Neuseeland: Politisches System

Inhaltsverzeichnis

Neuseeland ist eine parlamentarische Demokratie.
Da Neuseeland zum Commonwealth gehört, ist der englische König bzw. die englische Königin formal das Staatsoberhaupt des Landes. Ein Generalgouverneur nimmt dabei die Rechte und Pflichten des Staatsoberhauptes stellvertretend wahr. Der Regierungschef ist ein(e) Premierminister(in), der/die vom Parlament gewählt wird. Das Parlament umfasst 120 Abgeordnete. Das frühere Oberhaus wurde bereits im Jahre 1950 abgeschafft.
1996 wurde in Neuseeland das Verhältniswahlrecht nach deutschem Vorbild eingeführt.
Der Vertrag von Waitangi, den die britische Krone mit den Ureinwohnern Neuseelands im Jahr 1840 geschlossen hat, ist die Gründungsurkunde Neuseelands. Bis heute löst der Vertrag heftigste politische Diskussionen aus. Die englische Version und die in Te Reo Maori übersetzte Version weichen voneinander ab.
Die offizielle Bezeichnung des Landes lautet:

New Zealand
Aotearoa ( in Te Reo Maori)
= Land der großen weißen Wolke

Die weiße Wolke bezieht sich dabei aber nicht auf Wolken am Himmel, sondern auf die aufsteigenden Wasserdämpfe im Bereich des Vulkangürtels auf der Nordinsel.
Neuseeland hat mit folgenden Staaten enge politische Verbindungen:

Tokelau
Abhängiges Gebiet von Neuseeland
Cook Islands
Selbstverwaltete Monarchie, die mit Neuseeland assoziiert ist.
Niue
Selbstverwaltetes Territorium, das mit Neuseeland assoziiert ist.

Neuseeland übernimmt teilweise auch die Gerichtsbarkeit stellvertretend für das Mutterland England.

Nationalhymne

Die Nationalhymne eines Landes ist ein meist mit einem Text unterlegtes Musikstück, welches das Staats-, Lebens- bzw. Nationalgefühl eines Landes zum Ausdruck bringen soll. Sie wird meist bei besonders festlichen Anlässen gespielt, so bei Staatsbesuchen, besonderen Feiertagen oder zur Ehrung von Politikern, Wirtschaftsführern u. a. Aber auch bei der Siegerehrung anlässlich internationaler Sportereignisse, wie beispielsweise den Olympischen Spielen, der Tour de France oder Welt- und Europameisterschaften, kommt die Nationalhymne des jeweiligen Siegerlandes zur Aufführung.

Neuseeland hat zwei mehr oder weniger gleichberechtigte Nationalhymnen, was weltweit recht einmalig ist. Zum einen ist das die englische Nationalhymne "God Save The Queen" und die folgende, von Thomas Bracken (1843-1898) gedichtete und von John Joseph Woods (1849-1934) im Jahr 1875 vertonte Hymne, die im Jahr 1977 zur zweiten offiziellen Nationalhymne erklärt wurde.
"God Defend New Zealand" wurde übrigens 1876 in Dunedin zum ersten Mal öffentlich gespielt:

God of nations at Thy feet,
In the bonds of love we meet,
Hear our voices, we entreat,
God defend our free land.
Guard Pacific's triple star,
From the shafts of strife and war,
Make her praises heards afar,
God defend New Zealand.

Men of every creed and race,
Gather here before Thy face,
Asking Thee to bless this place,
God defend our free land.
From dissension, envy, hate,
And corruption guard our State,
Make our country good and great,
God defend New Zealand.

Peace, not war, shall be our boast,
But, should foes assail our coast,
Make us then a mighty host,
God defend our free land.
Lord of battles in Thy mighty,
Put our enemies to flight,
Let our cause be just and right,
God defend New Zealand.

Let our love for Thee increase,
May Thy blessings never cease,
Give us plenty, give us peace,
God defend our free land.
From dishonour and from shame,
Guard our country's spotless name,
Crown her with immortal fame,
God defend New Zealand.

May our mountains ever be,
Freedom´s ramparts on the sea,
Make us faithful unto Thee,
God defend our free land.
Guide her in the nation's van,
Preaching love and truth to man,
Working out Thy glorious plan,
God defend New Zealand.

Und in der Te Reo M�?ori Fassung:

E Ihow�? Atua,
O ng�? iwi m�?tou r�?
Āta whakarongona;
Me aroha noa
Kia hua ko te pai;
Kia tau t�? atawhai;
Manaakitia mai
Aotearoa
Ōna mano t�?ngata
Kiri whero, kiri m�?,
Iwi M�?ori P�?keh�?,
Rūpeke katoa,
Nei ka tono ko ng�? hë
M�?u e whakaahu kë,
Kia ora m�?rire
Aotearoa
T�?na mana kia tū!
T�?na kaha kia ū;
T�?na rongo hei pakū
Ki te ao katoa
Aua rawa ng�? whawhai
Ng�? tutūa tata mai;
Kia tupu nui ai
Aotearoa
Waiho tona takiw�?
Ko te ao m�?rama;
Kia whiti t�?na r�?
Tai�?whio noa.
Ko te hae me te ngangau
Meinga kia kore kau;
Waiho i te rongo mau
Aotearoa
T�?na pai me toitū
Tika rawa, pono pū;
T�?na noho, tana tū;
Iwi n�? Ihow�?.
Kaua m�?na whakam�?;
Kia hau te ingoa;
Kia tūhei tauira;
Aotearoa

Und in der deutschen Übersetzung:

Gott der Nationen zu Deinen Füßen
Im Bunde der Liebe treffen wir uns.
Erhöre unsere Stimmen, wir bitten,
Gott, verteidige unser freies Land.
Behüte den Dreistern des Pazifiks vor
Pfeilen, Zwietracht und Krieg.
Erhöre die Gebete in der Ferne
Gott, verteidige Neuseeland!

Männer aller Glaubensrichtungen und Rassen,
versammelt Euch hier zu seinen Füßen,
bittend, den Ort zu segnen.
Gott, verteidige unser freies Land.
Vor Meinungsverschiedenheiten, Neid und Hass.
Und beschütze unseren Staat vor Korruption.
Mach unser Land gut und groß,
Gott, verteidige Neuseeland!

Frieden und nicht Krieg soll unser Stolz sein.
Versammelt hier zu Deinen Füßen
Aber sollten sich Feinde unserer Küste nähern,
lass uns sie mächtig empfangen.
Gott, verteidige unser freies Land.
Allmächtiger Gott des Kampfes,
Bringe unsere Feinde dazu zu flüchten,
lass unsere Sache gerecht und richtig sein
Gott, verteidige Neuseeland!

Lass unsere Liebe für Dich wachsen
Möge das Preisen Deiner niemals aufhören
Gib uns viel, gib uns Frieden
Gott, verteidige Neuseeland!
Vor Unehrenhaftigkeit und Schande,
bewahre den makellosen Namen unseres Landes.
Kröne es mit unsterblichem Ruhm
Gott, verteidige Neuseeland!
Mögen Deine Berge für immer bestehen
Friedenswälle auf der See.
Lass uns an Dich glauben
Gott, verteidige unser freies Land.
Führe es zum Vorteil der Nation.
Predige Liebe und Wahrheit.
Erfülle Deinen glorreichen Plan
Gott verteidige Neuseeland.

Nationalflagge

Die Nationalflagge (Landesflagge) eines Landes symbolisiert u. a. bestimmte historische Entwicklungen oder besondere Eigenschaften dieses Landes. Sie dient z. B. bei Schiffen der Kennzeichnung des Herkunftslands oder bei Soldaten ihrer Zugehörigkeit zu einem bestimmten Land. Fahnen, Feldzeichen, Flaggen oder Wappen besaßen seit Alters her oft einen hohen Symbolwert, so wurden und werden beispielsweise Soldaten "zur Fahne gerufen", ein Fähnrich trug früher in der Schlacht zur Orientierung der Soldaten der Einheit eine Fahne bzw. ein Feldzeichen. Heutzutage besitzt jedes Land eine eigene Nationalflagge, die oft durch zahlreiche weitere Flaggen im Inneren ergänzt werden.
Die Nationalflagge von Neuseeland ist die Folgende, wobei die vier Sterne innerhalb der Fahne das Sternzeichen "Kreuz des Südens" symbolisiert.