Wissen » Naturwissenschaft » Weltmeere, Meere » Weltmeere, Meere: Schwarzes Meer

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Tiere

Sie interessieren sich für Tiere der Länder. Mehr dazu finden Sie hier.

      Tiere

Landkarten

Hier finden Sie Landkarten Afrika, Amerika, Arktis und Antarktis, Asien, Australien und Südsee, Europa!

      Landkarten

Kochrezepte

So kocht die Welt..

      Kochrezepte

Schwarzes Meer

Das Schwarze Meer hat  über den Bosporus, das Marmarameer und die Dardanellen einen natürlichen Zugang zum Mittelmeer (Ägäis) und zählt daher geografisch betrachtet zu den Meeren - im Gegensatz z.B. zum Kaspischen Meer, das trotz seines Namens kein Meer im eigentlichen Sinne ist.

Ukraine, Krim, Am Schwarzen Meer

Am Schwarzen Meer, Krim © goruma (A.Khomenko)

Über die Straße von Kertsch besteht außerdem eine Verbindung zum Asowschen Meer, in das der Don mündet.
Die Halbinsel Krim trennt das Schwarze Meer vom Asowschen Meer, auf der Halbinsel liegt die bekannte Hafenstadt Sewastopol. Kurz vor der Grenze zu Georgien befindet sich Sotschi, wo im Jahr 2014 die Olympischen Winterspiele stattfinden werden. Die wichtigste Hafenstadt der Ukraine Odessa liegt im Nordwesten des Meeres.

Inhaltsverzeichnis

  1. Fläche und Ausdehnung
  2. Tiefe
  3. Wasservolumen
  4. Wassereigenschaften
  5. Staaten am Schwarzen Meer
  6. Flüsse
  7. Inseln
  8. Geschichte

Fläche und Ausdehnung

Das Schwarze Meer umfasst eine Fläche von etwa 424.000 m². Seine größte Ost-West-Ausdehnung beträgt ca.

Tiefe

Die tiefste Stelle des Schwarzen Meeres liegt bei 2.212 m

Wasservolumen

Das Schwarze Meer verfügt über ein Wasservolumen von ca. 547.000 km³.

Wassereigenschaften

Der Salzgehalt beträgt im Oberflächenwasser nur ca. 1,7%, während der Gehalt ab ca. 150 m Tiefe zunimmt. Besonders erwähnenswert sind die hohen Methan-Hydroxidvorkommen an einigen Stellen des Meeres, die zu so starken Ausblasungen führen können, dass sich das Gas über dem Meer entzünden kann. Außerdem gilt Methan als ein wesentlich effektiveres Klimagas als z.B. das viel diskutierte CO2.

Staaten am Schwarzen Meer

Am Schwarzen Meer liegen folgende Staaten:

  • Ukraine, das Land liegt  im Norden des Meeres
  • Russland, das Land liegt im Nordosten des Meeres
  • Georgien, das Land liegt im Osten des Meeres
  • Türkei, das Land liegt im Süden des Meeres
  • Bulgarien, das Land liegt Westen des Meeres
  • Rumänien, das Land liegt im Nordwesten des Meeres

Ukraine, Odessa, am Schwarzen Meer

Odessa, am Schwarzen Meer © goruma (A.Khomenko)

Ukraine, am Schwarzen Meer

Odessa, am Schwarzen Meer © goruma (A.Khomenko)

Ukraine, am Schwarzen Meer

 Saki, am Schwarzen Meer © goruma (A.Khomenko)

Flüsse

Die bekanntesten Flüsse, die in das Schwarze Meer münden, sind die Donau, der Dnepr und die Dnister. Insgesamt münden folgende Flüsse in das Schwarze Meer:

Name des Flusses  Mündet ins Schwarze Meer
Coruh in Georgien
Dnepr in der Ukraine 
Dnister bei Odessa in der Ukraine

Donau

in Rumänien 
Enguri ( Inguri ) in Georgien 
Kamchiya in Bulgarien
Kizilirmak in der Türkei 
Rioni in Georgien
Ropotamo in Bulgarien 
Sakarya in der Türkei 
Südlicher Bug in der Ukraine

