Service » Cocktails » Hot Drinks » Hot Drinks: Grog (Rum)

Meteorologie

Wissenswertes zu Wetter und Meteorologie

      Meteorologie

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Giftschlangen

Nützliche Informationen zu Giftschlangen der Welt.

      Giftschlangen

Grog (Rum)

Ein "steifer" Grog ist seit Langem das beliebteste Getränk der Seeleute. In vielen Marineeinheiten der Welt, aber besonders in der britischen Royal Navy, gehörte seit Anfang des 17. Jahrhunderts eine Ration Rum zur Stimmungsaufhellung der Mannschaft zum täglichen Leben. Wegen der Zügel- und Disziplinlosigkeit der betrunkenen Männer, aber auch wegen des Mangels an Rum bei längeren Fahrten wurde ab dem Jahr 1740 der Rum nur noch mit Wasser verdünnt ausgegeben.

Später wurde dann gesüßtes heißes Wasser verwendet. Die Anordnung dazu erging von dem britischen Vizeadmiral und zeitweiligen Parlamentsabgeordneten Edward Vernon (1684-1757), der ungewollt auch Namensgeber des Grogs wurde: Denn Vernon besaß wegen seines aus Grogram-Stoff (= Mischung von Wolle und Seide) bestehenden Umhangs den Spitznahmen "Old Groggy". Die darauf beruhende Tradition, den Mannschaften eine Ration Grog auszuschenken hielt sich in der Royal Navy bis zum Jahr 1970.

 

Zutaten und Zubehör

  • 4 cl Rum
  • Heißes Wasser
  • 2-4 Stücke Würfelzucker
  • Glasstab / Teelöffel
  • Grog-Glas  

 

Zubereitung

In ein Grogglas wird kochendheißes Wasser eingefüllt. Um die Wärme gleichmäßig über das Glas zu verteilen und es am Zerspringen zu hindern, wird ein Glasstab oder ersatzweise ein Teelöffel in das Glas stellt. Anschließend werden - je nach Wunsch - 2 bis 4 Stück Würfelzucker und 4 cl Rum eingemessen. Das Ganze wird dann heiß serviert.

Hinweis
Als Basisspirituose wird der Rum auch durchWhisk(e)y oder Weinbrand ersetzt. Auf diese Alternative wird man aber eher selten treffen.

 

Zu den Zutaten

Rum
Unter Rum versteht man ein alkoholisches Getränk, das vor allem im karibischen Raum (Jamaika-Rum) produziert und getrunken wird. Er wird in der Regel aus Melasse oder, seltener aus Zuckerroh- und Zuckerrübensaft, gegoren. Unter Melasse versteht man den dunkelbraunen Zuckersirup, der als Nebenerzeugnis bei der Zuckerproduktion anfällt und noch etwa 50% nicht mehr kristallisierbaren Zucker enthält. Früher war Rum, vor allem unter den Seeleuten auf den Segelschiffen aller Nationen, ein beliebtes Getränk um sich von dem Elend des Daseins abzulenken. Und das Streichen der täglichen Portion Rum bedeutete daher eine erhebliche Strafe für die Seeleute. Ein guter Rum wird, vergleichbar dem Whisky, in Holzfässern zur Reife gebracht, in denen er u.a. auch seine bräunliche Farbe annimmt. Näheres hier >>>




Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht