Länder der Erde » Europa » Schweden » Reiseinfo » Schweden Reiseinfo: Anreise und Verkehr

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Schweden: Anreise und Verkehr

Wie kommt man nach Schweden?

Am schnellsten gelangt man mit dem Flugzeug nach Schweden. Internationale Flughäfen befinden sich in Stockholm, Göteborg und Malmö. Es gibt Direktflüge mit Finnair, SAS oder Lufthansa nach Stockholm-Arlanda oder Göteborg-Landvetter, die täglich verkehren. Aber auch mit dem Kfz. ist Schweden unter Zuhilfenahme einer Fähre gut und bequem zu erreichen.

Reisen im Land

Flugverbindungen
Zahlreiche kleinere Flugplätze dienen den innerschwedischen Verbindungen. 

Bahn
Das Eisenbahnnetz umfasst rund 11.000 km. 

Bus
Es gibt zahlreiche innerstädtische Buslinien, und sehr gute Überlandbusse, die Städte und Ortschaften miteinander verbinden. Einige Städte in Schweden werden von Linienbussen aus Deutschland angefahren. Vom zentralen Busbahnhof in Stockholm fahren Fernbusse in alle Teile des Schwedens. 

Straßen
Schweden besitzt ein meist hervorragend ausgebautes Straßennetz von rund 98.000 km mit rund 1.450 km Autobahn. 

Mietwagen
In allen größeren Städten Schwedens lassen sich Mietwagen mieten. 

Schweden, Stockholm, Blick über die Stadt
Blick über die Stadt © goruma (B.Ramm)

Fährverbindungen
Es gibt mehrere internationale Fährverbindungen und Fährverbindungen zu den schwedischen Inseln, wie Öland oder Gotland.

Verkehrsregeln

In Schweden herrscht Anschnallpflicht. Auch tagsüber muss immer mit Abblendlicht gefahren werden. Das Laufenlassen des Motors bei Leerlauf ist in vielen Orten verboten oder auf wenige Minuten begrenzt. Der Führerschein ist immer mitzuführen. Eine grüne Versicherungskarte ist keine Pflicht, jedoch zu empfehlen. Ab 20 Meter vor und bis 5 m nach einer Haltestelle für öffentliche Verkehrsmittel darf nicht angehalten werden. Straßenbahnen haben immer Vorfahrt.

Höchstgeschwindigkeiten
Die Geschwindigkeitsbegrenzungen werden in Schweden sehr strikt kontrolliert, bei Überschreitung drohen hohe Strafen. Auf Europastraßen (E) gilt als Höchstgeschwindigkeit 110 km/h, auf den blau beschilderten Reichsstraßen (RV) gilt 90 km/h, in Orten 50 bzw. bei entsprechender Beschilderung 30 km/h. 

Promillegrenze
Die Alkoholgrenze im Straßenverkehr liegt bei 0,2 Promille. Es drohen hohe Strafen bei Überschreitung - bis hin zu Haftstrafen.

Internationales Kfz-Kennzeichen

Das internationale Kfz-Kennzeichen von Schweden lautet:

S





Kommentare
Malte  (Montag, 09.01.2017)
Bei Geschwindigkeiten außerhalb von Ortschaften gilt die Fausregel: Bis 3 KM/h drüber passiert i.d.R. nichts. Bis 10 KM/h ist der Verstoß bezahlbar. Bis 20 KM/h drüber bedeutet es bereits eine Woche weniger Urlaub. Alles was darüber ist, wird richtig teuer. Bishin zur Konfiskation des Fahrzeugs oder sogar Gefängnis. Die schwedische Polizei diskutiert auch nicht. Daher: Fenster runter, Kreditkarte rausreichen und freundlich bleiben. Ach ja, auf Teilstrecken der E4 und E6 ist in Skåne län auch 120 KM/h erlaubt. Vllt. sollte das im Artikel angepasst werden. Und die Öresundbrücke könnte auch nebenbei erwähnt werden, da meine Heimat nicht nur per Fähre oder Flieger erreichbar ist. Gruß von einem "deutschen" Schweden, der seine Heimat nur wegen der Liebe zu einer Frau verlassen hat.

Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht