Service » Kochrezepte » Kochrezepte aus Australien und der Südsee » Kochrezepte aus Australien und der Südsee: Anzac-Biscuits

Meteorologie

Wissenswertes zu Wetter und Meteorologie

      Meteorologie

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Giftschlangen

Nützliche Informationen zu Giftschlangen der Welt.

      Giftschlangen

Anzac-Biscuits

Anzac steht als Abkürzung für "Australian and New Zealand Army Corps", die als erste militärische Einheit Australiens und Neuseelands im Ersten Weltkrieg zum Einsatz kamen. Die Anzac-Biscuits bekamen die Soldaten von ihren Frauen als Proviant geschickt oder mitgegeben. Am 25. April jeden Jahres wird der Anzac-Day noch heute in Australien sowie in Neuseeland als ein wichtiger Feiertag mit Paraden und Gedenkfeiern zelebriert.

Zutaten für ca. 50 Stück

1 Tasse Haferflocken
1 Tasse Mehl
1 Tasse Kokosflocken
1 Tasse Zucker
120 g Butter
2 EL Golden Sirup
1 TL Backpulver
Butter zum Einfetten oder Backpapier

Zubereitung

Das Mehl in eine Schüssel sieben. Die Hafer- und Kokosflocken, sowie den Zucker hinzugeben und alles vermischen. Die Butter in einem Topf zusammen mit dem Golden Sirup erhitzen und zergehen lassen. Das Backpulver in etwas Wasser auflösen und unter die Butter mischen. Die Buttermischung nun mit dem Mehl, Zucker, Hafer- und Kokosflocken zu einem Teig verrühren. Den Backofen auf 150 °C vorheizen Ein Backblech einfetten oder mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig ca. 50 kleine flache Häufchen formen (1 EL = 1 Häufchen) und auf das Blech setzen. Die Plätzchen ca. 15 bis 20 Minuten leicht braun backen.
Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

Serviervorschlag
Als Gebäck zum Kaffee oder Zwischendurch für kleine Naschkatzen.




Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht