Wissen » Naturwissenschaft » Meteorologie » Meteorologie: Land- und Seewind

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Tiere

Sie interessieren sich für Tiere der Länder. Mehr dazu finden Sie hier.

      Tiere

Landkarten

Hier finden Sie Landkarten Afrika, Amerika, Arktis und Antarktis, Asien, Australien und Südsee, Europa!

      Landkarten

Kochrezepte

So kocht die Welt..

      Kochrezepte

Land- und Seewind

Seewind © goruma (H.Ganter)

Im Laufe eines Sommertages erwärmt sich das Land schneller und stärker als das davor befindliche Meer, dessen Temperatur sich im Laufe eines Tages nur geringfügig ändert. Das hat zur Folge, dass sich auch die darüber befindliche Luft stärker erwärmt als die Luft über der See. Diese warme Luft steigt daher über Land stärker nach oben als die Luft über dem Wasser. Die nach oben steigende Luft erzeugt dabei einen Unterdruck, den die Luft vom Meer her auszugleichen sucht. Es entsteht daher ein Seewind. Die Stärke dieses Windes variiert u.a. mit der Höhe der Temperaturdifferenz zwischen dem Land und dem Wasser.

Derartige Winde können durchaus eine Stärke von 4-5 Beaufort erreichen. Dieser Effekt ist etwa 2 h nach dem Sonnenhöchststand am größten.

Gegen Abend und in der Nacht kühlt sich das Land dann schneller ab als das Wasser und es kommt zu dem umgekehrten Effekt. Es entsteht jetzt ein auf das Meer hinaus wehender Landwind. Dieser Effekt ist nach Mitternacht am stärksten. Aber wegen der geringeren Temperaturunterschiede ist dieser Wind weniger ausgeprägt als der von See auf das Land hin wehende Wind. In besonders ausgeprägten Fällen kann der Seewind bis zu 30 sm = 55,59 km vom Ufer entfernt noch wahrgenommen werden. Für Segler spielen derartige Winde in Küstennähe vor allem dann eine entscheidende Rolle, wenn die Großwetterlage eher windarm ist.


Kommentare
Mehrose  (Mittwoch, 10.02.2016)
So richtig habe ich das selber noch nie beobachten können, obwohl ich im Sommer oft von morgens bis abends auf Fischland am Strand liege. Aber o ist das mit Theorie und Praxis. Gute Erläuterung übrigenS


Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 

Polarlichter

Jenseits der Polarkreise, also in höheren geografischen Breiten als 66,5°, kommen Polarlichter s...

      Polarlichter

Regen und Wasser

Regen, also Wasser, das vom "Himmel" kommt, spielt für das Leben auf der Erde eine entsche...

      Regen und Wasser

Regenbogen

Einen Regenbogen sieht man, wenn Sonnenlicht durch die zahlreichen kugelförmigen Regentropfen eines ...

      Regenbogen

Warum ist die Sonne rot?

Wenn die Sonne hoch am Himmel steht, erscheint sie nahezu weiß, wenn sie tiefer steht verändert...

      Warum ist die Sonne rot?

Temperatur und Solarkonstante

Physikalisch gesehen ist die Temperatur ein Maß für die Energie von Materie und damit für deren Wärm...

      Temperatur und Solarkonstante

Tornados, Windhosen

Unter Tornados versteht man kleinflächige Wirbelstürme, die sich aus instabilen Gewitterwolken entwi...

      Tornados, Windhosen