Länder der Erde » Europa » Schweiz » Einleitung » Schweiz Einleitung: Einleitung

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Einleitung

Schweiz: Berglandschaft in Saas-Fee © goruma ( M.Barton)

Die Schweiz ist vor allem wegen seiner herrlichen Alpenlandschaften, den zahlreichen Skigebieten, seinen Seen und seinen eleganten Einkaufsparadiesen bekannt und beliebt. Aber auch die Schweizer Banken hatten einen Jahrzehnte alten Ruf als seriöse und verschwiegene Unternehmen, der allerdings in jüngster Zeit einige Kratzer abbekommen hatte.
Auf der politischen Bühne ist die Schweiz wegen ihrer neutrale Haltung in Friedens- und Kriegszeiten bekannt. So wahrte das Land in den letzten beiden Weltkriegen die Neutralität und betätigte sich nur in internationalen Hilfswerken, wie dem Roten Kreuz, das in der Schweiz gegründet wurde.
Zudem zeichnet sich der Staat durch die weitgehende Selbstständigkeit der Kantone aus, die eine eigene Verfassung, Parlament, Gerichtsbarkeit und weitere Kompetenzen besitzen. Die Schweiz ist auch politisch neutral. Das Land gehört zwar den Vereinten Nationen an, jedoch nicht der Europäischen Union oder der Nato.

Dem Schweizer Gründungsmythos nach sollen am 8. November 1307 die Vertreter der Ortschaften von Uri, Schwyz und Unterwalden am Vierwaldstättersee gemeinsam den Rütlischwur abgelegt haben. Diese drei Ortschaften gelten heute als die Urkantone der Schweiz. Es sei erwähnt, dass dieses Datum sehr umstritten ist und nicht einmal mit dem Nationalfeiertag der Schweiz, dem 1. August, zusammen fällt. In Friedrich Schillers (1759 - 1805) Drama "Wilhelm Tell" lautet der Rütlischwur wie folgt:

Wir wollen sein ein einzig Volk von Brüdern,
in keiner Not uns trennen und Gefahr.
Wir wollen frei sein, wie die Väter waren,
eher den Tod, als in der Knechtschaft leben.
Wir wollen trauen auf den höchsten Gott
und uns nicht fürchten vor der Macht der Menschen.

Im Jahr 1971 erlangten die Frauen der Schweiz nach einer Abstimmung der Männer das Wahlrecht. Im Jahr 1981 wurde durch eine Verfassungsänderung die Gleichberechtigung von Männern und Frauen festgeschrieben und 1984 übernahm die erste Frau ein Ministeramt.
 Vom 7. Juni bis zum 29 Juni 2008 war die Schweiz gemeinsam mit Österreich der Austragungsort der 13. Fußball-Europameisterschaften. Die Spielorte waren in Basel, Genf, Bern und Zürich. Das Endspiel fand am 29. Juni in Wien/Österreich statt.
Im Jahr 1782 wurde die Magd Anna Göldi im Kanton Glarus als letzte Hexe in Europa hingerichtet. Im Jahr 2008 wurde sie durch das Parlament des Kantons rehabilitiert und das Urteil als Justizmord benannt.
Mit Wirkung vom 12. Dezember 2008 ist die Schweiz dem Schengen-Abkommen beigetreten. Damit entfallen seit diesem Zeitpunkt die regelmäßigen Grenzkontrollen zu den angrenzenden EU-Ländern.
Aufsehen erregte die Volksabstimmung vom 09. Februar 2014, in der mit etwas mehr als 50% der Stimmen die Zuwanderung - auch aus Staaten der EU - begrenzt werden soll.

Bezeichnung des Landes Schweizerische Eidgenossenschaft
(CH = Confoederatio Helvetica)
Staatsform demokratischer und republikanischer Bundesstaat
geografische Lage Mitteleuropa
Nationalflagge
Nationalhymne Schweizerpsalm
Nationalfeiertag 1. August
Unabhängigkeit 1291: Gründung der Eidgenossenschaft durch die drei "Urkantone" Uri, Schwyz und Unterwalden 
1848: Bundesstaat mit Bundesverfassung und der Bundesstadt (Hauptstadt) Bern
Einwohnerzahl ca. 7,9 Mio.- davon etwas weniger als 24% Ausländer
Ethnien hauptsächlich Schweizer, daneben Italiener, Deutsche, Portugiesen, Spanier, Franzosen u.a..
Religion 41,8% römisch-katholisch und 35,3% protestantisch, 4,3% muslimisch, 1,8% orthodox, 0,2% jüdisch und 11,1% konfessionslos
Sprachen Deutsch (64%), Französisch (19%), Italienisch (7,6%), Rätoromanisch (0,6%)
Hauptstadt Bern mit ca. 130.000 Einwohnern
Fläche 41.285 km²
höchster Berg Dufourspitze mit einer Höhe von 4.634 m
längster Fluss Rhein mit einer Länge im Land von rund 375 km
größter See Genfersee mit einer Fläche von etwa 582 km²
internationales Kfz-Kennzeichen CH
Währung Schweizer Franken
Unterschied zur MEZ 0 h
internationale Telefonvorwahl +41
Netzspannung, Frequenz 230 Volt, 50 Hertz
Internet Top Level Domain (TLD) .ch





Kommentare
Tüddel  (Dienstag, 25.08.2015)
Die Schweiz ist mittlerweile eines der wenigen Länder, in der noch wirkliche Freiheit herrscht. Bei uns in Deutschland sind wir doch vom Gutmenschentum so eingeengt, dass man sich kaum noch äußern kann. Tut man es, wird man schnell zum Rassisten, Frauenfeind, Islamfeind, Religionsfeind oder zum Kinder-oder Altenhasser. Oder man ist gleich ein Staatsfeind oder Landesverräter.

Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht