Ein- und Ausreisebestimmungen

Formalien, Visa

Touristen wird die Einreise in das Land grundsätzlich nur gestattet, sofern ein Rückflugticket sowie ausreichende Finanzmittel zur Verfügung stehen, um den Aufenthalt selber zu finanzieren.

Bei der Einreise muss ein Visum für die Aufenthaltsdauer von 15 Tagen beatragt werden. Man benötigt hiefür einen gültigen Reisepass und ein Passfoto
Das Touristenvisum gilt für Touristen und Reisegruppen, die sich max. nicht länger als 15 Tage in Laos aufhalten werden und ohne Nachweis der Reisebestätigung von den laotischen Behörden erhalten haben.
Die Gültigkeit des Touristenvisums nach Ausstellungsdatum beträgt drei Monate und erlaubt 15 Tage Aufenthalt - ab dem ersten Tag der Einreise bis zum 15. Tag - und es kann nicht verlängert werden. Die Bearbeitungsgebühr beträgt 40,00 EURO/Person.
Ein Visum, das für den Aufenthalt von 30 Tagen berechtigt, muss vorab bei der zuständigen Botschaft von Laos beantragt werden.

Botschaft

Visa-Abteilung der Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Laos
Bismarckallee 2 a
14193 Berlin
Tel: 0049 - (0) 30 - 89 06 06 47
Fax: 0049 - (0)30 - 89 06 06 48

Ein- und Ausfuhr von Devisen

  • Landeswährung
    Darf in beliebiger Höhe ein- und ausgeführt werden.
  • Fremdwährungen
    Darf in beliebiger Höhe ein- und ausgeführt werden.

Ausreisegebühr/ Departure Fee

In zahlreichen Ländern muss bei der Ausreise aus dem Land eine Gebühr entrichtet werden. Diese Gebühr beträgt bei der Ausreise aus Laos 10 US $.

Warenein- und -ausfuhr

Die Ein- und Ausfuhr von Waffen, Munition oder Sprengstoff ist strikt verboten. Außerdem ist die Ein- und Ausfuhr von nach dem Washingtoner Artenschutzgesetz geschützten Pflanzen und Tieren verboten. Ein Verstoß kann empfindliche Strafen nach sich ziehen.

Es ist erlaubt, 500 Zigaretten und 1l Alkohol einzuführen.
Die Einfuhr von pornografischen Veröffentlichungen ist verboten.

Antiquitäten und Buddha-Bildnisse dürfen nicht ausgeführt werden!

Laos: Botschaften, Konsulate und Fremdenverkehrsamt

Vertretungen von Laos in Deutschland

Das Botschaftsgebäude der der "Demokratischen Volksrepublik Laos" befindet sich in der Bismarckalle, in der Nähe des Halensees und der Stadtautobahn A 100 - im Ortsteil Berlin-Grunewald im Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf.
Das eingeschossige Gebäude ist eher schmucklos und wirkt, nicht zuletzt wegen seiner wenigen und sehr kleinen Fenster, sogar ein wenig abweisend.

Botschaft der demokratischen Volksrepublik Laos in Berlin
Bismarckallee 2a
14193 Berlin
Tel: 0049 - (0)30 - 89 06 06 47
Fax: 0049 - (0)30 - 89 06 06 48

Deutsche Vertretungen in Laos

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Vientiane
Rue Sokpalouang 26 (Sisattanek)
Vientiane
Tel: 00856 - (0)21 - 31 21 10
        00856 - (0)21 - 31 21 11
Fax: 00856 - (0)21 - 31 21 10
        00856 - (0)21 - 31 21 11
Email: info@vientiane.diplo.de
www.vientiane.diplo.de

Österreichische Vertretungen in Laos

Botschaft
Zuständig ist die Botschaft in Thailand (Siehe hier >>>).

Vertretungen von Laos in Österreich

Botschaft der Demokratischen Volksrepublik Laos in Wien
Neulinggasse 29 Top6
1030 Wien

Schweizer Vertretungen in Laos

Botschaft
Zuständig ist die Botschaft in Thailand (Siehe hier >>>).

