Service » Kochrezepte » Kochrezepte aus Australien und der Südsee » Kochrezepte aus Australien und der Südsee: Übersicht

Meteorologie

Wissenswertes zu Wetter und Meteorologie

      Meteorologie

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Giftschlangen

Nützliche Informationen zu Giftschlangen der Welt.

      Giftschlangen

Kochrezepte aus Australien/Südsee

Australien, Neuseeland Die Küche Australiens und Neuseelands ist sehr stark durch die Essgewohnheiten der zahlreichen Einwohner der jüngeren Geschichte geprägt; Vor allem der aus Asien. Daher gibt es nicht allzu viele originär australische oder neuseeländische Gerichte. Wir haben dennoch eine Reihe von Rezepten zusammengetragen, die als typisch für diesen Kontinent gelten können, so z.B. Gerichte mit Straußen- oder Kängurufleisch. Aber lassen Sie sich überraschen. Südsee (Ozeanien) Die Küche der Südsee (Ozeaniens) wird verständlicherweise sehr stark durch den Einfluss der Eroberer aus Amerika und Europa geprägt. Deren Küche soll hier aber nicht dargestellt werden, sondern eine Reihe von Gerichten, die typisch für die Ess- und Trinkgewohnheiten der Ureinwohner dieser Region sind. Wir hoffen, dass Sie in der Lage sind, sich auch in Ihren Heimatländern die erforderlichen Zutaten zu besorgen, um das eine oder andere Gericht nachkochen(braten) zu können. Natürlich gibt es Grenzen des Nachkochens, so wird der Europäer beispielsweise kaum in der Lage sein, die Speisen in der Erde zuzubereiten, wie es auf vielen Inseln der Südsee üblich ist. Dennoch viel Spaß und guten Appetit.

Anzac-Biscuits

Anzac steht als Abkürzung für "Australian and New Zealand Army Corps", die als erste militärische Einheit Australiens und Neuseelands im Ersten Weltkrieg zum Einsatz kamen. Die Anzac-Biscuits bekamen die Soldaten von ihren Frauen als Proviant geschickt oder mitgegeben. Am 25. April jeden Jahres wird der Anzac-Day noch heute in Australien sowie in Neuseeland als ein wichtiger Feiertag mit Paraden und Gedenkfeiern zelebriert.




Australischer Karottenkuchen

Im diesem australischen "carot cake"werden Möhren mit exotisch fruchtigen Ananas, reichhaltigen Walnüssen zu einem Teig vermischt, mit Zimt gewürzt und mit einer Glasur aus Schmelzkäse und Zitrone überzogen. Also probieren Sie dieses Rezept aus Australien vom anderen Ende der Welt.




Bananen-Pakalolo

Die Aborigines aus Nord-Australien verwenden das Wort "Pakalolo", um Speisen mit geriebenen Maniokwurzeln zu bezeichnen. Mit diesem Rezept backt man süßliche Bananenmaniokfladen mit feinem Kokosgeschmack. Man sollte etwas Zeit zur Vor- und Zubereitung einplanen.




Champignonsalat

Champignons müssen nicht immer in einer hellen Weißweinsoße oder als Geschmacksbeilage eines Bratens oder zu Geschnetzeltem verzehrt werden. Bei dieser Zubereitung nach einem Rezept aus Australien stehen die Pilze selbst im Mittelpunkt und bereiten dem Gaumen auf einer Scheibe kräftigen Schwarzbrots eine wahre Freude unverfälschten Pilzgeschmacks.




Gebratener Lammrücken in Honigsoße

Dieses Gericht aus Australien schmeichelt dem Gaumen mit der kräftigen Würze des Lammbratens, um den sich eine honigsüße Soße legt.




Fleischpastete - Australian Meat Pie

Diese oder eine ähnliche Fleischpastete wird wohl jeder Besucher Australiens einmal verspeisen, da sie beinahe überall, wo es kulinarische Verpflegung gibt, sei es im Restaurant oder an der Imbissbude, angeboten wird; wenngleich auch die Füllung, die ursprünglich eine reine Fleischfüllung war, heute vielfach variiert wird.




Kartoffeln Lord Byron

Benannt sind diese gebackenen Kartoffeln nach Lord John Byron (1723-1786), der im 18. Jahrhundert als britischer Admiral und Entdeckungsreisender in der Südsee mehrere Inseln entdeckte. Das Gericht "Kartoffeln Lord Byron", die australische Kartoffelgratinvariante, ist einfach vor- und zuzubereiten.




Kokos-Curry

Obgleich der Name des Gerichts sofort Assoziationen an die asiatische oder sogar die thailändische Küche aufkommen lässt, so handelt es sich hier doch um ein Rezept aus Australien. Die Verwendung gleicher Zutaten sowie ähnliche Zubereitungsweisen rühren wohl von der geographischen Nähe Australiens und Asiens her. Currygerichte gehören jedoch als feste Bestandteile auch zur australischen Speisekarte und es gibt sie in vielen leckeren Varianten.




Kokos-Haselnusscreme

Kokosnüsse werden vor allem in den tropischen Regionen Süd- und Südostasien als Nutzpflanze angebaut. Für die Nahrungszubereitung verwendet man den Kokossaft und das weiße feste Fleisch. Aus dem Stamm der Pflanze können Möbel und verschiedene andere Holzgegenstände gefertigt werden. Kokossahne, die für dieses Rezept aus Australien benötigt wird, gewinnt man, indem man frisch geriebene Kokosraspeln auspresst.




Lammcurry süß

Obgleich der Name des Gerichts sofort Assoziationen an die asiatische oder sogar die thailändische Küche aufkommen lässt, so handelt es sich hier doch um ein australisches Rezept. Die Verwendung gleicher Zutaten sowie ähnliche Zubereitungsweisen rühren wohl von der geographischen Nähe Australiens und Asiens her. Currygerichte gehören jedoch als feste Bestandteile auch zur australischen Speisekarte und es gibt sie in vielen kreativen Ausführungen.




Oysters Kilpatrick

Viele Gerichte in der Südseeregion enthalten Austern, da Austern in den Warmwassergebieten um die Nordinsel von Neuseeland und in den Felsenbuchten von Australien hervorragend gedeihen. Austern Kilpatrick ist eine klassische und einfache Zubereitungsweise, die in vielen australischen Restaurants auf der Speisekarte steht.




Pfirsich Melba

Der Name dieses köstlichen Desserts geht auf die australische Opernsängerin Nellie Melba zurück, das der französische Meisterkoch Auguste Escoffier der Diva widmete.




Rumpsteak an Cäsarsalat

Rumpsteak, das auch in Süddeutschland vielfach in gutbürgerlichen Restaurants als Spezialität serviert wird, erscheint hier in der Version aus Australien in Kombination mit einem Cäsarsalat.




Sabee Sabee Kumala

Dieses Gericht kommt aus der traditionsreichen Küche der Aborigines aus Australien. Sabee weist auf die Verwendung von Kokosmilch beim Kochen hin, Kumala auf die Süßkartoffeln.




Thunfischfilet in Gewürzkruste mit Pfirsich-Chutney

Die Speisekarte in Australien ist sehr stark von asiatischen Einflüssen gekennzeichnet, was man wohl nicht zuletzt mit der geographischen Nähe Australiens und Asiens erklären kann. Dieses Fischgericht besticht vor allem durch seine Frische und Leichtigkeit und durch die ausschließliche Verwendung von Zutaten mit hoher Qualität - wohl eines der charakteristischen Merkmale der australischen Küche.