Wissen » Giftschlangen » Giftschlangen: Übersicht F - J

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Tiere

Sie interessieren sich für Tiere der Länder. Mehr dazu finden Sie hier.

      Tiere

Landkarten

Hier finden Sie Landkarten Afrika, Amerika, Arktis und Antarktis, Asien, Australien und Südsee, Europa!

      Landkarten

Kochrezepte

So kocht die Welt..

      Kochrezepte

Giftschlangen von F - J

 

Giftschlangen F

Felsenklapperschlange

Die Felsenklapperschlange (Crotalus lepidus) - auch als Gebirgsklapperschlange bezeichnet - ist eine der Giftschlangen aus der Gattung der Klapperschlangen (Crotalus) Nordamerikas. Sie kommt in den folgenden Unterarten vor: Crotalus lepidus klauberi Crotalus lepidus lepidus Crotalus lepidus maculosu Es gibt insgesamt 43 verschiedene Arten von echten Klapperschlangen (Crotalus), die alle nur auf dem amerikanischen Kontinent vorkommen. Die 43 verschiedenen Arten de...

Zum Seitenanfang

Giftschlangen G

Gabunviper

Die Gabunviper wird auf Grund ihrer Trägheit und Bissfaulheit von den Einheimischen oft sehr sorglos behandelt. Mit allerdings dramatischen und lebensgefährlichen Folgen bei einem Biss. Aufgrund ihrer schönen Färbung wird sie auch als "Schmetterlingsviper" bezeichnet. Die Gabunviper gehört zur Gattung der Puffottern. Sie besitzt von allen Arten der Gattung der Puffottern das wirksamste und gefährlichste Gift. Früher unterteilte man sie in zwei Unterarten - die Ostafrikanische Gab...

Gebänderte Kobra

Die Gebänderte Kobra ist eine echte Kobra" und kommt im südlichen Afrika vor. Ihr lateinischer Gattungsname entstammt übigens der Verkleinerungsform (Diminutiv) von anus = Ring und ferre = tragen. Übersetzt bedeutet der Name daher "Ringelchen tragend" Es gibt die folgenden Arten (Species) und Unterarten (Subspecies) von der Gattung (Genus) der "echten Kobras". Diese lassen sich in die asiatischen und afrikanischen Kobras unter...

Gebänderte Wasserkobra

Die Gebänderte Wasserkobra (naja annulata) ist eine echte Kobra" und kommt in einer Reihe von afrikanischen Ländern vor. Näheres zu den einzelnen Ländern siehe unter "Vorkommen". Diese Schlange Von dieser Art gibt es die beiden folgenden Unterarten: 1. Naja annulata annulata 2. Naja annulata stormsi Von der Gattung (Genus) der "echten Kobras" gibt es die folgenden Arten (Species) und Unterarten (Subspecies).  Diese lasse...

Gefleckte Klapperschlange

Die gefleckte Klapperschlange wird auch als gesprenkelte Klapperschlange bezeichnet Es gibt insgesamt 43 verschiedene Arten von Klapperschlangen, die alle nur auf dem amerikanischen Kontinent vorkommen: Es sind dies: Crotalus adamanteus Crotalus ornatus Crotalus angelensis Crotalus polystictus Crotalus aquilus Crotalus pricei Crotalus armstrong...

Gehörnte Puffotter

Diese Schlange gehört zur Gattung der Puffottern - von der es insgesamt 17 Arten gibt. Einige davon sind beispielsweise die gewöhnliche Puffotter, die Zwergpuffotter oder die Gabunviper.  Neben der hier dargestellten Schlange die anderen 16 Arten: Bitis albanica Bitis arietans Bitis armata Bitis atropos Bitis caudalis Bitis cornuta Bitis gabonica Bitis heraldica Bitis inornata Bitis parviocula Bitis peringueyi Bitis rhinoceris Bitis rubida Bitis schneideri Bitis worthin...

Gelbgebänderter Krait

In unserem Portal stellen wir fünf Arten der Gattung Krait (Bungarus) vor, die sich in vielen Eigenschaften sehr ähneln und alle zur Gattung der Bungarus-Schlangen gehören. Es sind dies neben dem hier vorgestellten gelbgeränderten Krait: Ceylon bzw. Sri Lanka Krait BlauerKrait indischer Krait (auch als gewöhnlicher Krait bezeichnet). Rotkopf-Krait Tod von Slowinski Eines der prominentesten Opfer eines Bisses dieser Gattung Giftschlangen war im Jahr 2001 (12. September) der US-amerikanische Schla...

Gewöhnliche Lanzenotter

Diese Schlangenart lebt in den nördlicheren Regionen von Südamerika und kommt in den verschiedensten Biotopen vor. Obwohl eine Bissverletzung eher selten tödlich ausgeht, können böse Nekrosen noch lange Zeit zu erheblichen Problemen führen. Bothrops alcatraz Bothrops jararacussu Bothrops alternatus Bothrops jonathani Bothrops ammodytoides Bothrops lanceolatus ...

Gewöhnliche Mamba

Die grünen Mambas sind sehr nervöse und schnell erregbare Tiere, die sehr schnell zubeißen können. Es gibt die folgenden Arten grüner Mambas:  Gewöhnliche Mamba (Dendroaspis angusticeps) Grüne Mamba (Dendroaspis viridis). Jamesons Mamba (Dendroaspis jamrsoni)  Die Mambas, also die grünen Mambas sowie die schwarze Mamba, gehören zu den gefährlichsten Schlangen in Afrika. Die Übersetzung des Begriffs Dendroaspis ins Deutsche bedeutet übrigens "Baumschlange"!  D...

Gewöhnliche Puffotter

Der heute noch ab und zu verwendete Name "Bitis lachesis" für die Gewöhnliche bzw. Gemeine Puffotter geht auf eine Beschreibung  des Naturforschers Laurenti (Cobra lachesis) zurück und ist mittlerweile nicht mehr korrekt. Es sei erwähnt, dass etwa 60% aller Schlangenbisse in Afrika auf dieses Tier zurückgehen - obwohl sie als relativ bissfaul gilt. Von der hier dargestellten Art Bitiis arietans gibt es die beiden Unterarten: Bitis arietans arietans Bitis arietans somalica &nb...

Giftnotruf-Zentralen in Deutschland

Berlin Giftnotruf der Charitè Campus Benjamin Franklin Hindenburgdamm 30 12203 Berlin Tel: 0049 - (0)30 - 19 240 Email: berlintox@giftnotruf.de Web: www.giftnotruf.de Bonn Informationszentrale gegen Vergiftungen der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Zentrum für Kinderheilkunde Adenauerallee 119 53113 Bonn Tel.: 0049 - (0)228 - 28 73 211 und 0228 - 28 73 333 Web: www.meb.uni-bonn.de/giftzentrale/ Erfurt Gemeinsames Giftinformationszentrum der Länder Mecklenburg-Vorpommern, Sac...

Giftnotruf-Zentralen in Österreich und der Schweiz

In den meisten Ländern, in denen es Giftschlangen gibt, existieren keine zentralen Beratungsstellen. Außerdem würde es den Rahmen des Beitrags über eine Schlange sprengen, sämtliche Behandlungszentren in den oft zahlreichen Ländern, in denen eine Giftschlange jeweils vorkommt, hier darzustellen. Aber ein Anruf - z.B. mit dem Handy - nach Österreich oder in die Schweiz kann durchaus sinnvoll sein und vielleicht sogar halfen, Leben zu retten. Österreich Vergiftungsinform...

Graue Baumnatter, Lianennatter

Die Graue Baumnatter (Thelotornis kirtlandii) - auch als Lianenotter oder Vogelnatter bezeichnet - ist eine Trugnatter und gehört zur Familie der Baumnattern (Colubridae). Auf das Konto dieser in Afrika beheimateten Schlange gehen viele Bisse mit zahlreichen Toten. Von der hier dargestellten Schlange existieren keine Unterarten. Es sei erwähnt, dass der bedeutende deutsche Schlangenforscher (Herpetologe) Robert Mertens (1894-1975) infolge eines Bisses dieser Schlange, die er bei sich zu Hause in...

Greifschwanz-Palmlanzenotter

Die Greifschwanz-Palmlanzenotter (Bothriechis schlegelii) gehört zu der Gattung der Palmenlanzenottern (Bothriechis ) und darf nicht mit den Lanzenottern der Gattung Bothrops verwechselt werden. Es sind dies u.a. neben der hier darstellten Bothriechis schlegelii: Bothriechis aurifer Bothriechis bicolor Bothriechis lateralis Bothriechis marchi Bot...

Großaugen-Bambusotter

Die Großaugen-Bambusotter (Trimeresurus phuketensis) gehört zur Familie der Vipern und zur Unterfamilie der Grubenottern. Diese Schlangenart gehört umgangssprachlich zu den grünen Bambusottern. Die Vertreter dieser Unterfamilie besitzen ein so genanntes Grubenorgan, das sich am Kopf befindet und das Erkennen von Wärmestrahlung z.B. von Beutetieren auch im Dunklen ermöglicht. Insgesamt gibt es von der Gattung der Bambusotter (Trimerusurus) folgende 50 Arten: Trimere...

Grüne Mamba

Die grüne Mamba ist ein sehr nervöses und schnell erregbares Tier, das sehr schnell zubeißen kann. Es gibt die folgenden Arten grüner Mambas:  Gewöhnliche Mamba (Dendroaspis angusticeps) im Englischen als Common Green Mamba bzw. Eastern Green Mamba bezeichnet   Jamesons Mamba (Dendroaspis jamrsoni)   Grüne Mamba (Dendroaspis viridis).   Die Mambas  gehören mit zu den gefährlichsten Schlangen in Afrika. Die Übersetzung des Begriffs Dendroaspis ins Deutsche bede...

Gwardar

Die Westliche Braunschlange, auch als Gwardar bezeichnet, kommt in fast ganz Australien vor und gilt als eine der giftigsten Giftschlangen weltweit. Sie gehört zur Familie der Giftnattern und zur Gattung der Braunschlangen. Es ist eine Besonderheit dieser Gattung von Schlangen, dass sie meistens gleich mehrfach zubeißen, und das kann durchaus 4-5mal sein. Es gibt neben der Westlichen Braunschlange noch weitere 6 Arten der Braunschlange, es sind dies die: Dugite-Braunschlange (Pseu...

Zum Seitenanfang

Giftschlangen H

Habu-Schlange

Die Habu-Schlange ist eine giftige Schlange aus der Gattung der Protobothrops. Es ist sicherlich wenig bekannt, dass sie die US-amerikanischen Soldaten während des Zweiten Weltkriegs eine nicht geringe Zahl an Opfern gekostet hat. Besonders schlimm war es bei den Kämpfen um Okinawa. Auch wenn es relativ wenige Todesfälle gab, so fielen die gebissenen Soldaten doch für längere Zeit aus. Im Japanischen heißt das Tier übrigens Habu Ebi - was übersetzt Habu-Schlange heißt. Von der Gattung Prot...

Hagens-Bambusotter

Die Hagens-Bambusotter gehört zur Familie der Vipern und zur Unterfamilie der Grubenottern. Umgangssprachlich gehört diese Schlange zu den grünen Bambusottern. Die Unterfamilie der Grubenottern zeichnet sich durch ein besonderes Sinnesorgan aus, das Wärmestrahlung, also Infrarotstrahlung, registrieren und - unabhängig von den Augen - recht genau orten kann. Aufgrund dieses Sinnesorgans kann die Schlange auch im Dunklen jagen. Diese wärmeempfindlichen Grubenorgane, nach denen si...

Halysotter

Die Halysotter gehört zur Familie der Vipern und zur Unterfamilie der Grubenottern. Sie ist die einzige aus der Unterfamilie der Grubenottern, die auch im geografischen Teil von Europa vorkommt, und zwar im europäischen Teil von Russland. Ansonsten liegt das Verbreitungsgebiet der Grubenottern in Amerika und Asien. Von dieser Schlange gibt es neun Unterarten. Die in Europa vorkommende und hier beschriebene Unterart ist Gloydius halis caraganus. Die Unterfamilie der Grubenottern zeichnet sic...

Harlekin-Korallenschlange

Es gibt von der Gattung der Korallennattern (Micrurus) - Harlekin-Korallenschlange - rund 65 Arten mit einer Reihe von Unterarten. Die hier beschriebene Schlange kommt in Teilen der USA , und zwar in den Küstenebenen von North Carolina bis Louisiana sowie im südlichen Florida vor. Sie ist auf Grund ihrer relativ geringen Aggressivität, ihres geringen Vorkommens sowie ihrer versteckten Lebensweise nur für wenige Bissunfälle verantwortlich. Sollte es aber zu einem Biss kommen, besteht akute L...

Hornviper

Diese Schlangenart kommt im Norden von Afrika und auch in Israel,  Jordanien und der Arabischen Halbinsel vor.  Sie sollte nicht mit der in Europa - und besonders auf dem Balkan - vorkommenden Europäischen Hornotter (Vipera ammodytes) verwechselt werden. Von der Gattung der Hornviper (Cerastes) gibt es folgende Arten: Cerastes boehmei Cerastes cerastes Cerastes gasperettii Cerastes vipera Von der hier dargestellten Art Cerastes cerastes, die korrekt als Wüst...

Zum Seitenanfang

Giftschlangen I

Indischer Krait

In diesem Portal werden fünf Arten der Kraits vorgestellt, die sich in vielen Eigenschaften sowie in ihrer Gigtwirkung sehr ähneln und alle zur Gattung der Bungarus-Schlangen gehören.  Es sind dies neben dem indischen Krait der:  Blaue Krait Ceylon Krait Gelbgebänderte Krait Rotkopf-Krait   Der indische Krait ist in Indien die gefährlichste Art der Kraits und für ca. 30% bis 40% aller Schlangenbissunfälle in dem Land verantwortlich. Tod von Slowinski Eines der prom...

Indochinesische Speikobra

Die Indochinesische Speikobra - auch als Siamesische Kobra und  bezeichnet - ist eine Speikobra aus der Gattung Naja und damit der "echten Kobras". Sie kommt in Thailand, Kambodscha, Südvietnam und Laos - aber trotz ihres Namens nicht in China vor. Sie ist besonders vielfältig in ihrer Farbgebung. Eine Übersicht über die Schlangen, die volkstümlich als Kobras bezeichnet werden, aber nicht zu den echten Kobras gehören, finden Sie bei Goruma unter: Kobras Es gibt die ...

Inlandtaipan, Schreckensotter

Die Schlange kommt nur in Australien vor, wo es ca. 160 Schlangenarten gibt von denen rund Zweidrittel giftig sind.  Es gibt drei Arten des Taipans: - den Oxyuranus scutellatus  - mit seinen Unterarten Oxyuranus scutellatus scutellatus (Küstentaipan) und Oxyuranus scutellatus canni (Neuguinea Taipan) - den Oxyuranus temporalis, für den es noch keine deutsche Bezeichnung gibt  - den hier abgehandelten Oxyuranus microlepidotus (Inlandtaipan).  Der Inlandtaipan gi...

Insel-Lanzenotter

Es gibt die folgenden verschiedene Arten der Gattung der amerikanischen Lanzenotter (Bothrops): Bothrops alcatraz Bothrops jararacussu Bothrops alternatus Bothrops jonathani Bothrops ammodytoides Bothrops lanceolatus Bothrops andianus Bothrops lojanus Bothrops asper  Bothrops lutzi ...

Zum Seitenanfang

Giftschlangen J

Jararaca Lanzenotter

Diese in Brasilien, Argentinien und  Paraguay vokommende Schlange ist für einen großen Anteil an Biss-Unfällen in diesen Regionen verantwortlich - zumal sie sogar in Sao Paulo und Rio de Janeiro vorkommt. Der Name Jararaca entstammt dem Dilekt der Tupi und bedeutet überstzt "Große Schlange".  Von der Gattung Botrops, also der "Amerikanischen Lanzenotter" existieren die folgenden Arten: Bothrops alcatraz Bothrops jarar...

Java Palmenotter

Ihren Namen erhielt diese auf Bäumen und Sträuchern lebende Schlangenart nach ihrem Vorkommen auf Java. Das Tier gehört zu den weniger giftigen aber dafür meist sehr schönen Schlangen. Die Gattung Trimeresurus verfügt über folgende Arten: Trimeresurus andalensis Trimeresurus borneensis Trimeresurus brongersmai Trimeresurus gracilis Trimeresurus gramineus Trimeresurus malabaricus Trimeresurus puniceus Trimeresurus strigatus Trimeresurus tibetanus Trimeresurus&...

Java Speikobra

Die Java Speikobra - hier und da auch als Indonesische Speikobra bezeichnet - ist eine "echte Kobra" und kommt auf einer Reihe von indonesischen Inseln - den kleinen Sundainseln - vor. Es gibt die folgenden Arten und Unterarten der Gattung der "echten Kobras". Diese lassen sich in die asiatischen und afrikanischen Kobras unterteilen. Die asiatischen Kobras, zu denen diese Schlange gehört, sind: Naja atra Naja kaouthia ...

Zum Seitenanfang