Wissen » Naturwissenschaft » Weltmeere, Meere » Weltmeere, Meere: Marmarameer

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Tiere

Sie interessieren sich für Tiere der Länder. Mehr dazu finden Sie hier.

      Tiere

Landkarten

Hier finden Sie Landkarten Afrika, Amerika, Arktis und Antarktis, Asien, Australien und Südsee, Europa!

      Landkarten

Kochrezepte

So kocht die Welt..

      Kochrezepte

Marmarameer

Das Marmarameer ist im Nordosten über den Bosporus mit dem Schwarzen Meer und im Westen über die Dardanellen mit der Adria - und damit mit dem Mittelmeer verbunden.

Das Marmarameer liegt im Nordwesten der Türkei, von der es vollständig umgeben ist. Zusammen mit dem Bosporus und den Dardanellen bildet es die Grenze zwischen dem europäischen Teils der Türkei und dem asiatischen. 
Das Meer umfasst eine Fläche von 11.655 km² - davon sind  rund 180 km² Inseln, bei einem Wasser-Volumen von 3.380 km³.  Das Meer besitzt eine Länge zwischen Izmit und Gallipoli von 260 km Luftlinie - bei einer maximalen Breite von ca. 75 km. Die Entfernung von Gallipoli bis Istanbul beträgt rund 205 km. Seine tiefste Stelle liegt rund 1.355 m unter der Meeresoberfläche.
Den Namen erhielt das Meer  von der darin liegenden ca. 130 km² großen Marmara-Insel (Marmorinsel). Die Insel ist bekannt für ihren weißen Marmor, daneben wachsen hier u.a. Wein, Getreide und Oliven liefert.
Eine besonders interessante Insel ist Imrali mit einer Fläche von 25 km². Ihren Namen erhielt die Insel zu Ehren des osmanischen Admirals und Eroberer der Insel Emir Ali. Für politisch Interessierte sei erwähnt, dass hier seit 1999 Abdullah Öcalan, der Vorsitzende der  Kurdischen Arbeiterpartei (PKK) seine lebenslange Strafe absitzt.

Eine besondere Rolle spielt die Halbinsel Gallipoli, die auf der nordwestlichen Seite der Dardanellen liegt. Hier fand vom 19. Februar  1915 bis zum 9. Januar 1916 die Schlacht von Gallipoli zwischen  Briten, Franzosen, Australiern und Neuseeländern auf der einen Seite und den Türken (Osmanisches Reich) statt. Letztendlich endete die Schlacht mit einem Sieg der Türken. Insgesamt kamen bei en Kämpfen auf beiden Seiten etwa 255.000 Soldaten ums Leben, während ca. 254.000 verletzt wurden. Zur Erinnerung an diese Zeit wird in Australien und Neuseeland jährlich am 25. April der ANZAC-Day begangen. ANZAC ist die Abkürzung von Australien New Zealand Army Corp.




Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 

Ostchinesisches Meer

Das Ostchinesische Meer ist ein Randmeer des Pazifiks und grenzt im Westen ...

      Ostchinesisches Meer

Ostsee

Die Ostsee gilt als flaches Nebenmeer des Atlantischen Ozeans, wissenschaftlich ist sie ein Epikont...

      Ostsee

Persischer Golf

Unter einem Ozean bzw. einem Meer versteht man alle größeren Gewässer, die untereinander in Verbind...

      Persischer Golf

Rotes Meer

Das Rote Meer ist eine Meerenge zwischen dem Nordosten von Afrika und der Arabischen Halbinsel...

      Rotes Meer

Südchinesisches Meer

Das Südchinesische Meer ist ein Teil des Chinesischen Meeres und damit ein Randmeer des P...

      Südchinesisches Meer

Wattenmeer

Am 26. Juni 2009 wurde das  Wattenmeer von dem Welterbekomitee der UNESCO in Sevilla als neues ...

      Wattenmeer