Länder der Erde » Europa » Schweiz » Sehenswürdigkeiten » Schweiz Sehenswürdigkeiten: Sehenswürdigkeiten

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Schweiz: Sehenswürdigkeiten

Inhaltsverzeichnis

UNESCO-Welterbestätten

Eine ausführliche und bebilderte Darstellung der UNESCO-Welterbestätten der Schweiz finden Sie bei Goruma unter folgendem Link:
UNESCO-Welterbestätten

Größere Städte

Nicht nur die Landschaft der Schweiz, sondern auch zahlreiche Städte sind fantastische Urlaubs- bzw. Reiseziele. In der Tabelle finden Sie die  Städte der Schweiz mit über 30.000 Einwohnern:

Name Einwohner Kanton Besonderheiten
Zürich 380.500
1,1 Mio. in der Agglomeration 
Zürich Zürich hat den grössten Bahnhof der Schweiz und den internationalen Flugplatz Zürich-Kloten. 
Außerdem sind hier zahlreiche Großbanken und Versicherungen ansässig 
Genf 185.000  Genf Genf ist der Sitz zahlreicher internationaler Organisationen (UNO, Rotes Kreuz)
Basel ca. 170.000
ca. 190.000 [Kanton Basel-Stadt]
Basel-Stadt Die Stadt am Dreiländereck Schweiz-Deutschland-Frankreich mit dem Motto "Basel tickt anders".
Bern 123.000 Bern Seit 1983 steht die mittelalterliche Altstadt von Bern auf der Liste des UNESCO- Weltkulturerbes
Lausanne 122.000  Waadt Die Stadt liegt am Genfersee in der französischsprachigen Schweiz am Genfersee. 
Lausanne der Sitz des Internationalen Olympischen Komitees (IOC). 
Winterthur etwas weniger als 100.000 Zürich "Tor" zur Ostschweiz und Sitz der Winterthur-Gruppe
St. Gallen 75.000  St. Gallen Stadt der Tausend Treppen 
Tor ins Appenzellerland 
Stadt im Grünen Ring
Luzern 60.000  Luzern Luzern ist das gesellschaftliche, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Zentralschweiz
Lugano 57.000 Tessin Universitäts-, Kongress- und Kulturstadt ca. 1 h Auto- bzw. Zugfahrt von Mailand entfernt 
Biel/Bienne 51.000  Bern Zweisprachige Stadt und Hauptsitz der Swatch Group und Sitz des Produktionsbetriebes von Rolex. 
Sieht sich selber als als Uhrenweltmetropole 
Thun 42.700 Bern Thun ist die größte Garnisonsstadt der Armee der Schweiz
Köniz 38.000  Bern Sitz des Bundesamtes für Veterinärwesen und des Bundesamtes für Gesundheit 
La Chaux-de-Fonds   Neuenburg  
Freiburg   Freiburg  
Chur 36.000 Graubünden Chur Anfang bzw. Ende- und Endpunkt der Bergbahnlinien Albulabahn und Berninabahn, die über die beiden Alpenpässe Albula und Bernina bis nach Tirano in Italien führen. Die Bahnen gehören seit 2008 zum UNESCO-Weltkulturerbe
Schaffhausen 35.000 Schaffhausen Etwas südlich der Stadt befindet sich der Rheinfall von Schaffhausen 
Nuenburg   Neuenburg  
Vernier   Genf  
Uster   Zürich  

Besondere Gebäude

Schweiz: Rathaus von Basel © goruma (T.Asthalter)

Rathaus von Basel 
Das Rathaus von Basel ist ein roter Bau der burgundischen Spätgotik. Es wurde 1504 bis 1521 erbaut und besitzt eine schöne Uhr von 1511/12 sowie Fassadenmalereien.

Appenzeller-Schaukäserei
Die Appenzeller-Schaukäserei bei Hundwil zeigt die Herstellung des Appenzeller Käses von der Milchlieferung bis zum Verkauf.

Augusta Raurica
Die Augusta Raurica bei Basel war eine 27 v. Chr. gegründete römische Kolonie, von der heute nur noch das große Amphietheater sowie Reste einiger Tempel erhalten sind. Die Anlage zeigt einige restaurierte Häuser und ein Museum.

Goetheanum
Das Goetheanum bei Dornachbrugg ist ein großes Bauwerk aus Beton in expressionistischem Stil. Es beherbergt die von Rudolf Steiner begründete Freie Hochschule für Geisteswissenschaften.

Maison Tavel
Das Maison Tavel in Genf ist das älteste private Haus der Stadt. Es wurde im frühen 14. Jahrhundert in gotischem Stil erbaut. Heute kann man dort Andenken aus der Stadtgeschichte bewundern.

Völkerbundspalast
Der Völkerbundspalast in Genf ist Sitz der Vereinten Nationen. Der Bau wurde zwischen 1927 bis 1939 errichtet und besitzt eine Fläche von 25.000 km². In der Mitte des Gebäudes befindet sich der Versammlungssaal, der Ratssaal, Konferenzräume und eine Bibliothek. Im Süden liegen die Sekretariatsgebäude, im Norden Büros und Beratungssäle.

Hotel Monte Verita
Das Hotel Monte Verita in Ascona dient seit 1990 als Centro Stefano Frascini internationalen wissenschaftlichen Symposien als Herberge.

Spalentor
Das sehenswerte Spalentor in Basel stammt aus dem 14. Jahrhundert und befindet sich am Ende der Altstadt.

Technische Bauten

Bern: Zytglogge © goruma (T.Asthalter)

Zeitglockenturm
Das Wahrzeichen Berns ist der Zeitglockenturm, das alte Stadttor bis 1250. An der Ostseite ist 1530 eine astronomische Uhr mit Figurenspiel, das sich vier Minuten vor jeder vollen Stunde in Bewegung setzt, angebracht worden.

Teufelsbrücke 
Die Teufelsbrücke von 1955/56 überquert mit einer Länge von 86 m den Reuss bei Andermatt.

Oberhasliwerk
Das Oberhasliwerk bei Andermatt wurde 1925 bis 1954 erbaut und besteht aus vier Einzelkraftwerken. Es nutzt die Wassermenge des Grimselsees, das durch die Seeuferegg-Sperre gestaut wird.

Jet d´eau
Die Jet d´eau in Genf ist eine Fontäne, die das Wasser bis zu 145m hoch schießt, und gilt als ein Wahrzeichen der Stadt.

Luzern: Ansicht mit Kapellbrücke und Wasserturm © goruma (T.Asthalter)

Kapellbrücke
Die Kapellbrücke in Luzern wurde 1333 erbaut und überspannt mit 170 m die Reuss. Die überdachte Holzbrücke zählt zu den ältesten der Schweiz und ist das Wahrzeichen der Stadt. Sie beherbergt im Dachstuhl eine Gemäldesammlung zur Geschichte der Stadt.

Gotthard-Tunnel 
Der 1980 fertiggestellte Gotthard-Tunnel ist mit 17 km Länge einer der längsten Straßentunnel der Welt.

Besondere Eisenbahnen

Schweiz: Jungfraubahn © goruma (T.Asthalter)

Jungfraubahn, Höchster Bahnhof 
Die Jungfraubahn fährt in 50 Minuten von der Station Kleine Scheideck bis zum Bahnhof auf dem Jungfraujoch, der 3.454 m hoch gelegen ist. Die Bahn wurde von 1896 bis 1912 erbaut und fährt durch eine äußerst sehenswerte alpine Umgebung. So hält der Zug mitten in der Eiger Nordwand, und bietet den Fahrgästen durch eine Glaswand einen einmaligen Ausblick in die Nordwand. Die Zahnradbahn überwindet auf einer Länge von 9.34 km fast 1.400 Höhenmeter - mit etwas mehr als 7 km im Tunnel.
Zur Jahrhundertfeier der Inbetriebnahme der Jungfraubahn am 1. August 2012 erstrahlte Anfang Januar 2012 der obere Teil der Jungfrau - mit Hilfe von mit vier Scheinwerfern mit einer jeweiligen Leistung von 12.000 Watt - das Schweizer Wappen.
Der 4.158 m hohe Gipfel der Jungfrau wurde am 3. August 1811 durch die Gebrüder Johann Rudolf und Hieronymus Meyer das erste Mal bestiegen. 

Davos-Parsenn-Bahn
Die Davos-Parsenn-Bahn ist 4.106 m lang und überwindet einen Höhenunterschied von 1.106 m in 25 Min.

Glacierexpress
 Diese Schmalspurbahn verbindet seit 1930 die beiden Wintersportorte Zermatt und St. Moritz. Seit der Fertigstellung des Furka-Basistunnels 1982 verkehrt der Zug ganzjährig. Für die rund 290 km lange Strecke braucht der Zug ca. 8 h. Bereits im Jahr 1891 wurde eine Zugverbindung zwischen Visp und Zermatt eröffnet, die 1930 bis Brig verlängert wurde. Der höchste Punkt der Strecke findet sich auf 2.033 m. Eine Fahrt mit diesem Zug ist ein unvergessliches Erlebnis, auch in kulinarischer Hinsicht und am Ende der gesamten Fahrstrecke erhält der Reisende sogar eine Urkunde über die Reise. Teile der Eisenbahnstrecke sollen in den nächsten Jahren in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen werden.

Schlösser

Schweiz: Genfersee, Schloss Chillon © goruma (T.Asthalter)

Schloss Chillon (Château de Chillon)
Schloss Chillon ist eine der schönsten Wasserburgen der Schweiz am Ostufer des Genfersees.

Schloss Lenzberg
Das Schloss Lenzberg in Aarau stammt aus dem 11. bis 16. Jahrhundert und erhebt sich über die schöne Altstadt.

Schloss Aigle
Schloss Aigle bei Aigle ist eine der bedeutendsten Schlossanlagen der Schweiz. Das aus dem 12. Jahrhundert stammende Schloss ist von Weinbergen umgeben und besticht durch seine zahlreichen Türmchen. Es diente bis1972 als Gefängnis, heute beherbergt es ein Weinmuseum.

 

Schweiz: Schloss Oberhofen am Thunersee © goruma (T.Asthalter)

Schloss Oberhofen
Das Schloss Oberhofen befindet sich am Thunersee.

Tellhaus
In Altdorf befindet sich das Tellhaus von 1925. Dort wird von Altdorfer Bürgern das Tellspiel aufgeführt.

Schloss a Pro 
Im Schloss a Pro bei Altdorf befindet sich das Urner Mineralmuseum. 

Kastell Munot
Das Kastell Munot in Schaffhausen wurde 1564 bis 1585 mit über 5 m dicken Mauern erbaut. Von dem Kastell aus hat man einen schönen Ausblick über die Stadt.

Schloss Arenenberg
Schloss Arenenberg bei Mannenbach wurde 1540 bis 1546 erbaut und war 1830 bis 1837 Wohnsitz von Königin Hortense de Beauharnais, der Stieftochter Napoleons I. und Mutter von Napoleon III.

Stockalperschloss 
Das Stockalperschloss in Brig ist ein barocker Palastbau und wurde 1658 bis 1678 erbaut. Heute sind in dem Schloss eine Bibliothek, das Heimatkundemuseum und zwei Galerien untergebracht.

Museen und Sammlungen

Schweiz, Basel: Öffentliche Kunstsammlung © goruma (T.Asthalter)

Hinweis
Weitere Museen als die hier dargestellten finden Sie bei der Darstellung der schweizer Stätte, wie Basel, Bern oder Zürich.

Öffentliche Kunstsammlung
Die Öffentliche Kunstsammlung Basel zeigt eine der bedeutendsten Kunstsammlungen der Schweiz mit alten Meistern sowie Moderner Kunst.

Kunstmuseum
Das Kunstmuseum Bern beherbergt eine bedeutende Sammlung Schweizer Kunst sowie italienische Gemälde aus dem 14. bis 16. Jahrhundert und Französische Malerei des 19. und 20. Jahrhunderts.

Schweizerisches Alpines Museum
Das Schweizerisches Alpines Museum in Bern gibt ein umfangreiches Bild der Schweizer Alpen sowie ihrer Erschließung.

