Indien: Bevölkerung, Städte

Bevölkerung

Anzahl
Indien hat circa 1,2 Mrd. Einwohner.

Ethnische Zusammensetzung
In Indien leben ca. 72% Indo-Arier, 25% Indigene und ca. 3% Mongolen und andere Ethnien.

Religionszugehörigkeit
In Indien sind ca. 81% der Bevölkerung Anhänger des Hinduismus, ca. 12% Anhänger des Islams, ca. 5,9% Anhänger des Christentums und ca. 2% Anhänger des Sikhismus.
Es gibt weiterhin Religionsgemeinschaften des Buddhismus, Jainismus, Parsen u.a.

Landessprache
Hindi und Englisch sind die offiziellen Landessprachen. Es existieren jedoch 21 weitere anerkannte Sprachen in Indien, wie Sanskrit, Bengali, Bihari, Marathi, Oriya, Punjabi, Gujarati, Assami, Kaschmiri, Nepali und Urdu. Im Süden Indiens werden Drawida-Sprachen gesprochen, besonders Tamil, Telugu, Malajalam und Kannada.

 

Hauptstadt und weitere Städte

Die Hauptstadt von Indien ist Neu-Delhi mit einer Einwohnerzahl von circa 14 Millionen. Näheres über Neu-Delhi und Delhi finden Sie hier >>>

Weitere Städte sind:
Mumbai bzw. Bombay (Maharashtra) mit ca. 12.693.000 Einwohnern - Näheres hier >>>
Bangalore (Karnataka) mit ca. 4.932.000 Einwohnern, 
Kalkutta bzw. Colcata (Westbengalen) mit ca. 4.632.000 Einwohnern - Näheres hier >>>
Chennai (Tamil Nadu) mit ca. 4.329.000 Einwohnern, 
Ahmedabad (Gujarat) mit ca. 3.720.000 Einwohnern, 
Hyderabad (Andhra Pradesh) mit ca. 3.598.00 Einwohnern, 
Pune (Maharashtra) mit ca. 2.936.000 Einwohnern, 
Surat (Gujarat) mit ca. 2.895.000 Einwohnern, 
Kanpur (Uttar Pradesh) mit ca. 2.824.000 Einwohnern, 
Jaipur (Rajasthan) mit ca. 2.712.000 Einwohnern - Näheres hier >>>
Lucknow (Uttar Pradesh) mit ca. 2.472.000 Einwohnern, 
Nagpur (Maharashtra) mit ca. 2.229.000 Einwohnern, 
Indore (Madhya Pradesh) mit ca. 1.837.230 Einwohnern, 
Patna (Bihar) mit ca. 1.600.000 Einwohnern, 
Bhopal (Madhya Pradesh) mit ca. 1.600.080 Einwohnern, 
Ludhiana (Punjab) mit ca. 1.546.000 Einwohnern, 
Thane (Maharashtra) mit ca. 1.487.000 Einwohnern, 
Agra (Uttar Pradesh) mit ca. 1.430.000 Einwohnern - Näheres hier >>>
Vadodara
(Gujarat) mit ca. 1.410.000 Einwohnern, 
Jodhpur (Rajasthan) mit ca. 1.400 Einwohnern - Näheres hier >>>
Nashik (Maharashtra) mit ca. 1.290.000 Einwohnern, 
Pimpri-Chinchwad (Maharashtra) mit ca. 1.285.000 Einwohnern, 
Faridabad (Haryana) mit ca. 1.281.000 Einwohnern, 
Kalyan-Dombivali (Maharashtra) mit ca. 1.262.355 Einwohnern, 
Meerut (Uttar Pradesh) mit ca. 1.224.000 Einwohnern, 
Ghaziabad (Uttar Pradesh) mit ca. 1.199.000 Einwohnern, 
Rajkot (Gujarat) mit ca. 1.178.000 Einwohnern, 
Varanasi (Uttar Pradesh) mit ca. 1.1645.000 Einwohnern - Näheres hier >>>
Amritsar (Punjab) mit ca. 1.093.000 Einwohnern, 
Allahabad (Uttar Pradesh) mit ca. 1.074.000 Einwohnern, 
Visakhapatnam (Andhra Pradesh) mit ca. 1.063.000 Einwohnern, 
Jabalpur (Madhya Pradesh) mit ca. 1.030.000 Einwohnern, 
Howrah (Westbengalen) mit ca. 1.028.000 Einwohnern, 
Aurangabad (Maharashtra) mit ca. 1.017.000 Einwohnern, 
Solapur (Maharashtra) mit ca. 998.000 Einwohnern, 
Srinagar (Jammu und Kaschmir) mit ca. 976.000 Einwohnern, 
Coimbatore (Tamil Nadu) mit ca. 960.000 Einwohnern, 
Ranchi (Jharkhand) mit ca. 945.000 Einwohnern,
Navi Mumbai (Maharashtra) mit ca. 915.000 Einwohnern, 
Chandigarh (Chandigarh) mit ca. 914.000 Einwohnern, 
Madurai (Tamil Nadu) mit ca. 910.000 Einwohnern, 
Guwahati (Assam) mit ca. 899.000 Einwohnern, 
Gwalior (Madhya Pradesh) mit ca. 883.000 Einwohnern, 
Vijayawada (Andhra Pradesh) mit ca. 875.000 Einwohnern, 
Mysore (Karnataka) mit ca. 869.000 Einwohnern, 
Hubli-Dharwar (Karnataka) mit ca. 840.000 Einwohnern, 
Jalandhar (Punjab) mit ca. 785.000 Einwohnern, 
Thiruvananthapuram (Kerala) mit ca. 784.000 Einwohnern, 
Salem (Tamil Nadu) mit ca. 779.000 Einwohnern, 
Tiruchirappalli (Tamil Nadu) mit ca. 776.000 Einwohnern, 
Kota (Rajasthan) mit ca. 763.000 Einwohnern, 
Bhubaneswar (Orissa) mit ca. 762.000 Einwohnern, 
Aligarh (Uttar Pradesh) mit ca. 753.000 Einwohnern, 
Bareilly (Uttar Pradesh) mit ca. 746.000 Einwohnern, 
Moradabad (Uttar Pradesh) mit ca. 721.000 Einwohnern, 
Bhiwandi (Maharashtra) mit ca. 707.000 Einwohnern, 
Mira Bhayandar (Maharashtra) mit ca. 688.000 Einwohnern, 
Raipur (Chhattisgarh) mit ca. 680.000 Einwohnern, 
Gorakhpoor(Uttar Pradesh) mit ca. 674.000 Einwohnern, 
Bhilai (Chhattisgarh) mit ca. 625.000 Einwohnern, 
Jamshedpur (Jharkhand) mit ca. 617.000 Einwohnern, 
Kochi (Kerala) mit ca. 605.000 Einwohnern, 
Amravati (Maharashtra) mit ca. 604.000 Einwohnern, 
Cuttack (Orissa) mit ca. 592.000 Einwohnern, 
Bikaner (Rajasthan) mit ca. 576.000 Einwohnern, 
Warangal (Andhra Pradesh) mit ca. 558.000 Einwohnern, 
Bhavnagar (Gujarat) mit ca. 555.000 Einwohnern, 
Guntur (Andhra Pradesh) mit ca. 531.000 Einwohnern, 
Dehra Dun (Uttaranchal) mit ca. 522.000 Einwohnern, 
Durgapur (Westbengalen) mit ca. 519.000 Einwohnern, 
Ajmer (Rajasthan) mit ca. 518.000 Einwohnern, 
Ulhasnagar (Maharashtra) mit ca. 517.000 Einwohnern.

Vergleiche

New York (8 Mio.) in den USA
Sao Paulo (>17 Mio.) in Brasilien
Berlin (3,4 Mio.) in Deutschland
London (7,2 Mio.) in England bzw. Großbritannien
Peking (Stadt 6 Mio.) in China
Mexiko City in Mexiko, die bevölkerungsreichste Stadt der Erde (über 20 Mio.),
Tokio (11,8 Mio.) in Japan.

Bundesstaaten

Andhra Pradesh
besitzt eine Fläche von ca. 276.754 km² bei ca. 75,7 Millionen Einwohnern. 
Die Hauptstadt ist Hyderabad. Die hauptsächlich gesprochene Sprache ist Telugu. Andhra Pradesh grenzt an die Bundesstaaten Tamil Nadu, Karnataka, Maharashtra, Chhattisgarh und Orissa sowie im Osten an den Golf von Bengalen.

Arunachal Pradesh
besitzt eine Fläche von ca. 83.743 km² bei ca. 1,1 Millionen Einwohnern. Arunachal Pradesh grenzt im Süden an die Bundesstaaten Assam und Nagaland, sowie im Westen an Bhutan, im Norden an Tibet und im Osten an Myanmar.

Assam
besitzt eine Fläche von ca. 78.438 km² bei ca. 22,4 Millionen Einwohnern. 
Die hauptsächlich gesprochenen Sprachen sind Assamesisch, Bengali und Englisch. Assam grenzt an die Bundesstaaten Arunachal Pradesh, Nagaland, Manipur, Mizoram, Tripura, Meghalaya im Süden und Westbengalen im Westen, sowie an Bhutan im Nordwesten und Bangladesch im Südwesten.

Bihar
besitzt eine Fläche von ca. 94.163 km² bei ca. 82,9 Millionen Einwohnern. 
Seine Hauptstadt ist Patna. Bihar gilt als einer der ärmsten und zugleich instabilsten Bundesstaaten. Bihar grenzt an die Bundesstaaten Uttar Pradesh, Jharkhand und Westbengalen, sowie im Norden an Nepal. Der Bundesstaat ist jährlich von Monsunregenfällen betroffen. Häufig sind dadurch Millionen Menschen durch Überschwemmungen gefährdet.

Chhattisgarh
besitzt eine Fläche von ca. 135.000 km², bei ca. 20,8 Millionen Einwohnern. 
Chhattisgarh grenzt an die Bundesstaaten Uttar Pradesh, Jharkhand, Orissa, Andhra Pradesh, Maharashtra und Madhya Pradesh.

Goa
ist der kleinste indische Bundesstaat. Er liegt an der mittleren Westküste Indiens. Goa hat eine Fläche von ca. 3.702 km² und ca. 1,2 Millionen Einwohner. Goa grenzt im Norden an den Bundesstaat Maharashtra und im Süden und Osten an Karnataka, sowie im Westen an das Arabische Meer. Die Hauptstadt ist Panaji, sie liegt im Bezirk Tiswad.

Gujarat
besitzt eine Fläche von ca. 196.024 km² und ca. 50,7 Millionen Einwohnern. Hauptstadt des Staates ist Gandhinagar, die wirtschaftlich bedeutendste Stadt ist Ahmedabad. Gujarat grenzt an die Bundesstaaten Rajasthan, Madhya Pradesh und Maharashtra, sowie an die pakistanische Provinz Sindh und das Arabische Meer.

Haryana
besitzt eine Fläche von ca. 44.212 km² mit ca. 21,08 Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt Chandigarh ist auch Hauptstadt des benachbarten Panjab, an dessen Grenze sie liegt.

Himachal Pradesh
besitzt eine Fläche von ca. 55.673 km² und einer Bevölkerung von ca. 6,4 Millionen Einwohnern. Hauptstadt ist Shimla. Himachal Pradesh grenzt an die Bundesstaaten Jammu und Kaschmir, Panjab, Haryana und Uttaranchal, sowie im Osten an Tibet. Himachal Pradesh besteht zu 68% aus großflächigen Waldgebieten, die zu etwa 90% ausdrücklich als geschützt ausgewiesen werden. Weiterhin existieren 32 Schongebiete für Flora und Fauna sowie zwei Nationalparks (Great Himalayan National Park, Pin Valley National Park).

Jammu und Kaschmir
ist ein indischer Bundesstaat und Teil der zwischen China, Indien und Pakistan. Jammu und Kaschmir grenzen an die indischen Bundesstaaten Himachal Pradesh und den Punjab, die gleichnamige pakistanische Provinz Punjab, an das teilautonome pakistanische Azad Kaschmir, an die pakistanischen Nordgebiete, sowie an Tibet. Kaschmir löste seit den fünfziger Jahren des letzten Jahrhunderts zwischen Indien und Pakistan immer wieder schwerwiegende Konflikte aus.

Jharkhand
besitzt eine Fläche von ca. 79.722 km² bei ca. 27 Millionen Einwohnern. Hauptstadt ist die Industriestadt Ranchi. Die größten Städte sind Jamshedpur und Dhanbad. In Jharkhand liegen die wichtigsten Kohlenabbaugebiete Indiens. Der höchste Berg in Jharkand ist mit 1.365 m der Parasnath, ein wichtiger Pilgerort der Religionsgemeinschaft des Jainismus. Jharkhand grenzt an die Bundesstaaten Bihar, Westbengalen, Orissa, Chhattisgarh und Uttar Pradesh.

Karnataka
besitzt eine Fläche von ca. 192.000 km² mit ca. 45 Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt Karnatakas heißt Bangalore und die Amtssprache ist Kannada. Karnataka wurde 1956 aus einem Teil des damaligen Staats Hyderabad, Mysore und Madras gebildet. Karnataka grenzt an die Bundesstaaten Goa, Maharashtra, Andhra Pradesh, Tamil Nadu und Kerala sowie an das Arabische Meer.

Kerala
besitzt eine Fläche von ca. 38.864 km² bei 32,6 Millionen Einwohnern. Die Bevölkerungsdichte beträgt 839 Einwohner je km2. Damit gehört der Staat zu den am dichtesten besiedelten Regionen Indiens. Hauptstadt ist Thiruvananthapuram. Der Name "Kerala" bedeutet wörtlich "Land der Kokosnüsse". Abgeleitet ist er vom Malayalam-Wort "kera" für "Kokosnuss", die Palmen, an denen diese Frucht wächst, sind überall im Land in großer Zahl zu finden. Kerala grenzt im Norden an den Bundesstaat Karnataka, im Osten wird es durch die Westghats von Tamil Nadu abgeschirmt und im Westen durch das Arabische Meer begrenzt. Kerala nimmt fast die gesamte Malabarküste ein. Insgesamt beträgt die Küstenlänge 590 km. Zwischen der Küste und Westghats liegt eine schmale, aber fruchtbare Ebene. Über den mittleren Küstenabschnitt, zwischen Kochi und Kollam, erstrecken sich die Wasserstraßen, Seen und Lagunen der Backwaters.

Madhya Pradesh
besitzt eine Fläche von ca. 308.209 km² bei ca. 60,4 Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt ist Bhopal und die Hauptsprachen sind Hindi, Urdu, Marathi, Sindhi, Panjabi, Gujarati und Englisch. Madhya Pradesh grenzt an die Bundesstaaten Maharashtra, Gujarat, Rajasthan, Uttar Pradesh und Chhattisgarh.

Maharashtra
besitzt eine Fläche von ca. 308.000 km² und ca. 91,1 Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt Maharashtras ist Mumbai (Bombay), die Hauptsprachen sind Marathi und Englisch. Maharashtra grenzt an die Bundesstaaten Gujarat, Madhya Pradesh, Chhattisgarh, Andhra Pradesh, Karnataka und Goa sowie an das Arabische Meer.

Manipur
ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von ca. 22.237 km² und ca. 2,4 Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt ist Imphal und die Hauptsprachen sind Manipuri und Englisch. Manipur grenzt an die Bundesstaaten Nagaland, Assam und Mizoram sowie im Osten an Myanmar.

Meghalaya
ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von ca. 22.429 km² und ca. 1,8 Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt ist Shillong und die Hauptsprachen sind Khasi, Garo und Englisch. Meghalaya grenzt im Norden an den Bundesstaat Assam, sowie im Süden an Bangladesch.

Mizoram
ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von ca. 21.087 km² und ca. 0,9 Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt ist Aizawl und die Hauptsprachen sind Mizo und Englisch. Mizoram grenzt an die Bundesstaaten Tripura, Assam und Manipur, sowie im Westen an Bangladesch und im Osten an Myanmar.

Nagaland
ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von ca. 16.527 km² und ca. 1.6 Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt ist Kohima (63.000 Einw.), die offizielle Landessprache ist Englisch. Benannt ist er nach der Volksgruppe der Naga. Nagaland grenzt an die Bundesstaaten Arunachal Pradesh, Assam und Manipur sowie im Osten an Myanmar und besteht aus 7 administrativen Distrikten.

Orissa
ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von ca. 155.707 km² und ca. 32 Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt Orissas ist Bhubaneshwar, und die Landessprachen sind Oriya (84%), Hindi, Urdu, Bengali, Telugu, Malayalam, Kannada, Punjabi und Englisch. Orissa grenzt an die Bundesstaaten Andhra Pradesh, Chhattisgarh, Jharkhand und Westbengalen sowie an den Golf von Bengalen.

Punjab
ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von ca. 50.362 km² und ca. 24,5 Millionen Einwohnern. Der Punjab grenzt an die Bundesstaaten Jammu und Kaschmir, Himachal Pradesh, Haryana (sowie Chandigarh) und Rajasthan sowie an die gleichnamige pakistanische Provinz Punjab. Die Hauptstadt Chandigarh ist auch Hauptstadt des benachbarten Haryanas, an dessen Grenze sie liegt, und wird als Unionsterritorium von der Zentralregierung in Delhi direkt verwaltet. Die Landessprachen sind Punjabi, Hindi, Urdu und Englisch.

Rajasthan
ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von ca. 342.239 km² und ca. 56,5 Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt ist Jaipur und die Landessprachen sind Hindi und Englisch. Rajasthan grenzt an die Bundesstaaten Punjab, Haryana, Uttar Pradesh, Madhya Pradesh und Gujarat sowie an die pakistanischen Provinzen Sindh und Punjab. Der Nordosten Rajasthans ist durch die Thar-Wüste gekennzeichnet, die in die Cholestan in Pakistan übergeht. Im Südosten verläuft ein Ausläufer des Hochlandes Dekkan.

Sikkim
ist ein indischer Bundesstaat und ein ehemals unabhängiges Königreich mit einer Fläche von ca. 7.096 km² und ca. 0,5 Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt ist Gangtok und die Landessprachen sind Nepalesisch, Lepcha, Limbu, Tibetisch, Hindi und Englisch. Sikkim grenzt an den Bundesstaat Westbengalen, sowie im Westen an Nepal, im Nordosten an Tibet und im Südosten an Bhutan. Der dritthöchste Berg der Erde, der Kanchenjunga (8.598 m), liegt auf der Grenze zwischen Sikkim und Nepal.

Tamil Nadu
ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von ca. 130.058 km² und ca. 62,1 Millionen, vorwiegend tamilischen, Einwohnern. Die Hauptstadt Tamil Nadus ist Chennai (ehemals Madras). Andere wichtige Städte sind Madurai, Coimbatore und Tiruchirapalli. Die Landessprachen sind Tamilisch und Englisch. Tamil Nadu grenzt an die Bundesstaaten Kerala, Karnataka und Andhra Pradesh, sowie an den Indischen Ozean (Golf von Bengalen). Im Osten liegt die von der Zentralregierung in Delhi verwaltete Stadt Pondicherry. Im Südosten liegt Sri Lanka.

Tripura
ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von ca. 10.492 km² und ca. 2,8 Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt ist Agartala und die Landessprachen sind Bengali und Kakborak. Tripura grenzt an die Bundesstaaten Assam und Mizoram, sowie an Bangladesch.

Uttaranchal
ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von ca. 53.483 km² und ca. 8,5 Millionen Einwohnern. Nach der Gründung des Bundesstaates durch Abspaltung von Uttar Pradesh im November 1999 wurde Dehradun zur Hauptstadt Uttaranchals erklärt. Landessprachen sind Hindi und Urdu. Uttaranchal liegt im südlichen Himalaya und erstreckt sich von der Gangesebene im Süden über die Ausläufer des Himalayas bis ins Hochgebirge mit dem Nanda Devi (7.816 m), dem höchsten Berg Indiens. Es besteht aus den beiden Bergregionen Garhwal im Westen und Kumaon im Osten, sowie aus einem schmalen Streifen der Gangesebene im Süden. In den Bergen Garhwals befinden sich die als heilig verehrten Quellen der beiden Flüsse Ganges und Yamuna. Uttaranchal grenzt an die Bundesstaaten Uttar Pradesh im Süden und Himachal Pradesh im Norden, sowie im Nordosten an Tibet und im Osten an Nepal.

Uttar Pradesh
ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von ca. 236.286 km². Mit seinen ca. 166 Millionen Einwohnern ist Uttar Pradesh der bevölkerungsreichste Bundesstaat Indiens. Die Hauptstadt ist Lucknow und die Landessprachen sind hauptsächlich Hindi, daneben Urdu, Bengali, Punjabi, und Englisch. Uttar Pradesh grenzt an die Bundesstaaten Bihar, Jharkhand, Chhattisgarh, Madhya Pradesh, Rajasthan, Haryana und an Uttaranchal sowie im Nordosten an Nepal.

