São Tomé und Príncipe: Feiertage, Klima, Sitten

Feiertage

Es gibt eine Reihe von Feiertagen, die kein festes Datum haben, sondern sich nach dem Zeitpunkt des Osterfestes richten. Das Osterfest fällt auf den ersten Sonntag, der auf den ersten Vollmond nach Frühlingsanfang folgt. Die Fastenzeit, die 46 Tage dauert, beginnt am Aschermittwoch und endet am Karsamstag. Pfingsten ist 50 Tage nach Ostern. Das Fronleichnamfest wird am 2. Donnerstag nach Pfingsten gefeiert. Allerheiligen wird bei den orthodoxen Christen am 1. Sonntag nach Pfingsten begangen, bei den katholischen Christen liegt der Termin jedoch fest auf dem 1. November. Am 31. Oktober wird bei den Protestanten der Reformationstag begangen. An diesem Tag findet auch das Halloweenfest statt.

Datum Feiertag
1. Januar Neujahr
3. Februar Märtyrertag
1. Mai Tag der Arbeit
12. Juli Unabhängigkeitstag
6. September Tag der Streitkräfte
30. September Tag der Landwirtschaftsreform
26. November Tag des Argel - Abkommens
21. Dezember São Tomé - Tag
25. Dezember Weihnachten

 

Kulturveranstaltungen

Typisch für die Kultur des Landes sind die Volkstheater, deren Tradition auf europäische Einflüsse aus dem 16. Jh. zurückgeht. Jede Insel verfügt über eigene traditionelle Tänze und Pantomimen. Am bedeutendsten sind die “Auto de Floripes“, die alljährlich Mitte August auf São Tomé stattfinden und die „Tchiloli“ auf Príncipe, letztere stellen die Tragödie des Marquis von Mantua dar. Die Rollen werden jeweils von den Vätern auf die Söhne übertragen, Frauen nehmen nicht als Darstellerinnen teil.

Darüber hinaus finden alljährlich zahlreiche religiöse Prozessionen zu Ehren katholischer Heiliger statt:

10. Januar : Santo Isidoro in Ribeira Afonso
15. Januar : Santo Amaro in Santo Amaro
Letztes Januarwochenende: Sao Pedro in der Stadt São Tomé
1. und 2. Mai : Deus Pai in Trinidade
30. Juli : Santa Ana in Santana
9. und 10. August : „Unsere Heilige Frau von Neves“ in Neves
15. August : Santa Pelegrina in Batepá
1. September : Nazaré in Trinidade
8. September : “Gottesmutter�? in Madredeus
9. und 10. Dezember : Bom Despacho in der Stadt São Tomé
15. Oktober : Santa Terezinha in Santo Amaro
28. und 29. Oktober : Santo Jordão in Praia Melão
21. Dezember : Santo Tomé in der Stadt São Tomé

Klima

Auf São Tomé und Príncipe herrscht heißes, tropisches Klima mit viel Regen und einer hohen Luftfeuchtigkeit, wobei die Regenzeit von September bis Mitte Mai dauert. Am höchsten ist die Niederschlagsmenge im südlichen Teil der Insel São Tomé.

 

Reisezeiten

Sonnenfreunde
Menschen, die gern viel Sonne genießen und denen auch höhere Temperaturen keine Beschwerden verursachen, sind die folgenden Monate für einen Aufenthalt in São Tomé und Príncipe besonders zu empfehlen: Juni bis September.

Für Menschen, die gemäßigtes Klima bevorzugen
Menschen, die gemäßigtes Klima und geringere Temperaturen bevorzugen oder aus gesundheitlichen Gründen benötigen, sollten auf einen Aufenthalt in São Tomé und Príncipe besser verzichten.

 

Klimatabelle

In der folgenden Tabelle sind einige Klimadaten von São Tomé und Príncipe dargestellt. Dabei ist aber zu beachten, dass die Klimaverhältnisse in verschiedenen Regionen des Landes voneinander und damit auch von den dargestellten Werten abweichen können. Außerdem haben die monatlichen Durchschnittswerte der Temperatur nur wenig Aussagekraft hinsichtlich der Minimal- oder Maximaltemperaturen oder dem aktuellen Urlaubswetter. So ist es möglich, dass bei mittleren Temperaturen um 20° C Höchstwerte von 30° C oder mehr auftreten. Die Tabelle liefert daher nur einen allgemeinen Überblick über die klimatischen Bedingungen in São Tomé und Príncipe.

Monat mittlere Anzahl an Regentagen mittlere Höchsttemperaturen
 in °C
mittlere Minimaltemperaturen 
in °C
Januar 08-09 30 23
Februar 08-09 30 23
März 09-10 31 24
April 10-11 29 23
Mai 07-08 27 22
Juni 03-04 27 20
Juli um 0 27 21
August um 0 27 21
September 04-06 28 22
Oktober 08-09 28 22
November 09-10 29 23
Dezember 10-11 30 23

Landessitten

Die Kultur von São Tomé und Príncipe ist sehr stark von afrikanischen und portugiesischen Einflüssen geprägt worden, weist aber auch ihre Unterschiede zueinander auf. Während São Tomé für Ússua und Socopé-Rhythmen bekannt ist, gilt Príncipe als Heimat des Dêxa Beat. Weit verbreitet ist Tchiloli, eine Art Tanz, mit dessen Hilfe eine meist dramatische Geschichte erzählt wird. Die wohl berühmtesten Musiker von São Tomé waren die 1959 von Quintero Aguiar gegründeten Leoninos. Sie wurden von der portugiesischen Radiostation verboten, nachdem sie in ihrem Song Ngandu offene Kritik an den Kolonialherren geübt hatten.