Service » Cocktails » Hot Drinks » Hot Drinks: Café Mafioso (Amaretto)

Meteorologie

Wissenswertes zu Wetter und Meteorologie

      Meteorologie

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Giftschlangen

Nützliche Informationen zu Giftschlangen der Welt.

      Giftschlangen

Café Mafioso (Amaretto)

Der Café Mafioso ist ein Hot Drink, der als alkoholische Basis auf Amaretto zurückgreift, den italienischen Mandellikör. Der Name dieser Kaffeespezialität hat zwei Hintergründe: Zum Einen verweist der bereits erwähnte Amaretto auf Italien und mithin auf die Mafia. Und zum Anderen erinnert der zur Garnitur verwendete Spritzer Grenadine-Sirup an das Blut eines unglücklichen Mafia-Gegners. Trotzdem ein Genuss.

 

Zutaten

  • 2 Espressi
  • 1 TL (Teelöffel) Rohrzucker braun / weiß
  • 2 cl Amaretto
  • 1 Spill (Spritzer) Grenadine
  • Schlagsahne
  • 1 Kaffeetasse

 

Zubereitung

In den doppelten Espresso wird zunächst der Zucker eingerührt. Nachdem dieser sich aufgelöst hat, wird der erwärmte Amaretto hinzugegeben. Der Hot Drink  wird gut verrührt und mit einer Sahnehaube versehen. Zum Schluss wird der Café Mafioso mit einem Spill Grenadinesirup verfeinert.

 

Zu den Zutaten

Amaretto (originale di Saronno)
Ein Amaretto ist ein Likör aus Italien. Er wird aus Bittermandeln und/oder Aprikosenkernen, aber auch Gewürzen wie Vanille hergestellt. Sein Geschmack ist sehr prägnant und erinnert an Marzipan. Er ist mit 25 Vol% erhältlich und nicht herkunftsgeschützt. Eine Ausnahme bildet der Amaretto originale di Saronno. Dieser ursprüngliche Bittermandellikör muss aus Italien kommen und die Originalrezeptur verwenden.

Grenadine-Sirup
Wie dem Namen zu entnehmen ist, wurde dieser Sirup (ursprünglich) aus dem Granatapfel gewonnen. Heutzutage besteht er aber in der Regel aus einer Mischung verschiedener Beeren, wie der Johannisbeere, der Himbeere, der Brombeere oder der Holunderbeere. Zusammen gemischt mit Vanilleextrakten dient er bei Cocktails sowohl der Farbgebung (intensives Rot) als auch der Aromatisierung.

Zucker
Der Zucker kommt ursprünglich aus Asien. Den Europäern ist er seit dem 15. Jahrhundert bekannt. Da Zucker chemisch gesehen eine reflexive Kohlenstoffendung hat, bindet er Flüssigkeiten, wie bspw. Wasser. Wie Zucker hergestellt wird, das erfährt man hier >>>




Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht