Karasee

Die Karasee ist ein Randmeer des Nordpolarmeeres. Im Westen wird die Karasee durch die Inselgruppe Nowaja Semlja und im Osten durch die Inselgruppe Sewernaja Semlja begrenzt. Im Süden grenzt die Karasee an Russland, genauer gesagt an das Westsibirische Tiefland.
Damit dehnt sich die Karasee von ca. 69° bis 79° nördlicher Breite und 54° bis 106° östlicher Länge aus.

Fläche und Tiefe
Die Karasee umfasst eine Fläche von ca. 880.000 km².
Die Karasee weist eine durchschnittliche Tiefe von 118 m auf und ist somit nicht allzu tief.
Die tiefste Stelle der Karasee befindet sich nordöstlich der Inselgruppe Nowaja Semlja ca. 620 m unter der Wasseroberfläche.

Flüsse
Die Folgenden größeren bzw. bekannten Flüsse münden in die Karasee. In alphabetischer Reihenfolge:

Name des Flusses Länge in km Mündung des Flusses Quelle des Flusses
Jenissei  4.092 Bei Dudinka (Russland)
71° 03' N / 82° 48' O
Im Ostsajangebirge (Mongolei)
50° 43' N / 98° 39' O
Ob  3.650 In die Karasee
66° 29' N / 71° 21' O
Zusammenfluss aus Bija und Katun bei Bijsk (Russland)
52° 25' N / 85° 01' O