Länder der Erde » Europa » Kanarische Inseln » Reiseinfo » Kanarische Inseln, Kanaren Reiseinfo: Reisemedizin

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Kanaren, Reisemedizin und Risiken

Infektions-Erkrankungen

Auf den Kanaren ist mit den folgenden in Deutschland bzw. Mittel- und Nordeuropa nicht oder eher seltener verbreiteten Infektions-Erkrankungen zu rechnen:

  • Malaria, es besteht kein Malariarisiko
  • Borreliose, übertragen durch Zeckenbiss
  • Darminfektionen durch verunreinigte Lebensmittel oder kontaminiertes Wasser, so u.a. durch Amöben, Lamblien, Salmonellen Shigellen, Wurmbefall und alle möglichen Arten an Viren und Bakterien
  • Hepatitis A und B
  • Kala Azar-Erkrankung
  • Lambliasis
  • Leishmaniose-Erkrankung

Impfempfehlungen
Bei Reisen nach werden die folgenden Impfungen empfohlen:

  • Diphtherie, eine Impfung gegen Diphtherie sollte grundsätzlich immer, auch im Heimatland bestehen
  • Hepatitis A und B
  • Tetanus, eine Impfung gegen Tetanus sollte grundsätzlich immer, auch im Heimatland bestehen

Impfpflicht
Bei der Einreise und für den Aufenthalt auf den Kanaren bestehen keinerlei Impfvorschriften.

 

Gefährdungen und Aktuelle Warnhinweise

Auswärtiges Amt (AA) der Bundesrepublik Deutschland
Bürgerservice
Telefon: 0049 - (0)30 - 5000 - 2000
Fax: 0049 - (0)30 - 5000 - 51000

Aktuelle Warnhinweise des AA:
www.auswaertiges-amt.de






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht