UNESCO-Welterbestätten in Deutschland

Der Kaiser- und Mariendom zu Speyer ist die weltweit größte noch erhaltene romanische Kirche. Acht Kaiser und Könige sowie deren Gemahlinnen und andere Adlige…
Das "Klassische Weimar" wird durch elf Baudenkmäler einschließlich von Garten-Friedhofsanlagen repräsentiert und wurde am 2. Dezember 1998 in die Liste der…
Die einstige Benediktinerabtei und das ehemalige Kloster Altenmünster im südhessischen Lorsch in Deutschland gehören mit ihrer karolingischen Tor- oder…
Die ehemalige Zisterzienserabtei in Maulbronn zählt zu den wenigen, vollständig erhaltenen Bauwerken des Mittelalters. Das Kloster, welches einen…
Bebilderte Beschreibung des Klosters Walkenried, das seit 2010 zusammen mit der Oberharzer Wasserwirtschaft zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört
Er gilt als die ewige Baustelle der Stadt Köln und gleichzeitig als ein absolutes Meisterwerk gotischer Architektur: Der Kölner Dom hat im deutschsprachigen…
Als Limes (= Grenzlinie) wird die rund 5.000 km lange befestigte Grenzanlage des römischen Reiches in der Zeit von 100 bis 260 n. Chr. bezeichnet. Der Limes…
Die Luthergedenkstätten in Eisleben und Wittenberg wurden 1996 in die Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten aufgenommen. 
Nein, es handelt sich bei diesem Gebäude nicht um das Wagner-Festspielhaus in Bayreuth, sondern das Markgräfliches Opernhaus in Bayreuth, das im Jahr 2012  zum…
Darmstadt hat rund 159.000 Einwohner und liegt im Regierungsbezirk Darmstadt in Hessen.