Wissen » Naturwissenschaft » Weltmeere, Meere » Weltmeere, Meere: Tasmanische See

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Tiere

Sie interessieren sich für Tiere der Länder. Mehr dazu finden Sie hier.

      Tiere

Landkarten

Hier finden Sie Landkarten Afrika, Amerika, Arktis und Antarktis, Asien, Australien und Südsee, Europa!

      Landkarten

Kochrezepte

So kocht die Welt..

      Kochrezepte

Tasmanische See

Die Tasmanische See ist eine Nebenmeer des Pazifiks und befindet sich zwischen Australien und Neuseeland. Benannt ist die Tasmanische See nach dem niederländischen Entdecker Abel Janszoon Tasman, welcher Neuseeland und Tasmanien entdeckte.

Inhaltsverzeichnis

  1. Fläche und Ausdehnung
  2. Bezeichnung
  3. Inseln
  4. Geschichte

Fläche und Ausdehnung

Die Tasmanische See umfasst eine Fläche von ca. 2,3 Mio. km².

Die Tasmanische See dehnt sich zwischen Australien und Neuseeland auf eine Ost-West-Länge von ca. 2000 km aus und auf einer Nord-Süd-Länge von ca. 2800 km.

Begrenzt wird die Tasmanische See im Westen durch die australische Ostküste und Tasmanien. Die Bass Straße, zwischen dem australischen Festland und der Insel Tasmanien, bildet den Übergang zur Großen Australischen Bucht, einem Nebenmeer des Indischen Ozeans.
Im Osten begrenzt Neuseeland die Tasmanische See. Die Cook Straße zwischen den beiden neuseeländischen Hauptinseln bildet den Übergang zum Pazifik.
Im Norden grenzt die Tasmanische See an das Korallenmeer. Die südliche Grenze der Tasmanischen See bildet eine gedachte Linie von der Südwestspitze der Nordinsel Neuseeland zum südlichsten Punkt der Insel Tasmanien.

Bezeichnung

Der Name Tasmanische See leitet sich von dem niederländischen Entdecker Abel Janszoon Tasman ab. Dieser gilt als der Entdecker von Neuseeland und Tasmanien.
In Australien und Neuseeland ist die Bezeichnung "the ditch" (engl. = Graben) für die Tasmanische See gebräuchlich. Die Aussage "crossing the ditch" bezeichnet also eine Reise von Australien nach Neuseeland bzw. von Neuseeland nach Australien.

Inseln

Folgende Inselgruppen befinden sich in der Tasmanischen See:

  • Lord-Howe-Inselgruppe
    Die Lord-Howe-Inselgruppe befindet sich ca. 600 km von der australischen Ostküste entfernt und ca. ... km von der neuseeländischen Westküste entfernt. Seit dem Jahr 1982 steht die Inselgruppe auf der Liste des UNESCO-Weltnaturerbes. Mehr Informationen dazu finden Sie bei Goruma hier >>>.
    Die Bevölkerungszahl der Lord-Howe-Insel beträgt ca. 350 Einwohner. Aus diesem Grund gibt es Regulierungen zur Anzahl der Touristen auf der Insel. Die Touristenanzahl darf 400 nicht überschreiten.
  • Ball's Pyramid
    Ball's Pyramid ist eine unbewohnte Felseninsel ca. 20 km von der Lord-Howe-Insel entfernt. Die Insel ist mit einer Länge von ca. 800 m und einer Breite von nur ca. 200 m recht klein. Umso imposanter wirkt der sich auf 562 m erhebende Felsen in Pyramidenform.
  • Norfolkinsel
    Die Norfolkinsel liegt ca. 1500 km westlich der australischen Ostküste. Auf der Norfolkinsel leben ca. 2.100 Einwohner. Diese stammen unter anderem von den Meuterern der Bounty ab.

Geschichte

Die Tasmanische See bildete sich vor 85 Millionen mit dem Auseinanderbrechen des Superkontinents Gondwana, als sich Neuseeland und Australien von diesem lösten. Der Mittelozeanische Rücken zwischen diesen beiden Staaten bildete sich bis zum Zeitpunkt vor ca. 55 Millionen heraus. Der Mittelozeanische Rücken liegt ca. in der geografischen Mitte der Tasmanischen See.

Als erster geglückter Versuch die Tasmanische See zu überqueren gilt die Überfahrt des Collin Quincey aus dem Jahr 1977. Quincey bewältigte die Strecke von Neuseeland nach Tasmanien mit einem Ruderboot.

>>> Zum Seitenanfang




Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 

Wattenmeer

Am 26. Juni 2009 wurde das  Wattenmeer von dem Welterbekomitee der UNESCO in Sevilla als neues ...

      Wattenmeer

Tyrrhenisches Meer

Das Tyrrhenische Meer ist ein Nebenmeer des Mittelmeeres. Es erstreckt sich westlich der A...

      Tyrrhenisches Meer