Martinique: Anreise und Verkehr

Wie gelangt man am besten nach Martinique?

Es gibt wohl kaum einen Besucher aus europa, der nicht mit dem Flugzeug anreist.

Per Flugzeug
Air France fliegt direkt aus Paris nach Martinique. Aus Deutschland landet man auf dem Flugplatz Charles- de- Gaulle; für den Transfer zum Flughafen Paris- Orly, wo das Flugzeug Richtung Martinique startet, müssen drei Stunden gerechnet werden. Von Air France erhält man einen Voucher für den Bustransfer, andernfalls muss eine Gebühr von ca. 15 Euro bezahlt werden.
www.airfrance.com/de

Der internationale Aéroport le Lamentin liegt 10 km von Fort-de-France entfernt. Im Flughafen befinden sich Geldwechsel- und Hotelreservierungsmöglichkeiten, Mietwagenfirmen, Touristeninformation usw. Es existiert kein öffentlicher Nahverkehr nach Fort-de-France. Mit dem Taxi kostet nach Fort-de-France kostet es ca. 30 Euro.
Telefon: 00596- 596- 421- 600 

Per Schiff
Neben den Kreuzfahrtschiffen wird Martinique regelmäßig von der Fährlinie L‘Express des Iles angesteuert. Es gibt Fährverbindungen von Guadeloupe, Dominica und St. Lucia.

Reisen im Land

Flugverbindungen
Auf Martinique sind zahlreiche Fluglinien vertreten:

Liat
Tel. 00596- 596- 421 602
www.liatairline.com

Air Martinique
Tel: 00596- 596- 411660

Air Liberté
Tel: 00596- 596- 425 051

Nouevelles Frontiéres-Corsair
Tel: 00596- 596- 705 970

AOM French Lines
Tel: 00596- 596- 700 916 

Bus 
Da es außerhalb von Fort-de-France keine öffentlichen Busse gibt, empfiehlt es sich das so genannte Taxi-Collectif zu nehmen. Von 8:30- 18:00 Uhr verkehren sie sternförmig zwischen jeder Ortschaft und Fort-de-France. Die Haltestelle befindet sich in Fort-de-France am Fähranleger.

Eisenbahn
Auf Martinique gibt es keinen Eisenbahnverkehr. 

Straßen
Die Hauptstraßen auf der Insel sind im sehr guten Zustand; es gelten die französischen
Verkehrsvorschriften.

Mietwagen
Auf Grund der fehlenden öffentlichen Busse empfiehlt es sich, einen Mietwagen zu nehmen. Überall auf der Insel sind zahlreiche Mietwagenverleihe zu finden. Da die Infrastruktur und der Zustand der Straßen sehr gut sind, fällt die Orientierung sehr leicht.

Hinweise beim Mieten von Autos 
Der ADAC gibt für das Mieten von Autos folgende generelle Hinweise, die zu befolgen auch auf Martinique empfehlenswert sind:

  • Alle Vereinbarungen sollten – neben der Landessprache – wenn schon nicht in Deutsch - zumindest in Englisch gehalten sein
  • Es soll der Gesamtmietpreis einschließlich aller Nebenkosten eindeutig erkennbar sein
  • Beim Abschluss von Versicherungen ist auf eine Deckungssumme von mindestens 1 Mio. Euro zu achten
  • Am Besten wird eine Vollkaskoversicherung ohne Selbstbeteiligung abgeschlossen
  • Mängel an dem gemieteten Fahrzeug sollten unbedingt schriftlich festgehalten werden
  • Ferne ist der Ort der Abgabe festzulegen und wie es mit der Tankfüllung bei der Abgabe geregelt ist

Fährverbindungen
Zwischen Fort-de-France und der gegenüberliegenden Halbinsel Trois Ilets fahren regelmäßig Fähren. Dort sind in Anse Mitan schöne Badestrände zu finden. In Point du Bout befinden sich viele kleine Restaurants und Geschäfte.
Die Fährlinie L‘Express des Iles steuert regelmäßig Martinique und die Nachbarinseln an, es gibt Verbindungen von und nach Guadeloupe, Dominica und St. Lucia.

L‘ Express des Iles
Terminal Inter Iles
Quai Ouest
97200 Fort- de- France
Tel: 00596- 596- 831 245 
www.express-des-iles.com 

Verkehrsregeln 
Auf Martinique herrscht bekanntermaßen Rechtsverkehr. Um Ärger mit der Polizei oder gar den Gerichten zu vermeiden, sollte man sich strikt an die im Land geltenden Verkehrs- Regeln halten. Die dargestellten Höchstgeschwindigkeiten können natürlich durch Verkehrsschilder verringert oder auch erhöht werden. Es ist unabhängig von den hier gegebenen Informationen empfehlenswert, beim ADAC oder dem AvD bereits vor Reiseantritt detaillierte Informationen einzuholen. 

Höchstgeschwindigkeiten 
Grundsätzlich sind, neben den dargestellten allgemeinen Geschwindigkeitsbegrenzungen, die
durch Schilder gekennzeichneten Geschwindigkeitsbegrenzungen strikt zu beachten.

  • in Ortschaften besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 50 km/h
  • auf Landstraßen besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 90 km/h
  • auf einigen speziellen Schnellstraßen besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 90 km/h
  • auf Autobahnen besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 120 km/h 

Besondere Vorschriften 
Es ist ein Feuerlöscher im Wagen mitzuführen. Eine Jacke o.ä. mit Leuchtfarben ist mitzuführen

Promillegrenzen
In besteht für die Fahrer von Kraftfahrzeugen eine Grenze für den Blutalkohol von 0,3 Promille.

Internationales Kfz-Kennzeichen

Das internationale Kfz-Kennzeichen von Martinique ist das von Frankreich: F

Martinique: Botschaften und Konsulate

Vertretungen von Martinique in Deutschland

Martinique besitzt keine eigene Auslandsvertretung, diese werden von Frankreich wahrgenommen. Zuständig ist die Botschaft in Berlin.
Die Botschaft der Französischen Republik in Berlin befindet sich am Pariser Platz - in unmittelbarer Nähe zum Brandenburger Tor. Die Botschaft steht auf demselben Grund, auf dem sich die frühere Repräsentanz bis zu ihrer Zerstörung 1945 befand. Es sei erwähnt, dass das Grundstück bereits seit 1860 Eigentum des französischen Staates ist. Nach der Wiedervereinigung wurde es an Frankreich zurückgegeben. Das Gebäude wurde nach Plänen des Pariser Architekten Christian de Portzamparc von 1997 errichtet.

Botschaft der Französischen Republik in Berlin
Pariser Platz 5
10117 Berlin
Tel: 0049 - (0)30 - 590 03 90 00
Fax: 0049 - (0)30 - 590 03 91 10
Email: kanzlei@botschaft-frankreich.de
Web: www.botschaft-frankreich.de

Deutsche Vertretungen in Martinique

Botschaft
Die Bundesrepublik Deutschland unterhält auf Martinique keine eigene Botschaft. Zuständig ist die Botschaft in Paris (Siehe hier >>>).

Deutsches Honorarkonsulat in Lamentin
c/o ETS Blandin, Centre Acajou, Z.I. Les Mangles
97232 Lamentin
Tel: 00596 - 596 - 42 79 21
Fax: 00596 - 596 - 50 98 94
Email: consul.allemagne@ecb.gp

Österreichische Vertretungen in Martinique

Botschaft
Die Bundesrepublik Österreich unterhält auf Martinique keine eigene Botschaft.
Zuständig ist die Botschaft in Paris (Siehe hier >>>).

Vertretungen von Martinique in Österreich

Botschaft
Martinique besitzt keine eigene Auslandsvertretung, diese werden von Frankreich wahrgenommen.
Zuständig ist die Botschaft in Wien (Siehe hier >>>).

Schweizer Vertretungen auf Martinique

Botschaft
Die Schweiz unterhält auf Martinique keine eigene Botschaft.
Zuständig ist die Botschaft in Paris (Siehe hier >>>).

Schweizer Konsulat in Lamentin
Centre d'Affaires de Californie II
Entrée Amandine
97232 Le Lamentin
Martinique
Tel: 00596 - 596 - 50 12 43
Fax: 00596 - 596 - 50 22 27
Email: plh.martinique@wanadoo.fr

Vertretungen von Martinique in der Schweiz

Botschaft
Martinique besitzt keine eigene Auslandsvertretung, diese werden von Frankreich wahrgenommen.
Zuständig ist die Botschaft in Bern (Siehe hier >>>).

Martinique: Ein- bund Ausreisebestimmungen

Formalien, Visa

Da Martinique zu Frankreich gehört und damit zur EU, ist kein Reisepass erforderlich, für die Einreise kann der normale Personalausweis mitgenommen werden.

Ein- und Ausfuhr von Devisen

Die offizielle Währung auf Martinique ist der Euro, der in unbegrenzter Menge ein- und ausgeführt werden kann.

Ausreisegebühr/ Departure Fee

In zahlreichen Ländern muss bei der Ausreise aus dem Land eine Gebühr entrichtet werden. Die Ausreisegebühr ist hier im Flugticket bereits enthalten.

Warenein- und Ausfuhr

Die Ein- und Ausfuhr von Waffen, Munition oder Sprengstoff ist strikt verboten. Außerdem ist die Ein- und Ausfuhr von nach dem Washingtoner Artenschutzgesetz geschützten Pflanzen und Tieren verboten. Ein Verstoß kann empfindliche Strafen nach sich ziehen.

Impfvorschriften

Für alle Personen, die älter als 1 Jahr sind und aus einem von der WHO ausgewiesenen Gelbfieber-Infektionsgebiet einreisen besteht eine Impfpflicht gegen eine Erkrankung mit Gelbfieber. Bei der Einreise und für den Aufenthalt in dem Land bestehen ansonsten keinerlei Impfvorschriften

Martinique: Reisekrankheiten und Impfungen

Infektionserkrankungen

Auf Martinique ist mit den folgenden Infektionserkrankungen zu rechnen:

  • Malaria, es besteht kein Malariarisiko in dem Land.
  • Aids, für Personen, die mit Blut oder mit nicht-sterilisierten Spritzen in Kontakt kommen oder ungeschützten Geschlechtverkehr ausüben, besteht die Gefahr einer HIV-Infektion
  • Bilharziose
  • Cholera, ein Infektionsrisiko besteht aber nur für die Reisenden, die mit verschmutztem Wasser oder kontaminierten Lebensmittel in Berührung kommen können
  • Darminfektionen durch verunreinigte Lebensmittel oder kontaminiertes Wasser, so u.a. durch Amöben, Lamblien, Salmonellen, Shigellen und Wurmbefall sowie alle möglichen Arten an Viren und Bakterien
  • Hepatitis A und B, eine Infektion mit Hepatitis B ist aber nur bei den Personen zu erwarten, die mit Blut in Kontakt kommen können oder denen, die sexuelle Kotakte suchen. 

Impfempfehlungen
Bei Reisen nach Martinique werden die folgenden Impfungen empfohlen: 

  • Cholera, aber nur bei den Reisenden, die mit verschmutztem Wasser oder kontaminierten Lebensmittel in Berührung kommen können
  • Diphtherie, eine Impfung gegen Diphtherie sollte grundsätzlich immer, auch im Heimatland bestehen
  • Hepatitis A und B, eine Impfung gegen Hepatitis B ist aber nur für die Personen erforderlich, die mit Blut in Kontakt kommen können oder denen, die sexuelle Kotakte suchen.
  • Kinderlähmung, Polio, eine Impfung gegen Polio sollte grundsätzlich immer, auch im Heimatland bestehen
  • Tetanus, eine Impfung gegen Tetanus sollte grundsätzlich immer, auch im Heimatland bestehen

Impfpflicht
Für Besucher von Martinique bestehen keine Impfvorschriften

Martinique: Währung und Einkaufen

Die Landeswährung von Martinique ist der Euro
 1 Euro = 100 Cent.

Die folgenden Geldscheine sind - wie überall im Euroraum -  in dem Land gültig und im Umlauf: 

  • 5
  • 10
  • 20
  • 50
  • 100
  • 200
  • 500 Euro

Banköffnungszeiten

  • Montag-Freitag: 7:30/ 8:00- :00 Uhr; 14:00-16:00 Uhr
  • Samstag: manchmal an Samstagvormittagen

Einkaufen

Ladenöffnungszeiten

Montag-Freitag: 9:00 - 12.30 Uhr; 14:30 - 18:00 Uhr 
Samstag: 9:00 - 12.30 Uhr

Einige große Supermärkte haben durchgehend bis 21:00 Uhr und auch Samstags Nachmittag geöffnet.

Günstige oder landesspezifische Waren, Souvenirs
Schöne Souvenirs sind Web- und Flechtwaren, Keramiken und Calypso- und Zouk- Instrumente und dazu die entsprechenden CD‘s. Weiter gibt es kreolische Puppen, den berühmten karibischen Rum, Blumen, Gewürze und lokale Kunst. In Fort de France befinden sich kleine Boutiquen mit Waren aller französischer Designer, das Kaufhaus Galeria La Fayette, sowie ein großer Obst- und Gemüsemarkt und ein Fischmarkt.