Südkorea: Ein- und Ausreisebestimmungen

Formalien, Visa

Für die Einreise nach Korea benötigen deutsche, österreichsche und schweizer Staatsangehörige einen gültigen Reisepass. Bei Kindern genügt es, wenn sie im Pass eines Elternteils als Begleitperson eingetragen sind. Deutsche, österreichsche und schweizerische Staatsangehörige können als Touristen für Aufenthalte von bis zu 90 Tagen visumfrei einreisen.

Erteilung von Visa in Deutschland

Botschaft 
Stülerstr.8/10
10787 Berlin
Tel: +49 - (0)30 - 26 06 50
Fax: +49 - (0)30 - 2 60 65 51
Email: koremb-ge@mofat.go.kr
www.koreaemb.de 

Ein- und Ausfuhr von Devisen

Fremdwährung wie Landeswährung darf bis zu einer Höhe von einem Gegenwert von 10.000 US-Dollar eingeführt werden. Darüber hinausgehende Beträge müssen deklariert werden. Ausreisende, die ausländische oder koreanische Währung im Wert von mehr als 10.000 US-Dollar mit sich führen, benötigen eine Genehmigung der Koreanischen Zentralbank oder des Zolls.

Warenein- und -ausfuhr

Jegliche Wertsachen müssen bei der Einreise nach Südkorea deklariert werden. Einfuhrverbot besteht für Betäubungsmittel, Waffen, Sprengstoff, Pflanzen, pornographische Abbildungen jeder Art, Filme, Audio- oder Videoaufnahmen sowie Erzeugnisse aus kommunistischen Ländern.
Antiquitäten und wertvolle Kunstgegenstände dürfen nur mit Genehmigung aus Südkorea ausgeführt werden.

Zollfreie Waren sind

  • Waren, die außerhalb Koreas erworben wurden und einen Gesamtwert von 400 US $ nicht überschreiten
  • Eine Flasche Alkohol (nicht über 1 Liter)
  • 200 Zigaretten
  • 50 Zigarren oder 250 g Tabak
  • Zwei Unzen Parfüm

Einreise mit Haustieren

Für die Besitzer von Hunden und anderen Tieren stellt sich bei Auslandsreisen die Frage, ob sie ihre Tiere überhaupt mit in das gewählte Reiseland nehmen können, und wenn das möglich ist, stellt sich dann natürlich die Frage nach den jeweils geltenden Bedingungen. Hier bei uns finden Sie, seriös bei den Botschaften oder dem Auswärtigen Amt recherchiert, alle wichtigen Informationen zu dieser Thematik.
Bevor Haustiere nach Südkorea eingeführt werden dürfen, müssen sie einen durch den koreanischen Zoll durchgeführten Gesundheitstest bestehen. Dieser Gesundheitstest dauert in der Regel fünf bis sieben Stunden.
Außerdem wird ein amtsärztliches Gesundheitszeugnis sowie eine Bescheinigung über eine Tollwutschutzimpfung benötigt. Diese Tollwutschutzimpfung muss zum Zeitpunkt der Einreise mindestens 30 Tage zurückliegen und darf nicht älter als ein Jahr sein.

Haustiere im Flugzeug

Es gibt für den Transport von Haustieren in Flugzeugen die Möglichkeit, dass das Tier gemeinsam mit einer Begleitperson (Halter) fliegt oder aber auch ohne eine solche.

Tiertransporte mit einer Begleitperson (Halter)
In diesem Fall ist wie folgt vorzugehen: Das Tier wird am Flughafen in eine vom Halter vorher besorgte Transportkiste gesperrt. Dabei muss sicher gestellt sein, dass der Behälter so groß ist, dass das Tier darin stehen und sich umdrehen kann, außerdem muss dafür gesorgt sein, dass keine Flüssigkeiten heraus laufen kann (Urin). Dies geschieht durch geeignetes saugfähiges Material, im einfachsten Fall durch eine ausreichende Menge Zeitungspapier.
Weiterhin sollte ein Wassernapf vorhanden sein und, je nach Länge des Fluges, auch genügend Futter. Der Transportbehälter wird beim Einchecken am Schalter an das Personal übergeben. Die Transportgebühr richtet sich nach dem Gewicht des Tieres. Es ist unbedingt sicher zu stellen, dass für den gebuchten Flug auch Platz für das Tier vorhanden ist, da die Anzahl der Tiere, die transportiert werden können, begrenzt ist.
Das Tier befindet sich in der Maschine in einem klimatisierten Bereich zwischen dem Passagierdeck und dem Cargobereich. Während des Fluges kümmert sich in der Regel kein Mitglied der Besatzung um das Tier, auch nicht um Wasser oder Futter zu geben.
Die Erfahrung hat aber gezeigt, dass der Stress des Eincheckens und der Startphase für die meistenTiere so belastend ist, dass sie den meisten Teil des Fluges schlafen. Die Gabe von Sedativa vor dem Einchecken wird nicht nur nicht empfohlen, da deren Wirkung unter diesen Bedingungen nicht vorhersehbar ist, sondern ist sogar aus Gründen der Sicherheit (Schmuggel) verboten. Viele Fluggesellschaften schließen eine Reihe von Hunden (Kampfhunde) außerdem vom Transport aus.
Tiertransport ohne Begleitperson
In diesem Fall muss eine Fachfirma mit dem Transport beauftragt werden, die sich dann um alles Weitere kümmert. Es sollte aber sicher gestellt sein, dass das Tier am Ankunftsflughafen von einer dem Hund vertrauten Person abgeholt wird. Und natürlich müssen alle Einfuhrvorschriften für Haustiere für das Land vorher erkundet und exakt eingehalten worden sein.
Hinweis
Es hat sich als sehr hilfreich erwiesen, wenn man das Tier bereits einige Woche vor dem beabsichtigten Flug zu Hause an einen derartigen Transportbehälter gewöhnt hat.

Südkorea: Verkehr / Anreise

Wie gelangt man nach Südkorea?

Nach Südkorea gelangt man am schnellsten mit dem Flugzeug. Die südkoreanischen Fluggesellschaften heißen Korean Air (www.koreanair.com) und Asiana Airlines (us.flyasiana.com).

Reisen im Land

Flugverbindungen
Die nationale Fluggesellschaft Korean Air verkehrt zwischen Seoul und allen größeren Städten und der Insel Cheju-do.

Eisenbahn
Alle größeren Städte sind mit der Eisenbahn erreichbar. Informationen der staatlichen Eisenbahngesellschaft "Korean National Railroad" bekommt man unter www.korail.go.kr.

Bus
Das Busnetz ist gut ausgebaut. Überlandbusse verbinden die größeren Städte miteinander.

Straßen
Das Straßennetz Südkoreas ist gut ausgebaut und verfügt über Autobahnen und Landstraßen.

Auto, Mietwagen
Mietwagen sind in den größeren Städten erhältlich.

Fährverbindungen
Es bestehen Fährverbindungen von Pusan und den Städten Geoje, Tongyeon, Donghae, Incheon, Boryeong, Gunsan, Gyeokpo, Yeoso, Mokpo und Wando aus sowie Verbindungen von der Insel Jeju.

Taxis
Taxis sind ein gutes Verkehrsmittel in Südkorea, da sie günstig und leicht zu bekommen sind.

Verkehrsregeln

Um Ärger mit der Polizei oder gar den Gerichten zu vermeiden, sollten sich Autofahrer strikt an die im Land geltenden Verkehrsregeln halten. Unabhängig von den hier gegebenen Informationen ist es empfehlenswert, beim ADAC, dem AvD oder den Verkehrsclubs Südkoreas detailliertere Informationen einzuholen.

Höchstgeschwindigkeiten

  • Innerorts: In Ortschaften besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 60 km/h.
  • Landstraßen: Auf Landstraßen besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h.
  • Autobahnen: Auf Autobahnen besteht eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 100 km/h.

Daneben ist selbstverständlich auf die jeweils aktuellen Geschwindigkeitsbegrenzungen vor Ort zu achten, die durch Verkehrsschilder angezeigt werden.

Promillegrenze
Die offizielle Promillegrenze liegt in für Fahrer von Kraftfahrzeugen bei 0,5 Promille.

Internationales Kfz-Kennzeichen

Das internationale Kfz-Kennzeichen von Südkorea lautet:

ROK

Südkorea: Botschaften, Konsulate und Fremdenverkehrsamt

Vertretungen von Südkorea in Deutschland

Deutsche Vertretungen in Südkorea

Botschaft der Bundesrepublik Deutschland in Seoul
308-5, Dongbinggo-dong, Yongsan-gu
Seoul 140-816
Tel: 0082 - (0)2 - 748 41 14
Fax: 0082 - (0)2 - 748 41 61
Email: info@seoul.diplo.de
Web: www.seoul.diplo.de

Honorarkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Pusan

24-2 bonzi, Daechangdong-1-ga, Jung-gu
Pusan City 600-101
Tel: 0082 - 51 - 441 41 12
Fax: 0082 - 51 - 441 41 13

Österreichische Vertretungen in Südkorea

Österreichische Botschaft in Seoul
Kyobo B/D., 1, Jongno-1-Ga, Jongno-Gu
Seoul 110-714
Tel: 0082 - 2 - 73 29 071
Fax: 0082 - 2 - 73 29 486
Email: seoul-ob@bmeia.gv.at
Web: www.aussenministerium.at/seoul

Vertretungen von Südkorea in Österreich

Botschaft der Republik Korea in Wien
Gregor-Mendel-Straße 25
1180 Wien
Tel: 0043 - (0)1 - 478 19 91 - 0
Fax: 0043 - (0)1 - 478 10 13
Email: mail@koreaemb.at
Web: aut.mofat.go.kr/eng/eu/aut/main/index.jsp

Konsulate

Honorarkonsulat der Republik Korea in Graz
Hans-List-Platz 1
8020 Graz
Tel: 0043 - (0)316 - 71 54 55
Fax: 0043 - (0)316 - 78 77 700
Email: helmut.list@avl.com 

Honorarkonsulat der Republik Korea in Klagenfurt
illacher Straße 1a, 14. Stock
9010 Klagenfurt
Tel: 0043 - (0)463 - 550 56
Fax: 0043 - (0)463 - 560 55
E-Mail: office@burger-scheidlin.at

Honorarkonsulat der Republik Korea in Salzburg

Alpenstr. 61
5020 Salzburg
Tel: 0043 - (0)662 - 63 86 600
Fax: 0043 - (0)662 - 63 86 623
Email: rudolf.aichinger@aon.at

Honorarkonsulat der Republik Korea in Linz

Ottensheimerstraße 30A
4040 Linz/Urfahr
Tel: 0043 - (0)50 - 620 20 40
Fax: 0043 - (0)50 - 620 120 40
E-Mail: peter.neumann@engel.at

Schweizer Vertretungen in Südkorea

Schweizer Botschaft in Seoul
32-10, Songwol-dong, Jongno-gu
Seoul 110-101
Tel: 0082 - 2 - 739 95 11 /-12 /-13 /-14
Fax: 0082 - 2 - 737 93 92
Email: seo.vertretung@eda.admin.ch
Web: www.eda.admin.ch/seoul

Konsulat in Busan
5, Daegam-Ri, Sangdong-Myon
Gimhae-City Gyoungnam
Tel: 0082 - 55 325 10 01
Fax: 0082 - 55 321 49 94

Vertretungen von Südkorea in der Schweiz

Botschaft der Republik Korea in Bern
Kalcheggweg 38
3000 Bern 15
Tel: 0041 - (0)31 - 356 24 44
Fax: 0041 - (0)31 - 356 24 50
Email: swiss@mofat.go.kr
Web: http://che-berne.mofat.go.kr/eng/eu/che-berne/main/index.jsp

Konsulat der Republik Korea in Zürich

Alfred-Escherstrasse 50
8022 Zürich
Tel: 0041 - (0)44 - 625 30 50
Fax: 0041 - (0)44 - 625 28 84
Email: martin.senn@zurich.com

Fremdenverkehrsamt

Vertretung der Korea Tourism Organization in Deutschland
Baseler Str. 35 - 37
60329 Frankfurt am Main
Tel: 0049 - (0)69 - 23 32 26
        0049 - (0)69 - 23 49 73
Fax: 0049 - (0)69 - 25 35 19
Email: kntoff@euko.de
Web: http://german.visitkorea.or.kr/ger/index.kto

Südkorea: Reisemedizin, Impfungen und Warnhinweise

Infektions-Erkrankungen

In Südkorea ist mit den folgenden in Mitteleuropa nicht oder eher selten vorkommenden Infektionserkrankungen zu rechnen:

  • Malaria, es besteht nur an der Grenze zu Nordkorea ein eher geringes Infektionsrisiko mit Malaria und zwar in den Provinzen Kyonggi Do und Kangwon Do. Es kommt nur die Malaria tertiana vor.
  • AIDS, HIV
  • Borreliose
  • Cholera, ein Infektionsrisiko besteht aber nur für die Reisenden, die mit verschmutztem Wasser oder kontaminierten Lebensmitteln in Berührung kommen können.
  • Darminfektionen durch verunreinigte Lebensmittel oder kontaminiertes Wasser, so u.a. durch Amöben, Lamblien, Salmonellen, Shigellen und Wurmbefall sowie alle möglichen Arten an Viren und Bakterien.
  • Fleckfieber,
  • Hepatitis A und B, eine Infektion mit Hepatitis B ist aber nur bei den Personen möglich, die mit Blut in Kontakt kommen können oder denen, die sexuelle Kotakte suchen.
  • Japanische Enzephalitis
  • Kinderlähmung, Polio
  • Tetanus
  • Tollwut
  • Typhus, ein Infektionsrisiko besteht aber nur für die Reisenden, die mit verschmutztem Wasser oder kontaminierten Lebensmitteln in Berührung kommen können

Impfempfehlungen
Bei Reisen nach Südkorea werden die folgenden Impfungen empfohlen:

  • Cholera, aber nur bei den Reisenden, die mit verschmutztem Wasser oder kontaminierten Lebensmitteln in Berührung kommen können.
  • Diphtherie, eine Impfung gegen Diphtherie sollte grundsätzlich immer, auch im Heimatland, bestehen.
  • Hepatitis A und B, eine Impfung gegen Hepatitis B ist aber nur für die Personen erforderlich, die mit Blut in Kontakt kommen können oder die sexuelle Kotakte suchen.
  • Japanische Enzephalitis
  • Kinderlähmung, Polio, eine Impfung gegen Polio sollte grundsätzlich immer, auch im Heimatland, bestehen.
  • Tetanus, eine Impfung gegen Tetanus sollte grundsätzlich immer, auch im Heimatland, bestehen.
  • Typhus, aber nur bei Reisenden, die mit verschmutztem Wasser oder kontaminierten Lebensmitteln in Berührung kommen können.

Impfpflicht
Bei der Einreise und für den Aufenthalt in Südkorea bestehen keine Impfvorschriften.

Malariaprophylaxe
Bei Reisen in das Land ist es angeraten, sich einer Malariaprophylaxe zu unterziehen. Wem die Nebenwirkungen bedenklich erscheinen, sollte aber wenigstens ein "stand-by-Präparat" mit sich führen.

Wer bezahlt in Deutschland Impfungen?

Die meisten Kinder werden in Deutschland bereits im frühen Kindesalter gegen eine Reihe von Infektionskrankheiten geimpft. Allerdings hält der Impfschutz nur bis zu 10 Jahren, in manchen Fällen sogar kürzer. Daher sollte vor einer Auslandsreise genau überlegt werden, gegen welche Infektionserkrankungen in dem betreffenden Land eine Impfung erforderlich bzw. sinnvoll ist und ob der ggf. vorhandene Impfschutz eventuell nicht zu lange zurückliegt.
Die Kosten für die folgenden Impfungen werden seit Juni 2007 von den meisten gesetzlichen Krankenversicherungen erstattet.
Es entfällt dabei sogar die 10 € Praxisgebühr – aber die Versicherten müssen in der Regel allerdings die gesetzliche Zuzahlung entrichten, die 10% des Impfstoffpreises beträgt – das sind mindestens 5 € und maximal 10 €. Unter diesen Voraussetzungen  sind die folgenden Impfungen kostenfrei:

  • Cholera
  • Diphtherie
  • Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME)
  • Gelbfieber
  • Hepatitis A und B
  • Meningokokken-Meningitis
  • Pneumokokken
  • Polyo (Kinderlähmung)
  • Tetanus (Wundstarrkrampf)
  • Tollwut
  • Typhus

Auch die Kosten einer Malaria-Prophylaxe werden von einigen Krankenkassen ersetzt.
Die privaten Krankenversicherungen übernehmen in der Regel (vorher erkundigen) ebenfalls die genannten Kosten.

Aktuelle Warnhinweise

Auswärtiges Amt (AA) der Bundesrepublik Deutschland
Bürgerservice
Telefon: 0049 - (0)30 - 5000 - 2000
Fax: 0049 - (0)30 - 5000 - 51000
www.auswaertiges-amt.de

Südkorea: Währung, Einkaufen

Die Landeswährung Südkoreas ist der Won (KRW) = 100 Chon.

Die folgenden Geldscheine sind in dem Land gültig und im Umlauf:

  • 1.000
  • 5.000
  • 10.000 Won

Münzen gibt es in den folgenden Nennbeträgen:

  • 10
  • 50
  • 100
  • 500 Won

Umrechnungskurs

Einen Währungsrechner finden Sie hier:

www.forium.de

Hinweis
Es sollte aber bedacht werden, dass der Umrechnungskurs nicht der ist, den man auch tatsächlich bei einem Geldumtausch erhält. So differiert er z.B. in Abhängigkeit davon, ob man im Heimatland oder dem Reiseland tauscht, ob man bar umtauscht oder am Automaten Geld abhebt. Außerdem differiert der Kurs beim Eintauschen in die Fremdwährung und beim Zurücktauschen.

Banköffnungszeiten

  • Montag - Freitag: 9:00 bis 16:30 Uhr
  • Samstag und Sonntag: geschlossen

Einkaufen

In kleineren Geschäften und auf Märkten kann es selbstverständlich zu Abweichungen von den regulären Öffnungszeiten kommen.

Ladenöffnungszeiten

  • Montag - Sonntag: 10:30 bis 19:30 Uhr

Günstige oder landesspezifische Waren, Souvenirs

In Südkorea kann man sehr gut Kleidung nach Maß sowie Stoffe wie beispielsweise Seide kaufen. Auch Edelsteine und Schmuck sind schöne Souvenirs. Traditionelle koreanische Waren sind Töpfergut, Lackarbeiten, Holzschnitzarbeiten und Korbwaren.