Lemberg: Bekannte Personen

Iwan Pidkova (-1578)
Pidkova genießt in der Ukraine als nationaler Befreier ein sehr hohes Ansehen. Er war ein kosakischer Hetman und für zwei Monate - von November bis Dezember 1577 - Herrscher des Fürstentums Moldau. Unter einem Hetmann verstand man zwischen dem 15. und 18. Jahrhundert in Polen und Litauen den zweithöchsten Feldherrn nach dem König.
Aufgrund des Einflusses der Türken wurde er im Dezember 1577 gestürzt und am 1. Januar 1578 vor dem Rathaus auf dem Marktplatz von Lemberg enthauptet. Das Denkmal zu seiner Erinnerung wurde von dem Bildhauer Petro Kulyk entworfen und 1982 an der Stelle seiner Hinrichtung aufgestellt.

Irene Abendroth (1872-1932)
In Weidling bei Wien starb 1932 mit Irene Abendroth eine österreichische Sängerin. Die gebürtig aus Lemberg kommende Künstlerin sang in der Stimmlage Sopran.

Helene Anton (1859-1931)
Die als Helene Lang in Lemberg geborene deutsche Schriftstellerin veröffentlichte im Laufe ihres Lebens zahlreiche Werke. Darunter waren Gedichte, Romane, Novellen und Schauspiele.

Majer Balaban (1877-1942)
1942 starb er, Majer Balaban, im Warschauer Ghetto. Der gebürtige Lemberger gilt als Begründer der modernen jüdischen Historiographie Polens und als erster Geschichtswissenschaftler, der sowohl christliche als auch jüdische und polnische Quellen auswertete und für seine Arbeit verwendete.

Max Brand (1896-1980)
Der gebürtig aus Lemberg stammende Max Brand machte sich als österreichischer Komponist einen Namen. Er gilt als Pionier in der Verwendung von Synthesizern und elektronischer Musik.

Salomon Buber (1827-1906)
Buber, Großvater von Martin Buber, wurde 1827 in Lemberg geboren, wo er 1906 auch starb. Er machte sich als jüdischer Gelehrter einen großen Namen sowie als erster wissenschaftlicher Bearbeiter und Herausgeber unterschiedlicher Midraschim. Zudem machte er sich um die galizischen Haskala (= Aufklärung) verdient.

Borys Buryak (geb. 1953)
Buryak, ein ukrainischer Maler aus dem Dorf Podwirne (Oblast Tscherniwzi) lebt und arbeitet heutzutage in Lemberg. Dort leitet er eine Privatschule für Zeichnung und Malerei.

Emil Claar (1842-1930)
Der eigentlich als Emil Rappaport im damaligen Lemberg geborene deutsche Schauspieler arbeitete auch als Schriftsteller und Theaterintendant.

Ludwig Czech (1870-1942)
Der aus Lemberg stammende Rechtsanwalt war ab 1920 der Vorsitzende der Deutschen sozialdemokratischen Arbeiterpartei der Tschechoslowakischen Republik. Zwischen 1929 bis 1938 füllte er mehrere Ministerposten der ersten tschechoslowakischen Republik aus. Czech starb 1942 im Konzentrationslager Theresienstadt.

Mordechai Ehrenpreis (1869-1951)
Der später auch als Markus Ehrenpreis bekannte Schriftsteller stammte gebürtig aus Lemberg. Er war auch als Übersetzer, Rabbiner und Publizist tätig. Der überzeugte Zionist arbeitete zudem an mehreren Enzyklopädien mit.

Iwan Fjodorow (um 1518-1583)
1583 starb im heutigen Lemberg mit Iwan Fjodorow der erste bekannte russische Drucker. Fjodorow wird daher auch als Begründer der Buchdruckkunst im kyrillisch schreibenden Sprachraum gefeiert.

Iwan Franko (1856-1916)
Franko, einer der berühmtesten ukrainischen Schriftsteller und Dichter, ist 1916 in Lemberg verstorben. Franko machte sich auch als Übersetzer, Journalist und Literaturkritiker einen großen Namen. Man sollte auch seinen Einfluss auf die damals im Entstehen begriffene moderne ukrainische Literatur nicht unterschätzen.

Uri Zvi Greenberg (1896-1981)
Uri Zvi Greenberg, ein gebürtig aus Lemberg stammender israelischer und jiddischer Dichter war auch in der Politiker sehr aktiv.

Wojciech Kilar (geb. 1932)
Kilar stammt aus Lemberg und wurde als polnischer Komponist weltberühmt. Es sind aber weniger seine klassischen Arbeiten als seine Filmmusiken, die ihn über die Landesgrenzen hinaus bekannt gemacht haben. So schrieb er u.a. die Musik zu den Polanski-Filmen Der Pianist und Die Neun Pforten sowie zu Francis Ford Coppolas Dracula.

Alona Kimchi (geb. 1966)
Aus Lemberg, damals noch zur Ukrainischen SSR gehörend, stammte mit Alona Kimchi eine Schriftstellerin, die heute in Israel lebt und arbeitet. Bevor sie sich dem Schreiben widmete, war sie als Schauspielerin tätig.

Elsa Köhler (1879-1940)
Die 1879 in Lemberg als Elisabeth Köhler von Dammwehr geborene Reformpädagogin und Entwicklungspsychologin war eine der Mitbegründerinnnen der Pädagogischen Tatsachenforschung.

Tadeusz Marian Kotarbiński (1886-1981)
Der polnische Philosoph gilt als wichtiger Verfechter der Lemberg-Warschau-Schule. Darin geht man von der mathematischen Logik aus und erfand den Logischen Empirismus. Kotarbiński machte im Jahre 1912 an der Uni zu Lemberg seinen Doktor in Philosophie.

Stanisław Lem (1921-2006)
Stanislaw Lem kam im damals polnischen Lemberg zur Welt, verstarb 2006 aber in Krakau. Er wurde als Philosoph bekannt sowie als Essayist und gefeierter Science-Fiction-Autor.

Stanislaus I. Leszczyński (1677-1766)
Der polnische Adelige und Staatsdiener stammte gebürtig aus dem heutigen Lemberg. In der Zeit des Großen Nordischen Krieges (1704−1709) und nach dem Polnischen Thronfolgekrieg (1733−1736) war er König von Polen und Großfürst von Litauen.

Salomo Juda Rapoport (1790-1867)
Der aus dem heutigen Lemberg stammende jüdische Gelehrter und Aufklärer gilt als der Begründer der Wissenschaft vom Judentum. Sein Hauptwerk war das klassische Realwörterbuch des Talmuds. Es hieß Erech Millin und blieb leider unvollendet.

Leopold Ritter von Sacher-Masoch
(1836-1895)
Ein bekanntes Kind der heutigen Stadt Lemberg war auch der österreichische Schriftsteller Sacher-Masoch, der auch unter den Pseudonymen Charlotte Arand und Zoë von Rodenbach geschrieben hat. Berühmt wurde von Sacher-Masoch durch die Charakterisierung menschlicher Schmerz- und Unterwerfungsverhaltensweisen. Auf ihn geht daher auch der Begriff Masochismus zurück.

Ilona Štěpánová-Kurzová (1899-1975)
Die oft nur als Ilona Kurz bezeichnete tschechische Pianistin und Klavierlehrerin kam 1899 in Lemberg zur Welt. Kurzová wird zu den einflussreichsten Repräsentanten der tschechischen Klavierschule gezählt.

Felix Levin (geb. 1958)
Seit 1998 darf Felix Levin den Titel eines Schachgroßmeisters führen. Der deutscher Schachspieler stammt gebürtig aus Lemberg und arbeitet auch als Trainer seines Sportes.

Marta Iwanowna Litinskaja (geb. 1949)
Die 1949 als Marta Iwanowna Schul geborene ukrainische Schachspielerin ist auch als Mathematikerin sehr geachtet.

Ruslana Stepanivna Lyzhychko (geb. 1973)
Ruslana, die Gewinnerin des Eurovision Song Contest 2004, ist nicht nur als Sängerin, sondern auch als Pianistin und Liedschreiberin aktiv. Heute lebt die Künstlerin in Lemberg

Janusz Onyszkiewicz (geb. 1937)
Der gebürtig aus Lemberg stammende polnische Mathematiker und Politiker amtiert seit dem 20. Juli 2004 als Vizepräsident des Europäischen Parlaments.

Mieczysław Sołtys (1863-1929)
In Lemberg geboren und gestorben - Der polnische Komponist Mieczysław Sołtys komponierte in seinem künstlerischen Leben zahlreiche Opern, sinfonische Werke, zwei Oratorien, Chorwerke, Stücke für Klavier und Orgel sowie ein ganzes Klavierkonzert.

Jan Tyssowski (1817-1857)
1857 verstarb Jan Tyssowksi in Washington D.C. Tyssowski, gebürtiger Lemberger, war einer der Anführer des Krakauer Aufstandes. Vom 24. Februar bis zum 2. März 1846 herrschte er als Diktator der polnischen Revolutionsregierung.

Emma Wanda von Arbter (1819-1858)
Die österreichische Schriftstellerin aus dem heutigen Lemberg feierte ihre ersten großen Erfolge mit dem Festspiel Oestreichs Doppeladler. Dieses Stück wurde im Jahre 1834 in Lemberg auch uraufgeführt. 1835 veröffentlichte die mit nur 39 Jahren gestorbene Emma von Arbter ihre Gedichtsammlung Lenzblätter.

Daniel Romanowitsch von Galizien (1201-1264)
Der zu den bedeutendsten Fürsten der Rus gehörende Herrscher regierte über das Königreich Halytsch-Wolhynien und - jedenfalls zeitweilig - auch über Kiew. Romanowitsch erbaute an der Stelle, an der sich das heutige Lemberg ausbreitet, eine Burg, die er nach seinem Sohn Lew (alostslaw. Löwe) nannte. Damit gilt er als Gründervater der heute ukrainischen Stadt, die überall im Stadtgebiet auch sein Wappen trägt -  den Löwen.

Leopold Unger (1922-2011)
Unger war ein polnischer Journalist aus Lemberg. Bis zu seinem Tode war er auch der älteste, beruflich noch aktive Journalist seines Landes. Seit 1969 lebte er in Brüssel, wo er 2011 auch gestorben ist.

Franciszek Żmurko (1859-1910)
Aus Lemberg stammte auch dieser polnische Salonmaler, der interessanterweise ohne große Einflüsse der Malweise seiner Zeit blieb. Von Seiten der Kunstkritiker wird er als Vertreter der konservativen Malerei eingeschätzt.