Schweizer Konsulat in Vientiane
Diethelm Travel Laos Building, 2nd Floor
Setthathirath Road, Namphu Square
Vientiane
Tel: 00856 - (0)21 - 264 160
Fax: 00856 - (0)21 - 264 161
E-Mail: vientiane@honorarvertretung.ch

Vertretungen von Laos in der Schweiz

Botschaft der demokratischen Volksrepublik Laos
Route de Colovrex 14bis
1218 Le Grand-Saconnex
Tel: 0041 - (0)22 - 798 24 41 /-42
Fax: 0041 - (0)22 - 798 24 40
Email: laomission_geneva@bluewin.ch

Konsulat der demokratischen Volksrepublik Laos
Bahnhofstrasse 52
6430 Schwyz
Tel: 0041 - (0)41 - 810 16 59
Fax: 0041 - (0)41 - 810 16 59
Email: laos@schwyz.net
Web: www.laos-swiss.ch; www.lao-suisse.ch

Fremdenverkehrsamt

Lao National Tourism Administration
Tourism Marketing and Promotion Department
P.O.Box: 3556 Lane Xang Avenue
Hatsady Village, Chanthabouly District
Vientiane
Tel: 00856 - (0)21 - 21 22 48
Tel: 00856 - (0)21 - 21 22 51
Fax: 00856 - (0)21 - 21 27 69
Fax:  00856 - (0)21 - 21 79 10
www.tourismlaos.gov.la
www.tourismlaos.org
www.trekkingcentrallaos.com
www.muonglaomagazine.com

Laos: Reisemedizin, Impfungen und Warnhinweise

Infektions-Erkrankungen

In Laos ist mit den folgenden in Deutschland bzw. Mittel- und Nordeuropa nicht oder eher seltener verbreiteten Infektionserkrankungen zu rechnen:

  • Malaria: Mit Ausnahme von Vientiane besteht ganzjährig ein hohes Malariarisiko in dem Land. Etwa 95% der Infektionen erfolgen mit der sehr gefährlichen Malaria tropica, der Rest mit der Malaria tertiana
  • AIDS, HIV
  • Bilharziose
  • Cholera - ein Infektionsrisiko besteht aber nur für die Reisenden, die mit verschmutztem Wasser oder kontaminierten Lebensmitteln in Berührung kommen können.
  • Dengue-Fiebererkrankung
  • Darminfektionen durch verunreinigte Lebensmittel oder kontaminiertes Wasser, so u.a. durch Amöben, Lamblien, Salmonellen, Shigellen, Wurmbefall und alle möglichen Arten an Viren und Bakterien
  • Filariose
  • Fleckfieber
  • Hepatitis A und B
  • Japanische Enzephalitis
  • Kinderlähmung, Polio
  • Tetanus
  • Tollwut
  • Typhus
  • Vogelgrippe

Impfempfehlungen
Bei Reisen nach Laos werden Impfungen gegen die folgenden Krankheiten empfohlen:

  • Diphtherie - eine Impfung gegen Diphtherie sollte grundsätzlich immer, auch im Heimatland, bestehen.
  • Hepatitis A und B - eine Impfung gegen Hepatitis B ist aber nur für die Personen erforderlich, die mit Blut in Kontakt kommen können oder denen, die sexuelle Kotakte suchen.
  • Japanische Enzephalitis
  • Kinderlähmung, Polio, eine Impfung gegen Polio sollte grundsätzlich immer, auch im Heimatland, bestehen.
  • Tetanus - eine Impfung gegen Tetanus sollte grundsätzlich immer, auch im Heimatland, bestehen.

Impfpflicht
Für alle Personen, die älter als ein Jahr sind und aus einem von der WHO ausgewiesenen Gelbfieber-Infektionsgebiet einreisen, besteht eine Impfpflicht gegen eine Erkrankung mit Gelbfieber.

Wer bezahlt in Deutschland Impfungen?

Die meisten Kinder werden in Deutschland bereits im frühen Kindesalter gegen eine Reihe von Infektionskrankheiten geimpft. Allerdings hält der Impfschutz nur bis zu 10 Jahren, in manchen Fällen sogar kürzer. Daher sollte vor einer Auslandsreise genau überlegt werden, gegen welche Infektionserkrankungen in dem betreffenden Land eine Impfung erforderlich bzw. sinnvoll ist und ob der ggf. vorhandene Impfschutz eventuell nicht zu lange zurückliegt.
Die Kosten für die folgenden Impfungen werden seit Juni 2007 von den meisten gesetzlichen Krankenversicherungen erstattet.
Es entfällt dabei sogar die 10 € Praxisgebühr – aber die Versicherten müssen in der Regel allerdings die gesetzliche Zuzahlung entrichten, die 10% des Impfstoffpreises beträgt – das sind mindestens 5 € und maximal 10 €. Unter diesen Voraussetzungen  sind die folgenden Impfungen kostenfrei:

  • Cholera
  • Diphtherie
  • Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)
  • Gelbfieber
  • Hepatitis A und B
  • Meningokokken-Meningitis
  • Pneumokokken
  • Polyo (Kinderlähmung)
  • Tetanus (Wundstarrkrampf)
  • Tollwut
  • Typhus

Auch die Kosten einer Malaria-Prophylaxe werden von einigen Krankenkassen ersetzt.
Die privaten Krankenversicherungen übernehmen in der Regel (vorher erkundigen) ebenfalls die genannten Kosten.

Warnhinweise

Auswärtiges Amt der Bundesrepublik Deutschland
Bürgerservice
Telefon: 0049 - (0)30 - 5000 - 2000
Fax: 0049 - (0)30 - 5000 - 51000
www.auswaertiges-amt.de

Verkehrswesen

Wie gelangt man nach Laos?

Landweg
Über Land kann man an folgenden Grenzübergängen nach Laos einreisen:

Von Thailand

  • Nongkhai/Vientiane
  • Mukdahane/Savannakhet
  • Chiangkhong/Houeyxay
  • Ubon Rachathani/Pakse
  • Nakhorn/Savannakhet

Von Vietnam

  • Quangtri/Savannakhet
  • Vinh/Laksao

Seit Anfang 2004 sind Grenzübergänge in Na Maew und Nam Xoi geöffnet.

Von China

  • Jonghong Mengla/Luang Namtha

Mit dem Flugzeug

Von Deutschland, Österreich und der Schweiz
Von diesen drei Ländern aus gibt es keine Non-Stop-Flüge nach Laos.
Die beste und schnellste Verbindung geht über Bangkok, dessen Flughafen aus Europa von zahlreichen Fluggesellschaften angeflogen wird. Von Deutschland aus lässt sich Laos am Besten von Frankfurt/M aus erreichen, in der Schweiz von Zürich und in Österreich von Wien aus, und zwar jeweils über Bangkok. Eva-Air fliegt aber auch über Taipeh nach Laos.

Von Thailand
Aus Bangkok kann man mit folgenden Fluggesellschaften einreisen: mit Lao Aviation und Thai Airways.
Aus Chiangmai, einer Stadt im Norden Thailands, mit Lao Aviation.

Von Vietnam
Hanoi: mit Lao Aviation und Vietnam Airlines.
Hochiminh-Stadt: mit Lao Aviation.

Von China
Khunming: mit Lao Aviation und Yunnan Airlines.

Von Malysia
Kuala Lumpur: mit Silk Air.

Von Kambodscha
Phnom Penh: mit Lao Aviation und Silk Air.

Von Myanmar
Rangoon: mit Lao Aviation.

Von Singapur
Singapur: mit Silk Air.

Reisen im Land

Flugverbindungen
Lao Aviation fliegt die folgenden Provinzhauptstädte von Vientiane aus an: Luang Prabang (täglich), Savannakhet (täglich), Luang Namtha (Mo, Mi, Fr, So), Xieng Khouang (täglich), Pakse (täglich), Oudomxai (Di, Do, Sa, So), Xayyabuli (Mo, Mi, Fr, So), Houixay (Mo, Mi,Fr, So), Thakhek (Fr) und Saravane (über Savannakhet, nur So) .

Bus
Die Städte werden entweder mit Busen oder mit Pick-ups miteinander verbunden. Bedingt durch die schlechten Straßen ist das Reisen jedoch relativ mühsam.

Straßen
Laos hat ein Straßennetz von ca. 13.000 km Länge. Von diesen sind jedoch nur ca. 1.600 km geteert.
Der Rest der Straßen sind Schotterpisten.

Mietwagen
Autos werden in der Regel nur mit Fahrer vermietet. Außerdem gibt es nur sehr wenige Autovermietungen, und zwar in Vientiane und Luang Prabang.

Motorräder
Motorräder kann man in Vientiane und Luang Prabang mieten.

Fahrräder
Fahrräder kann man in vielen Gasthäusern oder Hotels mieten. Sie sind ein ideales Verkehrsmittel in einem Land ohne viel Autoverkehr.

Fährverbindungen

Mit dem Boot
Mit Boot dem kann man über den Mekong von Vientiane nach Luang Prabang und von Luang Prabang nach Huay Xai reisen. Nimmt man ein Speed-Boot, so dauern beide Strecken ca. 9 Stunden. Mit einem normalen Boot benötigt man jeweils 2 Tage! Zur Benutzung des Speed-Boots beachten Sie aber die Warnungen des Auswärtigen Amtes (Link unter "Risiken").

Hinweise zum Straßenverkehr

In Laos herrscht Rechtsverkehr.
Viele Straßen befinden sich in einem schlechten bis miserablen Zustand. Zudem birgt der Straßenverkehr auf Grund des Verhaltens der Verkehrsteilnehmer besondere Risiken. Gerade abends und an Feiertagen tragen alkoholisierte Fahrer zu einem hohen Verkehrsrisiko bei. Die Unfallrate (auch mit Todesfolge) ist hoch, Benutzern motorisierter Zweiräder wird das Tragen eines Schutzhelms dringend empfohlen. Wird ein Ausländer in einen Unfall verwickelt,wird von ihm meist, und zwar unabhängig von der Schuldfrage, die Bezahlung des (gesamten) Schadens und ggf. Schmerzensgeld gefordert. Es ist daher möglichst davon abzusehen, selber ein Kraftfahrzeug zu fahren.

Führerschein
Sollte man dennoch ein Kraftfahrzeug benutzen wollen, ist ein internationaler Führerschein erforderlich, der bereits vor Reiseantritt im Heimatland beantragt werden muss.

Höchstgeschwindigkeiten

  • Innerorts: in Ortschaften besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h
  • Außerorts: außerhalb von Ortschaften besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 90 km/h

Internationales Kfz-Kennzeichen

Das internationale Kfz-Kennzeichen von Laos lautet:

LAO

Währung, Einkaufen

Die Landeswährung von Laos ist der Kip = 100 At.

Die folgenden Geldscheine sind in dem Land gültige Zahlungsmittel:

  • 100.000
  • 50.000
  • 20.000
  • 10.000
  • 5.000
  • 2.000
  • 1.000
  • 500
  • 100
  • 50
  • 20
  • 10
  • 1 Kip

Hinweis
Die 100 Kip-Scheine und kleiner sind allerdings praktisch nicht mehr im Umlauf.
Man kann aber auch gut mit dem Thailändische Baht und dem US-Dollar bezahlen - hier und dort auch mit dem Euro.

Umrechnungskurs

Einen Währungsrechner finden Sie hier:

www3.forium.de

Banköffnungszeiten, Geldautomaten

  • Montag: 8:30 - 16:00 Uhr
  • Dienstag: 8:30 - 16:00 Uhr
  • Mittwoch: 8:30 - 16:00 Uhr
  • Donnerstag: 8:30 - 16:00 Uhr
  • Freitag: 8:30 - 16:00 Uhr
  • Samstag: geschlossen
  • Sonntag: geschlossen

Geldautomaten
in Vientiane sowie in den größeren Städten wie Luang Prabang gibt es zahlreiche Bankautomaten, wo man mit Scheck- oder Kreditkarte problemlos Geld abheben kann.  In kleineren Ortschaften gibt es diese Möglichkeit allerdings eher nicht.

Einkaufen

Ladenöffnungszeiten

  • Montag: 8:00 - 11:30 und 13:00 - 17:00 Uhr
  • Dienstag: 8:00 - 11:30 und 13:00 - 17:00 Uhr
  • Mittwoch: 8:00 - 11:30 und 13:00 - 17:00 Uhr
  • Donnerstag: 8:00 - 11:30 und 13:00 - 17:00 Uhr
  • Freitag: 8:00 - 11:30 und 13:00 - 17:00 Uhr
  • Samstag: 8:00 - 12:00 Uhr
  • Sonntag: geschlossen

Einige Läden haben ein wenig länger geöffnet und schließen nicht über die Mittagszeit.

Günstige oder landesspezifische Waren, Souvenirs
Antiquitäten und Buddha-Bildnisse dürfen nicht ausgeführt werden! Das sollte man bei seinen Einkaufstouren berücksichtigen.

Schnitzereien
Schnitzereien aus Holz, Stein und Knochen, wie z.B. Opiumpfeifen, sind ein beliebtes Mitbringsel.

Stoffe
Stoffe aus Seide und Baumwolle.

Gold und Silberschmuck
Die handwerklich besten Stücke findet man in den Bergen.