Besonderheiten, Feste und Veranstaltungen

Besonderheiten der Stadt

Deutsch-Französischer Freundschaftsvertrag
Am 22. Januar 1963 wurde im Élysée-Palast - dem Amtssitz des französischen Präsidenten -  zwischen dem französischen Präsidenten Charles de Gaulle und dem deutschen Bundeskanzler Konrad Adenauer der Deutsch-Französische Freundschaftsvertrag geschlossen. Damit endete auch offiziell eine Feindschaft, die viele Millionen Tote gekostet und über Generationen das Verhältnis der beiden Staaten geprägt hatte.

Je suis Charly
Am 7. Januar 2015 stürmten die beiden algerisch-stämmigen Terroristen Chérif und Said Kouachi das Reaktionsgebäue der Satirezeitschrift Charlie Hebdo.
Mit Kalaschnikow-Schnellfeuergewehren erschossen sie 10 Redaktionsmitglieder - darunter den Chefredakteur der Zeitschrift Stéphane Charbonnier - sowie zwei Polizeibeamte.
Nahezu gleichzeitig erschoss der  Schwarzafrikaner Amedy Coulibaly eine Polizistin und nahm einen Tag später Geiseln in einem jüdischen Kaufhaus. Dabei erschoss er vier der Geiseln.
Die beiden Dschihadisten hatten sich auf ihrer Flucht rund 50 km nordöstlich von Paris in einer Druckerei verschanzt.
Am 9. Januar stürmten Elitepolizisten nahezu gleichzeitig die Druckerei und das Kaufhaus. Bei der Erstürmung wurden alle drei Terroristen erschossen und in dem Kaufhaus 12 Geiseln befreit.
In Frankreich und zahlreichen anderen Ländern solidarisierten sich die Menschen mit den Opfern und dem Angriff auf die Demokratie und Pressefreiheit u.a. mit dem Slogan:
"Je suis Charlie" (Ich bin Charlie) oder "Nous sommes Charlie" (Wir sind Charlie).

Ahmet Merabet
Aber es soll dabei auch nicht unerwähnt bleiben, dass der moslemische Polizist Ahmet Merabet, der vor der Redaktion anwesend war, und - obwohl er verwundet am Boden lag -  aus nächster Nähe von einem der Terroristen regelrecht hingerichtet wurde.

Schweigemarsch am 11. Januar
Am 11. Januar 2014 gedachten etwa andertalb Million Menschen in Paris der Opfer der Massaker vom 7. Januar.  An der Spitze des Zuges gingen die Angehörigen der Opfer, dicht gefolgt von rund 50 Staats- und Regierungschefs.
Darunter waren der französische Präsident  François Hollande, Bundeskanzlerin Angela Merkel, der britische Premier David Cameron sowie Israels Premier Benjamin Netanjahu und Palästinenserpräsident Mahmud Abbas.
Es waren bei der Demonstration Christen, Atheisten, Moslems und Juden vertreten und waren zumndest für den Tag - vereinigt. Und auch hier sah man unzählige Transparenten und Zettel mit der Aufschrift
"Je suis Charlie" (Ich bin Charlie)

Terroranschlag am 13. Nov. 2015
Ein weiterer Anschlag mit ca. 130 Toten und  rund 350 Verletzten ereignete sich am Abend des 13. November 2015 an verschiedenen Orten in der Stadt. Die meisten Toten und Verletzten gab es in dem Vergnügungssaal Bataclan.

Einige Feste und Veranstaltungen

Januar Prix d'Amérique, ein Pferderennen am letzten Sonntag im Hippodrome de Vincennes.
Das Festival Pablo Casals im Théâtre des Champs Elysées.
Februar-März Das Internationale Zirkusfestival im Cirque d'hiver Bouglione
Die Landwirtschaftsmesse im Paris Expo Gelände an der Porte de Versailles 
März Die Buchmesse im Paris Expo Gelände an der Porte de Versailles.
April Der Paris Marathon 
Mai Im Stade de France - St. Denis findet alljährlich das Endspiel des französischen Fußballpokalwettbewerbs statt.
Mai-Juni Das Tennisturnier im Roland Garros Stadium.
Juni In vielen Straßen und Orten findet am 21. Juni das Fête de la Musique statt.
Juli Am 13. Juli gibt es ein Feuerwerk am Trocadéro.
Am 14. Juli feiert ganz Frankreich den Nationalfeiertag. Die Pariser bekommen auf dem Champs-Elysées eine Militärparade dazu.
Ebenfalls auf dem Champs-Elysées findet die letzte Etappe des Fahrradrennens Tour de France statt.
Juli-August Das Sommerfestival, Paris Quartier d'Ete, an verschiedenen Spielstätten.
September Jazzfestival in La Villette.
Die Antiquitätenmesse am Carrousel du Louvre.
Die Journées du Patrimoine sind die Tage des offenen Denkmals und finden am 3. Wochenende des Monats statt.
September/Oktober Die internationale Zweiradmesse im Paris Expo Gelände an der Porte de Versailles.
Die Internationale Automobilausstellung findet alle geraden Jahre im Paris Expo Gelände an der Porte de Versailles statt.
Oktober Im Paris Expo Gelände an der Porte de Versailles gibt es die Internationale Messe für zeitgenössische Kunst.
Das Fêtes des Vendanges (Weinlesefest) auf dem Montmartre.
Das Festival d'Art sacré in Kirchen.
November Im Gedenken an den 11. November 1918 findet vom Triumphbogen aus eine Militärparade statt.
Dezember Die Bootsausstellung im Paris Expo Gelände an der Porte de Versailles.
Ebenfalls dort der Salon du cheval de Paris (Pferdesalon).

Die Tour de France ist das bedeutendste Radsportrennen weltweit und dauert drei Wochen. Sie wird seit 1903 in Frankreich gefahren und endet in der Hauptstadt Paris. Das Rennen führt in 20 - 23 Etappen über 3.500 bis 4.000 km. Das gelbe Trikot trägt jeweils der Gewinner der Einzelwertung, der schnellste Sprinter trägt das grüne und der Gewinner der Bergwertung ein weises Trikot mit roten Punkten.