 

Halbinsel Krim, Inseln

Die Krim-Halbinsel gehört politisch zur Ukraine. Jedoch besitzt sie einen gewissen autonomen Status. Die Fläche der Krim-Halbinsel beträgt ca. 26.000 km². Auf dieser Fläche leben rund 2 Millionen Einwohner. Auf der Krim liegt die rund 380.000 Einwohner zählende Stadt Sewastopol, in dessen Hafen die russische Schwarzmeerflotte stationiert ist. In der letzten Aprilwoche 2010 wurde der Stationierungsvertrag für die russische Flotte von dem ukrainischen und russischen Parlament bis 2042 verlängert. Dafür erhielt die Ukraine für 10 Jahre einen Rabatt von 30% für die Gaslieferungen aus Russland.
Im Schwarzen Meer befinden sich folgende Inseln:

  • Alibey
  • Beresan
  • Dolgij
  • Dscharilgatsch
  • Eşek
  • Giresun Adası
  • Incir
  • Kefken
  • Kocaeli
  • Perwomaiski
  • Sagany
  • Sasyk
  • Schlangeninsel
    Die Schlangeninsel gehörte bis zum Jahr 1948 zu Rumänien. Sie kam dann mittels eines geheimen Protokoll vom 23. Mai 1948 mit Hilfe der extrem moskautreuen rumänischen Außenministerin "Ana Pauker" in den Besitz der Sowjetunion. Heutzutage gehört die 17 ha große Insel zur Ukraine. Sie befindet sich vor dem Donaudelta - ca.12 nautische Meilen vor der rumänischen Küste.
  • St. Anastasia
  • St. Iwan
  • St. Kirik i Julita
  • St. Petar
  • St. Toma
  • Taman-Halbinsel
    Die Taman-Halbinsel befindet sich östlich der Krim-Halbinsel und bildet mit ebendieser die Straße von Kertsch.
  • Tendrovskaja kosa
  • Tusla
    Die Insel Tusla befindet sich in der Straße von Kertsch, die das Schwarze Meer vom Asowschen Meer trennt. Aufgrund dieser Lage ist die staatliche Zugehörigkeit umstritten.

Geschichte

Über die Herkunft des Namens "Schwarzes Meer" existieren zwei Theorien. Zum einen wird vermutet dass Bakterien innerhalb des Schwarzen Meeres Schwefelwasserstoff bilden und so zu einer Schwarzfärbung des Wassers beitragen. Zum anderen wird vermutet, der Name basiere auf der antiken Praxis den Himmelsrichtungen Farben zuzuordnen. Schwarz steht für den Norden und würde somit im Fall des Schwarzen Meeres für das "nördliche Meer" stehen.
Zur Entstehung des Schwarzen Meeres gibt es die Theorie, dass sich vor ca. 5.500 das Mittelmeer in das Schwarze Meer ergoss. Die dadurch extrem schnell stattfindende Wasserpegelanhebung wird mit der biblischen Erzählung der Sintflut verbunden.
In der Antike diente das Schwarze Meer als Handelsroute der dort siedelnden Völker. Für die antiken Griechen stellten die Länder östlich des Schwarzen Meeres das Ende der Welt dar.
In der neueren Geschichte stellte sich das Schwarze Meer als umkämpftes Gebiet mit strategischer Bedeutung dar. Sowohl im Ersten wie auch im Zweiten Weltkrieg fanden Seeschlachten auf den Schwarzen Meer statt.

>>> Zum Seitenanfang




Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 

Südchinesisches Meer

Das Südchinesische Meer ist ein Teil des Chinesischen Meeres und damit ein Randmeer des P...

      Südchinesisches Meer

Wattenmeer

Am 26. Juni 2009 wurde das  Wattenmeer von dem Welterbekomitee der UNESCO in Sevilla als neues ...

      Wattenmeer

Tyrrhenisches Meer

Das Tyrrhenische Meer ist ein Nebenmeer des Mittelmeeres. Es erstreckt sich westlich der A...

      Tyrrhenisches Meer