Wissen » Tiere » Tiere: Übersicht

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Tiere

Sie interessieren sich für Tiere der Länder. Mehr dazu finden Sie hier.

      Tiere

Landkarten

Hier finden Sie Landkarten Afrika, Amerika, Arktis und Antarktis, Asien, Australien und Südsee, Europa!

      Landkarten

Kochrezepte

So kocht die Welt..

      Kochrezepte

Tiere von A - D

 

Tiere A

Agutis

Die Agutis sind Nagetiere und bilden zusammen mit den Acouchis (Zwergakutis) die Familie Dasyproctidae. Von der Gattung Dasyprocta gibt es 11 verschiedene Arten, die hier unter der Rubrik "Vorkommen" vorgestellt werden. Das in diesem Beitrag beschriebene Azara-Aguti (Dasyprocta azarae) lebt im südlichen Brasilien und im  nördlichen Argentinien. Von der IUCN werden die Tier als gefährdet eingestuft. Das Azara-Aguti besitzt folgende zwei Unterarten, die sich jedoch nur wenig vonei...

Alpakas

Die Alpakas (Vicugna pacos) leben in den Anden in Südamerika und sind domestizierte Tiere aus der Familie Kamele (Camelidae). Sie werden vor allem wegen ihrer Wolle, aber auch wegen ihres Fleisches gezüchtet, das in einer Reihe von Restaurants angeboten wird. Die Tiere leben so gut wie wild und sind sehr lebenswürdig und sanftmütig....

Großer Ameisenbär

Auffällig sind bei allen Arten der Ameisenbären ihre lange röhrenförmig Schnauze. Zudem besitzen sie ein dichtes Fell und an den Vorderfüßen sehr kräftige Krallen. Die Großen Ameisenbären sind die größten Vertreter der Ameisenbären und sind in Süd- und Mittelamerika beheimatet. Der  hier beschriebene Große Ameisenbär (Myrmecophaga tridactyla) besitzt folgende drei Unterarten: •    Myrmecophaga tridactyla artata •    Myrmecophaga tridactyla centra...

Andenfuchs, Andenschakal

Der Andenfuchs (Lycalopex culpaeus) wird auch als Feuerlandfuchs, Magellanfuchs oder Andenschakal bezeichnet. Trotz seines Namens ist das Tier aber weder ein Fuchs noch ein Schakal. Er ist nach dem Mähnenwolf der zweitgrößte Wildhund Südamerikas. Im Folgenden werden wir der Einfachheit halber nur noch die Bezeichnung Andenfuchs verwenden. Von der Gattung Lycalopex gibt es fünf Arten und von der hier dargestellten Art  "Andenfuchs" wiederum sechs Unterarten, die unter der Rubri...

Zum Seitenanfang

Tiere B

Baummarder

Baummarder gehören zur Familie der Marder. Dazu gehören 28 Gattungen mit 65 Arten. Zu den Mardern gehören beispielsweise Dachse, Hermeline, Iltisse, Nerze, Ottern,  Vielfraße, Wiesel und Zobel. Sie leben in der Regel - außer während der Paarungszeit und der Aufzucht der Jungen - als Einzelgänger in ausgedehnten Wäldern....

Biber, europäischer

Er ist bekannt als der größte Baumeister der Natur und die Jäger nennen ihn Meister Bockert. Die Rede ist vom Biber. Er ist das größte Nagetier der nördlichen Hemisphäre, und nur das südamerikanische Wasserschwein, Capybara, ist noch größer und schwerer. Biberbauten © goruma (T.Kruse) Sein wissenschaftlicher Name Castor bedeutet soviel wie „kastriert“, denn die männlichen Geschlechtsteile sind in Anpassung ans Wasserleben äußerlich nicht sichtbar und gaben der Wissenschaft l...

Bonobos

Bonobos (Pan paniscus) – nicht ganz korrekt auch als Zwergschimpansen  bezeichnet  - gehören zur  Familie der Menschenaffen (Hominidae). Gemeinsam mit den Gemeinen Schimpansen bilden sie die Gattung der Schimpansen (Pan). Im Vergleich zum Gemeinen Schimpansen sind die Bonobos  friedfertiger und insgesamt etwas zierlicher. Die Bezeichnung Zwergschimpanse ist dennoch etwas irreführend, da beide Schimpansenarten fast gleich groß sind. Die Bezeichnung Bonobo  beruht w...

Europäischer Braunbär

In Sagen, Fabeln und Märchen werden Bären im deutschsprachigen Raum oft als Meister Petz bezeichnet, wobei den Tieren menschliche Charaktereigenschaften zugeschrieben werden. Da gilt er als  nett, freundlich und gutmütig,  aber auch als ein wenig naiv und einfältig. Erwähnenswert ist dass beispielsweise  die Städte Berlin und Bern nach ihm benannt benannt wurden. Wo immer Menschen in seiner Nähe lebten, entwickelten sich regelrechte Bärenkulte. In der Altsteinzeit (35.000-10.000 ...

Breitmaulnashorn

Nashörner kennt der Europäer allenfalls aus Zoologischen Gärten. Wer aber diese großen Tiere einmal in freier Natur erleben möchte, der muss schon nach Afrika - am besten in einen Nationalpark - reisen. Es gibt vier Gattungen der Familie der Nashörner, von denen wir bei goruma unter der Rubrik "Tiere" neben diesem Nashorn noch das Spitzmaulnashorn vorstellen. Da vier Gattungen sind: Diceros (Spitzmaulnashörner) Cerathodeum (Breitmaulnashörner) Dicerorhinus (Halbpanzernashörner) Rhinoc...

Brillenbären

Der Brillenbär bzw. Andenbär (Tremarctos ornatus) ist der einzige Bär, der in Südamerika in Freiheit vorkommt und leider erheblich in seinem Bestand bedroht ist. Mit der hiesigen Darstellung will Goruma daher nicht nur über das Tier informieren, sondern auch einen Beitrag zum Erhalt und dem Schutz der Tiere leisten  ...

Rote Brüllaffen

Die Brüllaffen (Alouatta) sind eine Gattung aus der Familie der Klammerschwanzaffen (Atelidae), die in Mittel- und Südamerika vorkommen und  die durch ihr lautes Schreien auffallen. Von der Gattung der Brüllaffen (Alouatta) gibt es insgesamt folgende zwölf verschiedene Arten, die sich teilweise erheblich voneinander unterscheiden, es sind dies der: •  Amazonische Schwarze Brüllaffe (Alouatta nigerrima) •  Bärenbrüllaffe (Alouatta arctoidea) •  Bolivianische...

Zum Seitenanfang

Tiere C

Riesenchamäleon

Die Familie der Chamäleons (Chamaeleonidae) unterteilt sich in 2 Unterfamilien mit 12 Gattungen und  insgesamt rund 200 verschiedenen Arten. Davon kommen vier Gattungen und ca. 80 Arten nur auf Madagaskar vor. So auch das hier exemplarisch dargestellte Riesenchamäleon (Furcifer oustaleti). Der wissenschaftliche Name kam zu Ehren des französischen Zoologen Émile Oustalet (1844-1905) zustande....

Zum Seitenanfang

Tiere D

Dachs

In der Tierfabel und in Goethes Epos „Reineke Fuchs“ besitzt der Dachs den Namen Grimbart. In der Natur ist Meister Grimbart aber ein verhältnismäßig harmloser Geselle, der nicht gerade grimmig oder angriffslustig ist. Obwohl man ihn ausgesprochen selten zu Gesicht bekommt, ist er doch dank seiner ausgeprägten Fellzeichnung allgemein bekannt. Er ist der größte heimische Marder und nach dem Vielfraß die zweitgrößte Marderart überhaupt. Sein borstiges Fell, das einst als Glücksbringer...

Dianameerkatze,

Die Dianameerkatze (Cercopithecus diana) ist eine Affenart aus der Gattung der Meerkatzen und gehört zur  Familie der Meerkatzenverwandten. Die Tiere gelten durch die Vernichtung ihres Lebensraums durch Rodungen und durch die Jagd als akut bedroht....

Dromedar

Bei uns in Europa gibt es diese Tiere praktisch nur in Zoologischen Gärten. Aber in manchen Ländern werden Sie entweder als Reittiere oder auch für Kamelrennen benutzt. In Australien dienten sie z.B. als vielseitige Arbeitstiere beim Bau der Eisenbahn. Die Tiere hatten sich allerdings im Laufe der Jahre so stark vermehrt, dass sie zu einer regelrechten Plage für viele Farmer geworden sind. Infolgedessen hatte man damit begonnen, die Tiere abzuschießen - sogar von Hubschrauber...

Zum Seitenanfang