Wissen » Naturwissenschaft » Astronomie » Sonne und Planeten » Sonne und Planeten: Jupiter

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Tiere

Sie interessieren sich für Tiere der Länder. Mehr dazu finden Sie hier.

      Tiere

Landkarten

Hier finden Sie Landkarten Afrika, Amerika, Arktis und Antarktis, Asien, Australien und Südsee, Europa!

      Landkarten

Kochrezepte

So kocht die Welt..

      Kochrezepte

Jupiter

Die Erde und Jupiter © goruma (H.Ganter)

Jupiter ist der größte Planet unseres Sonnensystems. Er ist ein Gasplanet - so wie der Saturn, der Uranus und der Neptun. Aufgrund des in seinem Inneren herrschenden Drucks dürfte er hier jedoch flüssig oder fest sein. Der rote Fleck auf dem Jupiter ist ein seit Jahrhunderten herrschender Wirbelsturm mit einem Durchmesser von ca. 24.000 km. Bisher kennt man 63 Monde des Planeten.

Sein Name rührt aus der römischen Mythologie, der zufolge Jupiter der Gottvater war, im Griechischen ist dies übrigens Zeus.
Die erste Raumsonde, die den Jupiter erreichte war im Jahr 1973 Pioneer 11. Die Atmosphäre des Jupiters besteht zu ca. 89,8% aus Wasserstoff, zu ca. 10% aus Helium und zu ca. 0,3% Methan. Der Atmosphärendruck beträgt rund 0,9 bar. Seine mittlere Oberflächentemperatur beträgt rund -120° C. Der kleinste Erdabstand beträgt 588,5 Mio. km, der größte 968,1 km.

Der Jupiter hat folgende Daten:

Entfernung von der Sonne kleinster Abstand: 740,52 Mio. km (Perihel), größter: 816,62 Mio. km (Aphel)
Radius 71.492 km (Äquatorradius), 66.854 km (Polradius)
Masse 1,899 · 1027 kg
Mittlere Dichte 1,33 g/cm3
Eigenrotationsdauer 9,9250 h h(siderisch), 9,9259 h (synodisch)
Sonnenumlaufzeit 4.332,6 Tage (siderisch), 398,88 Tage (synodisch)
Gravitationsbeschleunigung 24,79 m/s2
Magnetfeld etwa 0,42 µ Teslar
Anzahl der Monde bisher sind 63 bekannt, die größten sind Io (1.815 km), Europa (1.569 km), Ganymed (2.631 km) und Kallisto (2.400 km)

Mythologie, Historisches

Seinen Namen hat der größte der Planeten unseres Sonnensystems nach Jupiter, auch als Jove bezeichnet, der nach der römischen Mythologie der oberste Gott, Herrscher des Olymp und auch für Blitze und Donner verantwortlich war. Seine Ehefrau war Juno. Er war aber auch der Gott des Schalks und Humors, worin das Wort "jovial" seinen Ursprung hat. Galilei endeckte mit seinem Fernrohr vier Jupitermonde - und zwar: Ganymed, Kalisto, Io und Europa.
Die NASA-Sonde "Galileo" erreichte am 7. Dezember 1995 nach etwas mehr als sechs Jahren Flugzeit einen Orbit um Jupiter. Auf ihrer Reise zum Jupiter konnte die Sonde 1994 Filmaufnahmen von dem Einschlag des  Kometen Shoemaker-Levy 9 auf dem Jupiter machen. Der Durchmesser der dabei  in der Atmosphäre des Planeten ausgelösten Explosionen erreichten die Größe der Erde. Die Sonde umkreiste den Jupiter über sieben Jahre.




Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht