5 Städte, 5 Styles

Reisen im eigenen Land war selten so begehrt wie jetzt - selbst wenn es aktuell nicht viele Alternativen für den Urlaub gibt. Doch das Leben kehrt nach und nach immer mehr auf die Straßen und in die Cafés zurück. Gleichzeitig lockt die Mode mit neuen Trends und macht Lust auf neue Outfits.

Mit frischem Wind nach Hamburg

An heißen gibt es nichts Erfrischenderes als eine kühle Meeresbrise um die Nase. Schön luftig wird es mit einem Maxikleid - mit dem man diesen Sommer voll im Trend liegt. Bedruckt mit großen Blüten oder ohne Print, erlaubt ist alles. Besonders raffiniert sind Raffungen an Ärmeln oder an der Taille.
Die Maxikleider sind gut kombinierbar und sie können sowohl lässig als auch elegant gestylt werden. Um beim Abendspaziergang an der Elbe nicht zu frieren, bietet sich ein Cardigan aus Strick an, der den Körper umhüllt oder elegant drapiert werden kann.

Eleganter Blick auf die Skyline - und zurück

Alle, die nicht nach New York fahren können oder wollen, werden bei einem Trip nach Frankfurt am Main staunen: Der Blick auf die Skyline - vor allem bei Nacht - ist fesselnd. Für die sightseeing tour, sowie für das Nachtleben von Frankfurt, eignen sich optimal leichte, elegante Kleider. Ein elegantes Beispiel ist hier ein Midikleid, mit dem man in jedem Fall gut gekleidet ist. Doch nicht nur abends, auch tagsüber kann man sich in dem Kleid in den Frankfurter Straßen sehen lassen.
Wer ein echter Hingucker sein will, lässt metallische Elemente in seinen Look miteinfließen. Diese sollen die Hoffnung auf große Feste widerspiegeln; das macht gute Laune und regt zum Träumen vom nächsten Festival an.

Großstadtsafari durch Berlin

Neutrale und pastellfarbene Töne sind ein absoluter Trend in dieser Saison. Mit einem Kleid aus Leinen kann man unbeschwert und der Hitze zum Trotz alle Sehenswürdigkeiten der deutschen Hauptstadt genießen, während ein sanfter Luftzug den Körper umspielt. Streifzüge durch den Kiez sind mit diesem so simplen wie genialen Style genauso schön wie die Kneipentour am Abend.
Übrigens: Bequeme Outfits wie Jogginghose und Hoodie sind noch lange nicht passé.

Picknick an der Isar

Ein weißes Kleid. Mehr braucht es diesen Sommer nicht. Dieses Kleidungsstück feiert diese Saison einen absoluten Höhepunkt. Schlicht darf es sein; interessant wird es mit Lingerie-Details wie Spitze und transparenten Elementen. Wer so durch die Münchner Innenstadt oder an der Isar läuft, erregt mit
Sicherheit sehr viel positive Aufmerksamkeit. Auch Theatralik ist schwer angesagt. Mit Elementen aus Tüll - zum Beispiel als Rock - kann man für noch mehr Aufmerksamkeit sorgen. Gleichzeitig bekommt man das Gefühl von Theater und großer Bühne; und in München ist man mit diesem Gefühl genau an der richtigen Stelle.

Glänzen in der Düsseldorfer Altstadt

Schon alleine wegen der Architektur lohnt sich ein Besuch in Düsseldorf. Gut angezogen ist man dort mit fröhlichen Farben wie Grün und Gelb. Grün ist übrigens die Farbe der Hoffnung und aktuell besonders wichtig. Mit diesen beiden leuchtenden Trendfarben besteht jedenfalls keine Gefahr, im Großstadtdschungel unterzugehen. Ebenfalls im Trend liegen ultrakurze Miniröcke. Akzente kann man zum Beispiel mit einem Muster-Mix setzen. Streifen, Punkte, Karos, Prints - je mehr, desto besser. Am besten sieht sogar eine Kombination aller Muster zusammen aus. Patchwork lässt grüßen!

Fazit: Alles kann, nichts muss

Wer es schlicht mag, liegt diese Saison voll im Trend - wer es lieber elegant hat aber auch. Nicht festlegen, nichts entscheiden: Kombinieren ist angesagt und durch kleine Akzente lässt sich der Style auch spontan verändern. So kann Sommer kommen!