Wissen » Naturwissenschaft » Astronomie » Sonne und Planeten » Sonne und Planeten: Saturn

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Tiere

Sie interessieren sich für Tiere der Länder. Mehr dazu finden Sie hier.

      Tiere

Landkarten

Hier finden Sie Landkarten Afrika, Amerika, Arktis und Antarktis, Asien, Australien und Südsee, Europa!

      Landkarten

Kochrezepte

So kocht die Welt..

      Kochrezepte

Saturn

Der Saturn ist nach dem Jupiter der zweitgrößte Planet des Sonnensystems. Er ist besonders bekannt durch seine Ringe- die Saturnringe.

Das gesamte aus vielen einzelnen Ringen bestehende Ringsystem besitzt einen Durchmesser von ca. 350.000 km. Derzeit unterscheidet man sieben Hauptringe, die mit den Buchstaben von A bis G bezeichnet werden. Die Materie der Rnge setzt sich vor allem aus Staub- und Wassereisteilchen zusammen.
Die erste Raumsonde die den Saturn erreichte, war im Jahr 1979 Pioneer 11. Die Atmosphäre des Planeten besteht neben anderen zu ca. 96,3% aus Wasserstoff, zu 3,3% Helium und zu 0,45% aus Methan. Der Atmosphärendruck liegt bei etwa 1 bar, bei Temperaturen um -125° C. Sein kleinster Erdabstand beträgt 1,1955 Mrd. km, sein größter 1,6585 Mrd. km.

Der Saturn besitzt folgende Daten

Entfernung von der Sonne nächste Entfernung: 1.353 Mio. km (Perihel)
größte Entfernung: 1.515 Mio. km (Aphel)
Radius 60.268 km (Äquatorradius), 54.364 km (Polradius)
Masse 5,685 · 1026 kg
Mittlere Dichte 0,687 g/cm3
Eigenrotationsdauer 10 h 47 min (siderisch und synodisch)
Sonnenumlaufzeit 10.759 Tage (siderisch), 378 Tage (synodisch)
Gravitationsbeschleunigung 10,44 m/s2
Magnetfeld ca. 20,5 µ Teslar
Anzahl der Monde bekannt sind 47, der größte ist Titan (2.575 km), der zweitgrößte Rhea (765 km), der kleinste ist Pan (10 km). Weitere Monde sind: Atlas, Prometheus und Pandora.

Mythologie, Historisches

In der römischen Mythologie ist Saturn der Gott des Ackerbaus und steht für das goldene Zeitalter. Im alten Griechenland stand der Planet für deren Gott Chronos, der in seiner Funktion dem römischen Saturn entsprach. Chronos war der Vater von Zeus. Übrigens enstammt das englische Wort "Saturday" (Samstag) von Saturn. Der erste Mensch, von dem wir wissen, dass er den Saturn mit einem Fernrohr betrachtete, war im Jahr 1610 Galileo Galilei. Die Natur der Saturnringe wurde zuerst durch den niederländischen Physiker und Astronom Christiaan Huygens (1629-1695) erkannt, er beschrieb auch als erster den Saturnmond Titan.




Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht