Service » Wellness und Fitness » Wellness und Fitness: Balneotherapie

Meteorologie

Wissenswertes zu Wetter und Meteorologie

      Meteorologie

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Giftschlangen

Nützliche Informationen zu Giftschlangen der Welt.

      Giftschlangen

Balneotherapie

Unter einer Balneotherapie (vom Lat. balneum = Bad) versteht man die Anwendung von natürlichen Heilwässern, wobei die Anwendung in Form von Bädern, Inhalationen oder als Trinkkur erfolgen kann.

Schwefelbad

Unter einem Schwefelbad versteht man die Anwendung von schwefelhaltigem Wasser. Schwefelbäder werden besonders bei einer Reihe von Hauterkrankungen, rheumatischen Erkrankungen und zahlreichen Frauenkrankheiten angewendet.

Kohlensäurebad, Mineralwasserbad

Bei einem Kohlensäurebad badet der Patient in einem kohlensäurehaltigen Wasser. Derartiges Wasser kommt an einer Reihe von Regionen als Mineralwasser aus der Erde. Die Kohlensäure wird u.a. über die Haut aufgenommen und im Organismus verteilt. Derartige Bäder werden insbesonders bei hohem Blutdruck, einer Reihe von Kreislauferkrankungen, einer leichterer Herzmuskelschwäche oder bei Unterschenkelgeschwüren angewendet. Als reine Wellness-Anwendungen sind Mineralwasserbäder besonders beliebt und sehr empfehlenswert.

Inhalationstherapie

Bei einer Inhalationstherapie wird Heilwasser, das künstlich zerstäubt wird, z.B. in Salinen, oder das durch eine natürliche Zerstäubung z.B. an Wasserfällen oder am Meer entstanden ist, eingeatmet. Auch eine Inhalation von mit Heilpflanzen u.ä. angereichertem Wasser mit Hilfe von Zerstäubern wird bei einer Reihe von Erkrankungen angewandt. Eine derartige Therapie wirkt besonders bei Erkrankungen im Nasen- und Rachenbereich, aber auch bei Nebenhöhleninfektionen.

Anwendung als Trinkkur

Bei dieser Anwendung wird das Heil-Wasser über den Mund (oral) und den Magen-Darmtrakt aufgenommen. Die in dem Wasser befindlichen Mineralien, Spurenelemente und Gase entfalten dabei im Organismus eine heilende Wirkung. Für Übergewichtige sei darauf hingewiesen, dass Heilwasser kalorienfrei sind. Bei der Anwendung von Heilwasser als Trinkkur sollte möglichst ein Arzt hinzugezogen werden, da sehr schell eine Überdosierung oder die Anwendung eines faschen Wassers möglich ist. In der Regel dauert eine sinnvolle Anwendung mehrere Wochen. Man unterscheidet nach den Inhaltsstoffen eine Reihe von verschieden Heilwassern:

  • Chloridwasser
    Chloridwasser dient vor allem der Salzkonzentrations-Regulierung sowie der Anregung der Bauchspeicheldrüsen- und Gallenfunktion
  • Jodwasser
    Jodiertes Wasser hat besonders eine Wirkung auf die Schilddrüsenfunktion
  • Schwefelwasser
    Schwefelwasser dient vor allem zur Anregung der Gallenproduktion und der Verhinderung der Entstehung von Gallensteinen
  • Hydrogenkarbonatwasser
    Heilwasser mit einem Anteil von Hydrogenkarbonat dient u.a. der Verringerung der Magensäurebildung und der Vorbeugung gegen die Bildung von Harnsäuresteinen in den Nieren.

Für Hinweise, Ergänzungen, Kritiken sind wir stets dankbar. Ihre Anregungen werden sehr schnell - natürlich erst nach einer sorgfältigen Überprüfung - in den Texten berücksichtigt.
Beim Lesen und dem Vermehren Ihres Wissens wünschen wir Ihnen viel Freude! Und natürlich freuen wir uns Sie immer mal wieder in unserem Portal begrüßen zu können.




Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 

Haarentfernung

Volles Haar galt schon in der Antike als Zeichen der Lebenskraft. Doch was soll man tun, wenn die Ha...

      Haarentfernung

Massagen

Die Massage zählt in der Medizin zu den so genannten physikalischen Therapieformen. Mit Hilfe d...

      Massagen