "All Blacks".

Trinksitten
Die Trinksitten sind recht rau. Oft ist es das einzige Ziel, in kürzester Zeit möglichst viel Alkohol zu konsumieren. Das gilt für Männer und Frauen gleichermaßen!