Wissen » Afrikas Tiere » Afrikas Tiere: Algerien-Tiere

Europäische Länder

Informieren Sie sich detailliert über das Land Ihrer Wahl

      Europäische Länder

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Tiere

Sie interessieren sich für Tiere der Länder. Mehr dazu finden Sie hier.

      Tiere

Landkarten

Hier finden Sie Landkarten Afrika, Amerika, Arktis und Antarktis, Asien, Australien und Südsee, Europa!

      Landkarten

Kochrezepte

So kocht die Welt..

      Kochrezepte

Algerien: Tiere

Säugetiere

Schakal © goruma (R.Bär)

Der Bestand an Wildtieren Algeriens konzentriert sich hauptsächlich auf die an das Wüstenleben gut angepasste Kleinsäuger wie die Wüstenspringmaus und den Wüstenhasen.

Gazellen, Wildschweine und Schakale
Gazellen, Wildschweine und Schakale kommen hier vergleichsweise häufig vor.

Wildesel
Auch Wildesel sind Teil dieser Fauna.

Klippschliefer
Eine Besonderheit stellen die Klippschliefer dar. Obwohl die kaninchengroßen Säuger rein äußerlich eher Ähnlichkeit mit einem Murmeltier haben, sind ihre nächsten Verwandten die Elefanten und Seekühe. Ein eindeutiges Zeichen dafür sind die stetig nachwachsenden Zähne des Oberkiefers, was bei Nagetieren nicht vorkommt.

Leoparden, Geparden und Wüstenluchs
Leoparden, Geparden und der Wüstenluchs gehören mittlerweile zu den vom Aussterben bedrohten Tierarten

Algerien, Hoggar-Gebirge, Kamele, Wüste u. Berber
Kamele und Wüste © goruma (S.Horn)

Dromedare
Dromedare sind aus der Wüste ebenfalls kaum wegzudenken, da sie nach wie vor sehr beliebte Lasttiere sind. Da sie wie das Zweihöckrige Kamel (Trampeltier) zur Familie der Kamele gehören, werden sie zu Unterscheidungszwecken auch als Einhöckriges Kamel bezeichnet. Der wesentliche Unterschied ist dabei der Umstand, dass Dromedare nur einen Höcker haben, während es bei Trampeltieren zwei sind.

Berberaffen
Die als gefährdet eingestuften Berberaffen sind im Norden Afrikas recht weit verbreitet und kommen auch in den Atlasregionen Algeriens noch relativ häufig vor. Diese Makakenart ist die einzige, die nicht in Asien beheimatet ist.

Mittelmeer-Mönchsrobbe
Ein weitaus stärker gefährdetes Schicksal hat die Mittelmeer-Mönchsrobbe, die mittlerweile vom Aussterben bedroht ist. Weltweit gibt es noch höchstens 400 Individuen. Einige Tiere gibt es noch an der Küste Algeriens, ihre Verbreitung ist aber eher fleckenhaft.

Borstenhörnchen (Afr. Borstenhörnchen)       Afrika, Afrikanische Borstenhörnchen  
Dromedar       Dromedar
Gepard (Jagdleopard)         Gepard (Jagdleopard)
Leopard       Leopard
Löwe       Löwe
Luchs (Afr. Luchs)       Afrika,  Afrikanischer Luchs
Mangust       Afrika,  Mangust
Paviane       Afrika,  Paviane
Robbe       Afrika,  Robbe
Schakal       Afrika,  Schakal
Tüpfelhyäne       Tüpfelhyäne
Warzenschwein       

Reptilien

Eidechsen und Geckos
Kleinere Reptilien wie Eidechsen und Geckos tummeln sich praktisch überall in den Wüstengegenden.

Gelblich-brauner Sandfisch
Eine Eidechsenart ist der gelblich-braune Sandfisch, der den Namen seiner Fortbewegungsart knapp unter der Sandoberfläche zu verdanken hat.

Warane
Warane kommen ebenfalls relativ häufig vor.

Chameleon        Afrika, Chameleon  
Echse        Afrika, Echse  
Eidechse        Afrika, Eidechse 
Gecko        Afrika, Gecko
Wüstenwaran       Afrika, Wüstenwaran 

Gifttiere

Die Wüste ist der Lebensraum für viele verschiedene Tierarten, u.a. auch für einige, die man nicht zu der harmlosen Sorte zählen kann.

Skorpione gehören dazu, sowie einige Vipernarten, die hier ebenfalls heimisch sind:

Ägyptische Sandrasselotter  
Atlasotter        Afrika, Giftschlange, Atlasotter 
Gewöhnliche Puffotter        Afrika, Giftschlange, Puffoter
Hornviper         
Marokko-Kobra         Afrika, Giftschlange, Marokkanische Kobra
Stülpnasenotter         Afrika, Giftschlange, Südliche_Stülpnasenotter

Insekten

Wie die meisten Tiere in Algerien finden sich auch Insekten wie Käfer, Ameisen, Gottesanbeterinnen und Schmetterlinge zum größten Teil in der Wüste.

Für besondere Aufmerksamkeit sorgen die in unregelmäßigen Abständen auftretenden Heuschreckenschwärme, deren normalerweise verheerende Wirkung auf die Ernte mit Hilfe von Pestiziden eingedämmt werden konnte. Von Fliegen wird man so gut wie überall belästigt, wobei Stechmücken hauptsächlich in Wassernähe vorkommen.

Gottesanbeterin       Afrika, Gottesanbeterin 

Vögel

Kuhreiher

Kuhreiher © goruma

Besonders zahlreich vertreten sind Raubvögel wie Geier, Zwergadler, Bussarde und Milane.

Aber auch Störche, Strauße und Flughühner kommen in Algerien recht häufig vor.

Geier       Afrika, Geier  
Flamingo       Afrika, Flamingo  
Kuhreiher       Afrika, Südafrika, Kuhreiher  
Madenhacker       Afrika, Madenhacker  
Nilgans       Afrika, Nilgans  
Riesentrappe       Afrika, Riesentrappe  
Silberreiher       Afrika, Silberreiher  




Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 

Kongo Dem. Rep.-Tiere

Ägyptische Kobra  Boomslang, Afrikanische Baumschlange  Gewöhnliche Puffotter  Nashor...

      Kongo Dem. Rep.-Tiere

Angola-Tiere

Im Norden findet man Trockensavannen mit den für Afrika typischen Tiere Paviane, Flusspferde und die...

      Angola-Tiere

Burundi-Tiere

Zu den Säugern in Burundi gehören  Afrikanische Elefant, Flusspferde, Löwe, Schabrack...

      Burundi-Tiere

Kamerun-Tiere

Die Artenvielfalt ist im Norden des Landes besonders reich, hier kann man in den Tierreservaten noch...

      Kamerun-Tiere

Mali-Tiere

Häufig vorkommende Giftschlangen in Mali: Ägyptische Kobra, Boomslang, Afrikanische Baumschlange, Ge...

      Mali-Tiere

Libyen-Tiere

Es gibt nur eine geringe Zahl an Tieren, denen man in freier Wildbahn begegnen kann, und die wenigst...

      Libyen-Tiere