Service » Cocktails » Cocktails mit Alkohol » Cocktails mit Alkohol: Americano (Campari)

Meteorologie

Wissenswertes zu Wetter und Meteorologie

      Meteorologie

Städte

Unter Städte der Welt finden Sie nicht nur Städte wie Florenz oder Peking, sondern auch Städte wie Nukualofa und Zittau

      Städte

Giftschlangen

Nützliche Informationen zu Giftschlangen der Welt.

      Giftschlangen

Americano (Campari)

Der Americano ist ein klassischer Drink aus Italien, den es dort bereits seit 1861 gegeben hat. Er wurde damals in der Bar von Gaspare Campari zubereitet, der den Drink auch erfunden hat. Bis etwa 1917 bezeichnete man den Americano noch als Milano-Torino, benannt nach den Herstellungsorten der beiden Hauptspirituosen Campari (Milano) und Cinzano (Torino). Der Americano wurde dann in den 1920er Jahren in der Mailänder Campari Bar insbesondere für US-amerikanische Touristen zubereitet, welche die Prohibition (1919-1933) in ihrem Heimatland geflohen waren. Nach dem Ende der Prohibition wurde der Americano auch in den New Yorker Bars beliebt. Eine stärkere Abwandlung des Americano ist der Negroni, der wie der Americano ein Aperitif bzw. Before-Dinner Cocktail ist. Übrigens gehört der Americano zu den offiziellen Cocktails der International Bartenders Association.

 

Zutaten und Zubehör

  • 3 cl Campari
  • 3 cl Vermouth Rosso
  • Soda (nach Belieben)
  • Orangenscheibe oder -zeste
  • Eiswürfel (Cubes)
  • Barlöffel
  • Aperitif-Glas / Old-Fashioned-Glas

 

Zubereitung (Direkt/Stir)

Man nimmt ein Old-Fashioned-Glas, füllt es mit Eiswürfeln (Cubes) und gibt anschließend Campari und Vermouth Rosso hinein. Nachdem man alles mit einem Barlöffel durchgerührt hat, fügt man 1 Dash Soda hinzu und garniert den Drink mit einer Orangenscheibe oder einer Orangenzeste.

Hinweis
Manche Gäste mögen etwas mehr Soda. Am besten erkundigt man sich vorher nach den individuellen Wünschen.

Hinweis
Normalerweise führt das Übergießen des Eises zu einer schnellen Verwässerung. Da wir hier aber mit Soda arbeiten, müssen wir auf eine Verwässerung nicht achten.

 

Zu den Zutaten

Campari 
Der Campari ist ein italienischer Aperitifbitter auf Weinbasis. Für seine Herstellung werden bis zu 80 verschiedene Kräuter verwendet. Er wird auch pur getrunken und kann bei Bedarf mit Wasser verdünnt werden. Ebenfalls ist er Basis des berühmten Campari-O und findet Verwendung in Cocktails wie dem Americano, dem Negronie und dem Capri. Eine für Vegetarier etwas verstörende Nachricht ist, dass der Campari seine rote Farbe durch einen Lebensmittelfarbstoff namens Cochenille (auch Karmesin bzw. echtes Karmin) erhält, der u.a. aus getrockneten, gemahlenen oder ausgekochten (Kermes-)Läusen besteht. Das entspricht dann dem Farbstoff E120. Wird der Farbton synthetisch und mithin tierfreundlich hergestellt, so wird dies mitt E124 gekennzeichnet. Der sehr bittere Farbstoff Cochenille kann am effektivsten aus der amerikanischen weiblichen Cochenille-Laus gewonnen werden, die ihres höheren Farbstoffgehalts schnell beliebter als die einheimische Kermeslaus wurde. 

Soda
Soda ist eine spezielle Form von kohlensäurehaltigem Mineralwasser. Es wird wegen des guten bouster effects gerne als Filler on top verwendet, denn die Kohlensäurebläschen transportieren das Aroma des Drinks und verstärken es. Der Unterschied zwischen Mineralwasser und Soda ist nicht sehr groß und hängt mit der Menge an Natriumhydrogenbkarbonat zusammen, dessen Anteil im Soda bei 750 ml liegen muss.

Vermouth/Wermut
Der Wermut wird aus dem Wermutkraut gewonnen. Dieses Kraut gehört zum Beifuß und ist das bitterste bekannte Kraut der Erde. Die Redewendung vom „Wermutstropfen“ bezieht sich also auf den bitteren Geschmack des Krautes bzw. des Wermutweins. Der Wermut besteht neben dem Wermutkraut aus weiteren Kräutern und Gewürzen. Früher wurde der Wermut als Heilmittel eingesetzt, weil ihm eine entspannende Wirkung zugeschrieben wurde. In Unterscheidung zum helleren, harten und trockeneren französischen Wermut (Noilly Prat als trockenster Wermut überhaupt), ist der italienische Wermut weicher, milder und wesentlich süßer.
Vermouth Rosso nun ist ein relativ süßer italienischer Bitter auf Weinbasis (Wein und Weindestillat), der zwischen 15,5 und 18 Vol% Alkohol und 150 g Zucker je Liter aufweist.




Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 

Ars Vivendi (Gin)

Ars vivendi ist ein Begriff aus dem Lateinischen und bedeutet "Kunst zu leben". Für den gl...

      Ars Vivendi (Gin)

Bloody Mary (Wodka)

Wer die blutige Mary war, die dem Cocktail den Namen gab, bleibt fraglich. Vielleicht war es Queen M...

      Bloody Mary (Wodka)

Caipirinha (Cachaça)

Dieses alkoholische Mixgetränk ist derzeit einer der beliebtesten Longdrinks in Deutschland, wo er a...

      Caipirinha (Cachaça)

Cosmopolitan (Wodka)

Der Cosmopolitan, von seinen Liebhabern auch gerne als „Cosmo“ bezeichnet, ist ein alkoh...

      Cosmopolitan (Wodka)

Daiquiri Natural (Rum)

Der Daiquiri, ein tropischer, alkoholischer Cocktail auf Rum-Basis, stammt aus dem Kubanischen ...

      Daiquiri Natural (Rum)

Mai Tai (Rum)

Der Mai Tai, ein klassisches Rum-Getränk aus dem Tiki Age, gehört zu den bekanntesten und beliebtest...

      Mai Tai (Rum)