Uranus

Die Atmosphäre des Uranus besteht neben anderen Elementen zu ca. 82,4% aus Wasserstoff, zu 15,2% aus Helium und zu 2,3% aus Methan. Der Atmosphärendruck liegt oberhalb von 1.000 bar. Die mittlere Oberflächentemperatur liegt bei rund -193°C.

Der kleinste Abstand von der Erde beträgt 2,58 Mrd. km, der größte 3,16 Mrd. km.

Entfernung von der Sonne: kleinste Entfernung: 2.741 Mio. km (Perihel), größte Entfernung: 3.004 Mio. km (Aphel)
Radius 25.559 km (Äquator), 24.973 km (Polradius)
Masse 8,832 · 1025 kg
Mittlere Dichte 1,27 g/cm3
Eigenrotationsdauer: 17,24 h (siderisch und synodisch) (gegen den Uhrzeigersinn)
Sonnenumlaufzeit 30.685 Tage (siderisch), 369,66 Tage (synodisch)
Gravitationsbeschleunigung 8,87 m/s2
Magnetfeld ca. 22 µ Teslar. Es ist nicht im Planetenmittelpunkt zentriert und liegt rund 60° zur Rotationsachse geneigt.
Anzahl der Monde 27

Mythologie, Historisches
Der Planet erhielt seinen Namen auf Vorschlag des deutschen Astronomen Johann Elert Bode (1747-1826) und setzte sich etwa ab Mitte des 19. Jahrhunderts durch. In der griechischen Mythologie war Uranus der Gott der Himmel. Er war der Sohn und gleichzeitig der Geliebte von Gaia. Außerdem war er der Vater von Chronos (Saturn) sowie der Zyklopen und der Titanen. Obwohl der Planet bei sehr guten Sichtverhältnissen gerade noch mit bloßem Auge sichtbar ist, wurde er erst im Jahr 1781 durch den deutsch-britischen Astronomen und Musiker Sir Friedrich Wilhelm (William) Herschel (1738-1822) entdeckt.