Westbengalen
ist ein indischer Bundesstaat mit einer Fläche von ca. 88.752 km² und ca. 80 Millionen Einwohnern. Die Hauptstadt ist Kolkata (früher Kalkutta). Die Landessprache ist Bengali. Westbengalen grenzt an die Bundesstaaten Orissa, Jharkhand, Bihar, Sikkim und Assam sowie im Nordwesten an Nepal, im Nordosten an Bhutan, im Osten an Bangladesch und im Süden an den Golf von Bengalen.

Unionsterritorien

Die Inseln der Andamanen und Nikobaren sind indisches Unionsterritorium. Sie erstrecken sich von 6° 45' bis 13° 41' Nord, ungefähr entlang des 93. östlichen Längengrades westlich der thailändischen Urlaubsküste und nordwestlich von Sumatra. In der Hauptstadt Port Blair lebt etwa ein Drittel der etwa 356.000 Einwohner. Das Andamanische Meer mit dem Nord-Preparis-Kanal trennt das Territorium vom östlich gelegenen Myanmar (Burma). Am 26. Dezember 2004 wurden durch ein Erdbeben im Indischen Ozean (9,0 auf der Richterskala) und die dabei entstehenden Tsunamiwellen auf den Andamanen und Nikobaren verheerende Schäden angerichtet und tausende Bewohner getötet. Die Anzahl der Inseln hat sich dadurch verändert. Das genaue Ausmaß der Katastrophe ist für das Unionsterritorium noch nicht abzusehen.

Die indische Stadt Chandigarh, die selbst den Status eines Unionsterritoriums genießt, ist zugleich die Hauptstadt der beiden indischen Bundesstaaten Punjab im Westen und Haryana im Osten der Stadt. Die Einwohnerzahl beträgt ca. 900.914 Menschen. Hauptsprachen sind Hindi, Punjabi und Englisch. Die Analphabetenraten liegt unter 20%. Chandigarh hat eine Fläche von 114 km².

Dadra und Nagar Haveli sind zwei kleine, nicht zusammenhängende Gebiete etwa 130 km nördlich von Mumbai. Sie bilden zusammen ein indisches Unionsterritorium, verwaltet durch die indische Zentralregierung in Delhi. Das Territorium hat ca. 220.000 Einwohner. Die Hauptstadt heißt Silvassa. Die Verkehrssprache ist Gujarati, es werden aber auch Marathi und andere Sprachen gesprochen. Die Bevölkerung ist mehrheitlich hinduistisch, es gibt eine kleine christliche und eine kleine moslemische Minderheit. Lage des Territoriums Dadra ist eine Enklave im indischen Bundesstaat Gujarat, Nagar Haveli liegt nur einige Kilometer südlicher zwischen den Bundesstaaten Gujarat und Maharashtra. Die Gesamtfläche des Unionsterritoriums beträgt 491 km2.

Daman und Diu, früher zusammen mit Goa ein Teil der portugiesischen Kolonie Portugiesisch-Indien, ist heute ein Unionsterritorium in Indien, das sich in die Distrikte Daman und Diu teilt, beide grenzen an den indischen Bundesstaat Gujarat.

Delhi ist ein indisches Unionsterritorium mit Sonderrechten und hat eine Fläche von ca. 1.483 km² und rund 15,8 Millionen Einwohner. Die hauptsächlich gesprochenen Sprachen sind Hindi und Urdu. Das Territorium grenzt im Westen an den Bundesstaat Haryana, im Osten an Uttar Pradesh. Die zwei größten Städte des Unionsterritoriums sind die gleichnamige Stadt Delhi und die indische Hauptstadt Neu-Delhi.

Die Lakkadiven sind eine Inselgruppe südwestlich des indischen Subkontinents im Indischen Ozean mit 17 Hauptinseln und zahlreichen Atollen, und einer Größe von ca. 20 km2, gelegen zwischen 10° und 12° 20' nördlicher Breite und 71° 40' und 74° östlicher Länge. Die Inselgruppe liegt nördlich der Malediven.

Pondicherry ist ein Unionsterritorium in Indien, im Gegensatz zu den Bundesstaaten wird Pondicherry von der Zentralregierung in Neu-Delhi aus regiert.