Städte » Phnom Penh » Phnom Penh: Kurzinfo

UNESCO!

Weltkulturerbestätten Deutschlands

      UNESCO!

Religionen und Orden

Wissenswertes zu Religionen und Orden

      Religionen und Orden

Baustile

Klassizismus, Barock, Rokoko ... in der folgenden Rubrik finden Sie eine Übersicht der wichtigsten Baustile.

      Baustile

Kochrezepte

So kocht die Welt..

      Kochrezepte

Kurzinfo

Phnom Penh - Hauptstadt Kambodschas

Phnom Penh: Königspalast © goruma (B.Ramm)

Phnom Penh, Hauptstadt des durch Kriege und die Terrorherrschaft der Roten Khmer ausgebluteten Königreichs Kambodscha, war früher bekannt als Krong Chaktomuk (Chaturmukha), was in seiner Übersetzung Stadt der vier Gesichter bedeutet. Der Name bezog sich auf die vier Arme der Flüsse Mekong, Bassac und Tonlé Sap, die an ihrem Zusammenfluss ein X bilden. Dort liegt diese Stadt, diese Mixtur aus exotischem Asien, aus berühmter kambodschanischer Gastfreundlichkeit.

Seinen heute bekannten Namen erhielt Phnom Penh vom Wat Phnom Daun Penh (Wat Phnom oder Berg-Tempel), das 1434 erbaut wurde, um fünf Buddha-Statuen zu beherbergen. Man errichtete es auf einem künstlich aufgeschütteten 27 Meter hohen Berg. Benannt wurde es nach Daun Penh (Grandma Penh), einer reichen Witwe.

Kambodscha, Phnom Penh, Mekong
Mekong © goruma (B. Ramm)

Über den Mekong ist Phnom Penh, das mit Abstand bedeutungsvollste wirtschaftliche Zentrum des Landes, auch für kleinere Seeschiffe erreichbar. Es präsentiert sich heute als eine für kambodschanische Verhältnisse moderne Stadt, indes noch mit vielen baumbestandenen Alleen und ruhigen Nebenstraßen. Berühmt ist die Stadt aber v.a. für ihre Symbiose aus traditioneller Khmer- und kolonialer französischer Architektur.

Natürlich befindet sich auch Phnom Penh - wie die anderen asiatischen Städte - inmitten schneller Wandlungsprozesse. In den letzten Jahren sind diverse Restaurants und Hotels entstanden, und die Anzahl der Besucher erhöht sich mehr und mehr. Es gibt tägliche Direktflüge, die Phnom Penh mit den großen Städten Asiens verbinden, und drei grenzüberschreitende Überland-Verbindungen wurden seit 1998 eingerichtet. Auch das Reisen innerhalb des ganzen Landes hat sich erheblich vereinfacht mit mehreren Airlines und regulären Bustransporten, über die die kambodschanischen Städte miteinander verbunden werden.

Die Stadt ist Sitz einer Universität und eines Technikums, besitzt einen internationalen Flughafen und einen Hafen.

Kambodscha, Phnom Penh, Killing Fields
Killing Fields © goruma (B. Ramm)

Die blutige Vergangenheit indes ist noch immer präsent, wenn auch nicht in ihrer klaren Umsetzung, so doch aber in Dokumenten, Erinnerungen und Einrichtungen wie dem Museum für den Völkermord, das an die systematische Folterung und Ermordung von "Dissidenten" unter der Herrschaft der Roten Khmer erinnert.
Noch 1979 war die Stadt menschenleer gewesen, und noch in den 1980ern lebten massenhaft obdachlose Kambodschaner auf den Straßen der Stadt. Gerade einmal 21/2 Dekaden sind vergangen, seit Pol Pot und seine Anhänger eine der radikalsten und brutalsten Umsiedlungsaktionen in der Geschichte der Menschheit begannen und die Bevölkerung der Stadt auf Feldern in ganz Kambodscha einsetzten. Unzählige starben dort. Namenloses Gedenken an ein Verbrechen, begangen aus der kranken Utopie von einem agrarischen Bauernstaat in Kambodscha heraus. Zwanzig Jahre Gewalt und Terror haben auch zu einer Brutalisierung der Gesellschaft geführt, zu schrecklicher Armut und hoher Kriminalität. Insofern ist die Vergangenheit alles andere als vorüber.

Aber es bleibt die Gegenwart hervorzuheben: Phnom Penh ist Haupttor zu einem der wundervollsten Länder der Erde, zu Kambodscha, und offeriert diverse kulturelle und historische Attraktionen wie bspw. den Königspalast, die Silver Pagoda und das National Museum. Lässt man sich auf dieses Abenteuer ein, wird man die bezaubernde Leichtigkeit des Seins spüren, die Sympathie der leichten Unordnung und die Traurigkeit über vergangene Tragödien. Man wird geprägt, v.a. im Guten.

Hinweis
Informationen, die für Kambodscha gelten, z.B. zu Währung, Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen u.ä., finden Sie unter Kambodscha.

Name Phnom Penh
Weitere Bezeichnungen Phnum Pénh
Krong Chaktomuk (früherer Name)
Staat Kambodscha
Region Phnom Penh Provinz
Lage Phnom Penh liegt im Süden Kambodschas am Tonlé Sap Fluss,
einem Zufluss des Mekong.
Wahrzeichen der Stadt Wat Phnom
Funktion der Stadt Hauptstadt Kambodschas
Fläche 290 km²
Einwohnerzahl Ca. 1,5 Mio.
Ethnien Khmer
Vietnamesen
Chinesen
Sprachen Khmer
Englisch
Französisch
Haupt-Religionen Theravada-Buddhismus
Landeswährung Riel
Flüsse Mekong
Tonlé Sap
Erhebungen bzw. Berge Wat Phnom, ein 27 Meter hoher künstliche aufgeschütteter Hügel
Offizielle Homepage www.phnompenh.gov.kh
Telefonvorwahl mit Länderkennung 00855 - (0)23 - Teilnehmernummer
Uhrzeit gegenüber MEZ + 6 h
Netzspannung, Netzfrequenz 220 Volt und 50 Hertz 
(Ein Adapter wird empfohlen.)

 




Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 

Hotels suchen

Anreisedatum

Abreisedatum