Reptilien

Kurzbeschreibung: Reptilien

In dieser Rubrik werden eine Reihe von Schildkröten, Krokodilen, Alligatoren sowie Kaimanen ausführlich und größtenteils bebildert beschreiben. Die Darstellung soll der Wissensvermittlung dienen, aber auch helfen, Verständnis für diese oft bedrohten und faszinierenden Tiere zu wecken. Sie leben relativ unverändert seit über 200 Jahren auf der Erde und haben die vor rund 60 Millionen Jahre ausgestorbenen Dinosauer lange, lange überlebt. Da wäre es ein unglaublicher Skandal. wenn sie möglicherweise im Laufe der nächsten 100 Jahre von der Erde verschwinden würden.

Die Aspisviper  kommt vor allem in der Schweiz, Italien , Frankreich und Spanien sowie z.B. im Schwarzwald in Deutschland vor.
Die Atlasotter (Daboia mauritanica) kommt sowohl im Norden wie im Süden des Atlasgebirges in Nordafrika vor.
Die Atroposviper - auch als Bergpuffotter bezeichnet - gehört zur Gattung der Puffottern, von der es insgesamt 17 Arten gibt.
Die Australienkrokodile bewohnen das Süßwassergebiet des McKinlay-River im Northern Territory in Australien. Außerdem findet man sie in Teilen von Queensland…
Es gibt im neun Arten der Todesotter und dazu drei Unterarten der hier dargestellten Australischen Todesotter.
Die Mexikanische Westküsten-Klapperschlange (Basilisken-Klapperschlange) ist eine der größten und giftigsten Klapperschlangen
Der Bindenwaran (Varanus salvator) ist eine Art aus der Gattung Warane (Varanus) und der Ordnung der Schuppenkriechtiere (Squamata). Insgesamt verfügt die…
Der Blaue Krait - auch als Malaiischer Krait bezeichnet - gehört zur Gattung der sehr giftigen Bungarus-Schlangen
Der Name "Boomslang" entstammt dem Afrikans, was ins Deutsche übersetzt "Baumschlange" heißt.
Die Borneo-Flussschildkröte (Orlitia borneensis) ist eine der größen Flussschildkröten weltweit.  Sie ist die einzige Art der Gattung Orlitia und verfügt über…