Provinz Shanxi

Allgemeine Informationen
Shanxi ist eine der 22 Provinzen* von China. Aufgrund der historischen Entwicklung beansprucht die Volksrepublik China Taiwan als 23. Provinz, obwohl der Inselstaat Taiwan ein eigener souveräner Staat ist.
Die Provinz umfasst ca. 35 Millionen Einwohner bei einer Fläche von 156.800 km². Die Provinzhauptstadt ist Tàiyuán mit rund 3,8 Millionen Einwohnern und einer Fläche ihres Verwaltungsgebietes von 6.988  km².
Die Provinz Shanxi darf nicht mit der westlich gelegenen Nachbarprovinz Shaanxi verwechselt werden.
Der Reichtum der Provinz Shanxi sind die hiesigen Rohstoffvorkommen. So werden außer Kohle Bauxit, Kupfer, Aluminium und Schwefel abgebaut. Die Kohleabbaugebiete umfassen mehr als ein Drittel der Fläche von Shanxis aus und liefern schätzungsweise 200 Milliarden Tonnen. Aber bis Ende des Jahres 2016 mussten rund 650.000 Menschen wegen Einsturzgefahr durch die unterirdischen Stollen umgesiedelt werden. Zudem hat die Luftverschmutzung teilweise bedrohliche Ausmaße angenommen.

Autonome Gebiete, Sonderverwaltungszonen
Neben den 22 bzw. 23 Provinzen und den beiden Sonderverwaltungszonen Hongkong und Macao gibt es in China noch die folgenden fünf "Autonome Gebiete":

  • Guangxi
  • Innere Mongolei
  • Ningxia
  • Xinjiang
  • Tibet

Regierungsunmittelbare Städte
Eine weitere Besonderheit bilden die folgenden Städte, die direkt der Zentralgewalt unterstellt sind - und nicht einer Provinzregierung:

  • Chongqing
  • Peking
  • Shanghai
  • Tianjin

*Hinweis
Aufgrund der historischen Entwicklung beansprucht die Volksrepublik China Taiwan als 23. Provinz, obwohl der Inselstaat Taiwan ein eigener souveräner Staat ist.

UNESCO-Welterbestätten
In der Provinz Shanxii befinden sich folgende UNESCO-Welterbestätten:
 

 

 

Hinweis
Eine ausführliche Beschreibung dieser und aller weiteren UNESCO-Welterbestätten in Cina finden Sie hier >>>
 

Größere und besondere Städte

Pingyoa
Die Stadt Pingyoa in Shanxi in der nordchinesischen Provinz Shanxi wurde ursprünglich etwa im 9. Jahrhundert n. Chr. gebaut. Sie hat rund Einwohner
Die Stadt ist durch die wesentlich gut erhaltenen Stadtmauern, Straßen, Zivilhäuser, Geschäfte und Tempel ein Museum der Geschichte der Baukunst während der Ming- und Qing-Zeit (1368-1911). Die traditionellen kulturellen Ideen der Han-Nationalität in China in den letzten mehreren tausend Jahren sind hier noch zu erleben und spüren.

Tàiyuán
Tàiyuánist mit einer Einwohnerzahl von die Hauptstadt der Provinz  Shanxi.

Besondere Gebäude und Bauwerke

Museen und Ausstellungen

Größere Flüsse

Berge und Gebirge

Größere Seen und Stauseen

Nationalparks
In der Provinz Shanxi liegen folgende Nationalparks:
 
Beiwudangshan

Der Nationalpark umfasst eine Fläche von

Heng Shan

Der Nationalpark umfasst eine Fläche von

Huanghe Hukou Pubu
Dieser Nationalpark liegt sowohl in Shanxi als auch in der westlich gelegenen Nachbarprovinz Shaanxi. Er verfügt insgesamt über eine Flächen von, wobei rund km² in der Provinz Shanxi liegen.

Wulaofeng

Der Nationalpark umfasst eine Fläche von 300 km²

Wutai Shan

Der Nationalpark umfasst eine Fläche von 250 km²
 

Hinweis
Eine Auflistung aller Nationalparks von China finden Sie bei Goruma hier >>>

Weitere Naturschönheiten

Yungang-Grotten
Am südlichen Fuß des Wuzhou-Berges 16 km westlich der Stadt Datong befinden sich die Yungang-Grotten. Ursprünglich wurden die Grotten im 2. Jahr der Xing´an-Periode der Nördlichen Wie-Dynastie (453 n. Chr.) gebaut. Die Grotten beherbergen 45 wichtige Grotten, 252 große und kleine Nischen, mehr als 51.000 Steinstatuen von denen die größte 17 m hoch ist. Die Yungang-Grotten gehören mit den Mogao-Grotten in Dunhuang der Provinz Gansu sowie den Longmen-Grotten der Provinz Henan zu den so genannten "3 großen Grottengruppen in China".