Tierpark Berlin-Friedrichsfelde

Beschreibung des Tierparks
Der Tierpark in Berlin-Friedrichsfelde ist - neben dem Zoologischen Garten im Zentrum des alten Westberlins -  einer der beiden Zoos der Stadt, und der Flächen nach einer der größten Zoos Europas. Er liegt im früheren Ostteil der Stadt im Bezirk Lichtenberg.
Mit  gutem Recht kann man sagen, dass der Tierpark Berlin-Friedrichsfelde - mit einer Fläche von 160 ha = 1,60 km² - der größte und auch schönste Landschaftstiergarten Europas ist. Sowohl der Tiergarten als auch der Zoologische Garten wurden von dem großen Landschaftsarchitekten des Klassizismus Peter Joseph Lenné (1789-1866) geplant.
Der Besucher findet hier große Freianlagen für Huftierherden, zahlreiche Wasserflächen für Gänsevögel und Flamingos sowie Tierhäuser und Freianlagen für Großkatzen und tropische Vögel, sowie für Elefanten, Nashörner oder auch  Seekühe. 
Bei den Großkatzen ist der Besucher fasziniert von den herrlichen Tigern, Leoparden, Jaguars, Pumas oder auch Löwen - um nur einige zu nennen. Im Haus für Primaten - aber ohne Menschenaffen-  kann man sich oft von den Tieren  gar nicht mehr lösen. Eine Reihe von Krokodile kann man erleben und in der Schlangenfarm erwarten den Besucher zahlreiche Giftschlangen - wie z.B. Klapperschlangen oder die grüne Mamba.
Neu erstellt wurden die Anlagen für asiatische und europäische Gebirgstiere und für Japanmakaken. Auch die begehbare känguru-Anlage ist einen Besuch wert. Und wer ein wildes Grunzen hört weiß, dass es nicht mehr weit zu den Wildschweinen ist.
Insgesamt leben in dem Tierpark ca. 7.680 Tiere aus 815 Arten - darunter 1.280 Säugetiere, 2.620 Wirbellose, 2.120 Vögel, 520 Lurchen und Kriechtiere sowie 1.140 Fische.
 
Am Eingang vom Parkplatz aus empfangen den Besucher frei lebende Pelikane - während zur Linken das Barockschloss Friedrichsfelde in alter Pracht erstrahlt. Hier finden regelmäßige Ausstellungen statt.
Ein Besuch dieses zoologischen Kleinods in der ansonsten hektischen Großstadt Berlin kann nur jedem - und ganz besonders Familien mit Kindern -  wärmstens empfohlen werden.

Hinweis

Von 1999 an war Dr. Bernhard Dr. Blaskiewitz Direktor des Tierparks - und seit 2007 gleichzeitig auch Direktor des Zoologischen Gartens im früheren Westteil der Stadt.
Sein Nachfolger für den Tierpark und des Zoologischen Gartens ist seit  April 2014 Dr. Andreas Knieriem (geb. 1965), der von 2009 bis 2014 Direktor und Vorstand der Münchener Tierpark Hellabrunn AG war.

Tierpark Berlin-Friedrichsfelde
Am Tierpark 125
10319 Berlin
Tel.: 0049 - (0)30 - 51 53 10
Email: info@tierpark-berlin.de 
www.tierpark-berlin.de

Mit dem Auto
Autobahn  A10 (von Süden) Ausfahrt Schönefeld, Schöneweide, Lichtenberg
Autobahn  A10 (von Osten) Ausfahrt Lichtenberg, B1 stadteinwärts, am Tunnel Tierpark links
Autobahn  A10 (von Norden) Ausfahrt Weißensee, dann  Möllendorfstr., B1 stadtauswärts dann Straße "Am Tierpark"
Es stehen an beiden Eingängen Parkplätze zur Verfügung. Für nur 4 € kann man einen ganzen Tag parken.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
U-Bahnlinie U 5: Tierpark
Straßenbahnlinien: M17, 27
Buslinien: 296 und 396

Öffnungszeiten

Täglich von 09:00 bis 18:30 Uhr

Besonderheiten
Es können Hunde (angeleint) mitgebracht und für Kinder Bollerwagen ausgeliehen werden. Auf dem Gelände befindet sich neben Imbissen ein großes Restaurant.

Öffnungszeiten

Öffnungszeiten (Kassenzeiten)
01. Januar bis 20. März: 09:00 - 16:00 Uhr
21. März bis 14. September: 09:00 - 18:00 Uhr
15. September bis 25. Oktober: 09:00 - 17:00 Uhr
26. Oktober bis 31. Dezember: 09:00 - 16:00 Uhr
24. Dezember: 13:00 Uhr
Die Besuchszeiten reichen jeweils bis 1 h nach den obigen Kassenschlusszeiten

Achtung
Schulklassen aus der ganzen Bundesrepublik zahlen pro Person nur ein Eintrittsgeld von 3 €