Bernisches Historisches Museum 
Das Bernisches Historisches Museum ist 1892 bis 1894 in Form eines Schlosses aus dem 16. Jahrhundert erbaut worden und zeigt eine Sammlung der Vor- und Frühgeschichte bis zur Neuzeit, darunter auch eine Völkerkundeabteilung.

Zunfthaus der Waldleute
Das ehemalige Zunfthaus der Waldleute in Biel wurde 1559 bis 1561 in spätgotischem Stil errichtet. Heute beherbergt der Bau mit dem Treppengiebeldach den Sitz des Kunstvereins und die Musikschule.

Conny Island
Der Bodensee-Freizeitpark Conny Island bei Lipperswill beinhaltet ein Delphinarium, einen Streichelzoo und weitere Freizeiteinrichtungen.

Brownsche Kunstsammlung
Die Brownsche Kunstsammlung in Baden zeigt Werke des Impressionismus, englische und deutsche Malerei.

Schweizerisches Freilichtmuseum für ländliche Bau- und Wohnkultur
Das Schweizerische Freilichtmuseum für ländliche Bau- und Wohnkultur in Ballenberg zeigt die traditionellen und wirtschaftlichen Lebensformen der alten ländlichen Schweizer Kultur.

Internationales Uhrenmuseum
Das sehenswerte Internationale Uhrenmuseum in La Chaux-de-Fonds zeigt Zeitmesser vom alten Ägypten bis zur heutigen Zeit und verfügt über eine Werkstatt zur Restaurierung antiker Uhren.

 

Schweiz, Basel: Historische Museum © goruma (T.Asthalter)

Historische Museum
Das Historische Museum in Basel zeigt eine bedeutende kultur- und kunstgeschichtliche Sammlung von spätgotischen Bildteppichen, kirchlicher Kunst sowie eine Darstellung des Baseler Stadtgeschehens von den Kelten bis heute.

Bellinzola
Die Hauptsehenswürdigkeit von Bellinzona sind die drei Burgen, die das Stadtbild beherrschen. Die Castello Grande stammt aus dem 13. Jahrhundert und wurde über einer römischen Festung erbaut. Die Castello di Montebello stammt ebenfalls aus dem 13. Jahrhundert, wurde aber von 1460 bis 1480 ausgebaut. Im Inneren der Burg befindet sich ein historisches und archäologisches Museum. Die dritte Burg ist die Castello di Sasso Corbaro aus dem 15. Jahrhundert. Sie beherbergt ein Museum der Künste, Volkstrachten und des Handwerks.

Lugano

Hier befindet sich das im September 2015 eröffnete Lugano Arte e Cultura (LAC. Das neue Kulturzentrum in Lugano im Tessin ist den bildenden und darstellenden Künsten gewidmet.
Das Museum liegt in der Nähe des Sees. Das hier befindliche Museo d’arte della Svizzera italiana entstand aus der Fusion des kantonalen Kunstmuseums und des Museums für moderne Kunst der Stadt Lugano. Die Ausstellungsfläche von 2.500 m² ist über 5 Stockwerke verteilt. Zusätzlich wird auf einer Fläche von 800 m² mit rund 1.000 Sitzplätzen die Möglichkeit zu Sinfoniekonzerten, Oper, Ballett oder Theateraufführungen geboten.  
Piazza Bernardino Luini 6
6900 Lugano
Tel.: 0041 (0) 58 - 866 42 22

Reformationsdenkmal in Genf © goruma ( M. Barton)

Reformationsdenkmal
Das Reformationsdenkmal von 1917 in Genfzeigt die Hauptvertreter des Calvinismus sowie die staatlichen Förderer der Reformation.

Kunst- und Antikenmuseum
Das Kunst- und Antikenmuseum in Genf zeigt eine reiche kunstgewerbliche und archäologische Sammlung, eine Waffensammlung und eine Gemäldesammlung.

Ariana
Die Ariana in Genf ist ein Bau von 1877 bis 1884 und beherbergt die Internationale Akademie für Keramik sowie eine Keramik- und Porzellansammlung.

Swissminiatur
Swissminiatur in Melide zeigt die Schweiz bzw. Schweizer Sehenswürdigkeiten im Maßstab 1:25.

 

Schweiz: Olympische Museum in Lausanne © goruma (T.Asthalter)

Olympische Museum
Das Olympische Museum in Lausanne wurde am 23. Juni 1993  von Juan Antonio Samaranch eröffnet.

Thyssen-Bornemisza 
Die Sammlung Thyssen-Bornemisza in Lugano ist eine der schönsten privaten Gemäldegalerien Europas. Die Kunstsammlung umfasst italienische, flämische, spanische, deutsche und französische Werke vom Mittelalter bis zum 20. Jahrhundert.

Verkehrshaus der Schweiz
Das Verkehrshaus der Schweiz in Luzern zeigt in 12 Gebäuden das Verkehrswesen des Landes von der Seilbahn bis zur Raumfahrt.

Fondation Pierre Gianadda
Die Fondation Pierre Gianadda in Martigny umfasst ein gallo-römisches Museum, Ausstellungsgalerien und eine Oldtimer-Kollektion mit Automobilen von 1897 bis 1939.

Schweizerisches Landesmuseum
Das Schweizerische Landesmuseum in Zürich wurde 1893 bis 1898 als schlossähnliche Anlage gebaut und beherbergt die bedeutendste Sammlung zur Schweizer Kultur und Geschichte.

 

Schweiz, Vevey: Kunstobjekt vor dem Alimentarium © goruma (T.Asthalter)

Alimentarium
Museum für Ernährung in Vevey am Genfer See.

Schloss Aigle
Schloss Aigle bei Aigle ist eine der bedeutendsten Schlossanlagen der Schweiz. Das aus dem 12. Jahrhundert stammende Schloss ist von Weinbergen umgeben und besticht durch seine zahlreichen Türmchen. Es diente bis1972 als Gefängnis, heute beherbergt es ein Weinmuseum.

Schloss a Pro 
Im Schloss a Pro bei Altdorf befindet sich das Urner Mineralmuseum.

Stockalperschloss 
Das Stockalperschloss in Brig ist ein barocker Palastbau und wurde 1658 bis 1678 erbaut. Heute sind in dem Schloss eine Bibliothek, das Heimatkundemuseum und zwei Galerien untergebracht.

 


 

Kirchen und andere Sakralbauten

Schweiz: Münster von Basel© goruma (T.Asthalter)

Münster von Basel
Das Münster von Basel stammt aus dem 9. bis 13. Jahrhundert, wurde jedoch im 14. Jahrhundert in gotischem Stil erneuert. Die Türme stammen aus dem 11. und 15. Jahrhundert und sind beide über 60 m hoch. Besonders schön ist die Galluspforte mit den romanischen Figuren und im Inneren der Kirche die Pfeilerfriese, Deckenfresken und der Kreuzgang.

Kloster Königsfelden 
Kloster Königsfelden bei Brugg wurde 1308 gegründet. Sehenswert sind u. a. schöne Glasfenster aus dem 14. Jahrhundert.

Klosteranlage in Disentis
Dieses Benediktinerkloster im Bündner Oberland gilt als die größte nördlich der Alpen. Seine Ursprünge gehen auf das Jahr 720 zurück. Der Ort Disentis liegt an einen Bahnhof des Glacier-Express von Zermatt über Brig nach St. Moritz.

Kollegiatskirche 
Die Kollegiatskirche von Bellinzona wurde ab 1517 in Renaissance-Stil neu erbaut. Im 17. und 18. Jahrhundert wurden Barockelemente angefügt. Sehenswert sind die Kreuzigungsdarstellung und der marmorne Altar im Inneren der Kirche.

Münster St. Vinzenz
Das spätgotische Münster St. Vinzenz von Bern wurde 1421 begonnen. Der Kirchturm stammt erst aus dem 19. Jahrhundert. Das schöne Westportal ist reich mit Skulpturenschmuck versehen. Im Inneren der Kirche bestechen das schöne geschnitzte Chorgestühl und die große Orgel mit ihren 5.404 Pfeifen.

St. Mariae Himmelfahrt
Die Kathedrale St. Mariae Himmelfahrt in Chur stammt aus dem 12. und 13. Jahrhundert und vereint die romanische wie gotische Baukunst in sich. Sehenswert ist die reiche Bauplastik und Innenausstattung, die von der Karolinger-Zeit bis zum Barock reicht. Im Dommuseum befindet sich ein kostbarer Kirchenschatz mit Objekten aus dem 2. und 4. Jahrhundert.

Benediktinerabtei Maria Einsiedeln
Die Benediktinerabtei Maria Einsiedeln in Einsiedeln ist ein sehenswertes Beispiel Schweizer Barocks. Die Abtei wurde im 17. und 18. Jahrhundert erbaut und beherbergt die berühmte Stiftsbibliothek des Klosters Einsiedeln mit rund 150.000 Werken.

St-Nicolas
Die Kathedrale St-Nicolas in Fribourg wurde im 14. und 15. Jahrhundert als dreischiffige gotische Kirche mit 76 m hohem Frontturm errichtet. Beachtenswert sind der Figurenschmuck an Außen- und Innenbau, das Chorgestühl, der Taufstein, die modernen Glasgemälde und die schöne Orgel.

Kathedrale St.Peter
Die Kathedrale St.Peter in Genf wurde 1150 bis 1232 in romanischem Stil mit gotischen Elementen am höchsten Punkt der Altstadt erbaut. Die beiden unvollendeten Haupttürme stammen aus dem 13. Jahrhundert, der Spitzturm aus dem 19. Jahrhundert. Das spätgotische Chorgestühl, die Kapitelle und die moderne Orgel mit 6.000 Pfeifen machen das Innere der Kirche aus.

Abtei St-Pierre et st-Paul 
Eine der ältesten Abteien der Schweiz ist die im 5. Jahrhundert gegründete und 1537 aufgelöste Abtei St-Pierre et st-Paul in Romainmotier. Die ehemalige Klosterkirche zeigt wertvolle Fresken aus dem 14. und 15.Jahrhundert.

Kathedrale von Lausanne
Die Kathedrale von Lausanne, Notre-Dame, ist ein fünftürmiger, gotischer Bau, der 1275 von Papst Gregor X. geweiht wurde. Heute finden dort protestantische Gottesdienste statt. Besonders sehenswert sind die schönen Glasmalereien, besonders im Rosenfenster.

Ringackerkapelle
Die Ringackerkapelle in Leuk Stadt gilt als einer der schönsten Barockbauten der Schweiz. Sie wurde zwischen 1690 und 1694 erbaut, der große Hochaltar stammt aus dem 18. Jahrhundert. Das Innere der Kapelle ist mit schönen Stuckarbeiten ausgestattet.

Madonna del Sasso
Die Wallfahrtskirche Madonna del Sasso mit Kapuzinerkloster in Locarno stammt aus dem 15. und 17. Jahrhundert. Sehenswert sind die Gemälde im Inneren der Kirche sowie die Sammlung sakraler Kunst im Klostermuseum.

Abteikirche in Payerne
Eines der Hauptbauwerke romanischer Kirchenbaukunst der Schweiz stammt aus dem 11. Jahrhundert und befindet sich in Payerne. Die Abteikirche ist in lateinischer Kreuzform angelegt und aus gelben und grauen Steinquadern errichtet. Im Inneren befinden sich sehenswerte Fresken aus dem 12. Jahrhundert.

St.Martin 
Die Kirche St.Martin in Zillis ist eine Stilmischung von Romanik und Gotik. Im Inneren der Kirche befindet sich die älteste, vollständig bemalte Holzdecke des Abendlandes. Sie besteht aus 153 Bildern, die Szenen aus der Bibel zeigen.

Benediktinerabtei 
Die Benediktinerabtei in St.Gallen stammt aus dem 17. und 18. Jahrhundert und ist heute der Sitz des Bischofs.

Stiftskirche
Die Stiftskirche wurde 1755 bis 1766 erbaut und fällt durch ihre schönen Stuckarbeiten und farbenfrohen Deckengemälde auf. Die berühmte Stiftbibliothek umfasst 130.000 Bände.

Augustinerabtei 
Die Augustinerabtei ist das älteste Kloster der Schweiz und wurde 515 gegründet. Sie beherbergt den berühmten Kirchenschatz, der Objekte der Merowingerzeit wie Reliquiare, eine Inschriftensammlung und weitere wertvolle Gegenstände enthält.

Bedeutende Universitäten

Eidgenössische Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich)

Naturschönheiten

Schweiz, Interlaken: Jungfrau © goruma (T.Asthalter)

Jungfrau, Mönch und Eiger
Siehe unter UNESCO-Welterbestätten

Genfer See
Eine ausführliche Beschreibung des Sees finden Sie unter Geografie der Schweiz.

Säntis
Der Säntis ist 2.504 m hoch und damit die höchste Erhebung des Alpstein-Massivs und bietet eine sehr schöne Aussicht über die Vorarlberger Alpen und den Bodensee. Eine Seilbahn führt von der Schwägalp hinauf zum Gipfel.

Zoologische Garten in Basel
Der Zoologische Garten in Basel ist ein großer, sehenswerter Zoo, den die Baseler liebevoll Zolli nennen. Er wurde 1874 ausschließlich mit europäischen Tieren eröffnet, heute beherbergt er jedoch vorwiegend exotische Tiere.

Diavolezza
Die Diavolezza ist eines der beliebtesten Ski-Gebiete der Alpen. Von dort hat man zudem einen sehr schönen Ausblick über die Gipfel der Berninagruppe.

Griesbachfälle
Die Griesbachfälle bei Brienz stürzen aus 300 m Höhe in 14 Absätzen in den Brienzer See hinab und bieten ein sehenswertes Naturschauspiel.

Große Aletschgletscher 
Der Große Aletschgletscher bei Brig besitzt eine Fläche von 170 km² und eine Länge von rund 22 km. Seine Eisdecke ist bis zu 800 m tief.

Rheinfall 
Der mächtigste Wasserfall Mitteleuropas ist der Rheinfall bei Neuhausen. Der Rhein ergießt sich dort auf einer Breite von 150 m über eine 22 m hohe Klippe.

 

Schweiz, Lauterbrunnental: Trümmelbachfälle © goruma (T.Asthalter)

Lauterbrunnental
Die Trümmelbachfälle liegen im Lauterbrunnental zwischen Lauterbrunnen und Stechelberg. Sie zählen zum UNESCO Weltnaturerbe des Gebietes Alpenregion Jungfrau mit Eiger und Mönch, Aletschgletscher und Bietschhorn

Schweizerische Nationalpark
Der Schweizerische Nationalpark im Kanton Graubünden umfasst ca. 168 km² Naturschutzgebiet. Rund ein Drittel der Parkfläche ist von Wald bedeckt.

Dufourspitze
Der Dent Blanche mit einer Höhe von 4.357 m. Der Berg liegt in den Walliser Alpen ganz auf dem Gebiet der Schweiz. Die Erstbesteigung gelang am 18. Juli 1862 den Bergsteigern Jean-Baptiste Croz, Thomas Stuart Kennedy, Johann Kronig sowie William Wigram 

Matterhorn © goruma (S.Horn)

Matterhorn
Das Matterhorn mit einer Höhe von 4.478 m ist zwar nicht der höchste aber ohne Zweifel der bekannteste Berg der Schweiz. Er liegt  zwischen Zermatt in der Schweiz und Breuil-Cervinia in Italien. Er wurde am 14. Juli 1865 das erste Mal unter Leitung des britischen Bergsteigers Edward Whymper sowie durch Michel-Auguste Croz aus Chamonix, den Briten Francis Douglas, den Briten Douglas R. Hadow, den britischen Geistlichen Charles sowie von Peter Taugwalder und seinen Sohn Peter Taugwalder aus Zermatt bestiegen. Beim Abstieg kamen vier aus der Seilschaft zu Tode - nur Whymper sowie Vater und Sohn Taugwalder kehrten unversehrt nach Zermatt zurück.

>>> Zum Seitenanfang






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht