Länder der Erde » Europa » Deutschland » Wissenswertes » Deutsche Bundesländer » Wissenswertes Deutsche Bundesländer: Berlin (Bundesland)

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Berlin (Bundesland)

Allgemeines, tabellarische Übersicht

Brandenburger Tor, Berlin

Berlin - Deutschlands einwohnerreichste Stadt und seit der Wiedervereinigung im Jahre 1990 wieder Hauptstadt und Regierungssitz der Bundesrepublik Deutschland - besticht zunächst einmal durch die bemerkenswert wechselvolle Geschichte:
Berlin war irgendwie alles gewesen - Residenzstadt der Hohenzollern,
Hauptstadt des Deutschen Reiches und
Hauptstadt der DDR.

Die 3,5-Millionenstadt war ursprünglich aus vielen einzelnen Städtchen zusammengefügt, nach dem Zweiten Weltkrieg zweigeteilt und 1990 wiedervereint worden.

Nachdem sie fast 30 Jahre lang durch die Mauer in ein Ost- und ein West-Berlin getrennt gewesen war, wächst langsam wieder zusammen, was früher schon einmal zusammen gehörte.

East-Side-Gallerie (an der Mühlenstraße)
Hier kann man noch ein mehrere Hundert Meter langes Stück der Berliner Mauer sehen.
Direkt nach der Wende wurden diese Teile von verschiedenen Künstlern bemalt.

 

East Side Gallery, Berlin

East Side Gallery © goruma

East Side Gallery, Berlin

East Side Gallery © goruma

Vieles wurde und wird neu bebaut wie z. B. die Gebiete auf den ehemaligen Grenzstreifen, allen voran der Potsdamer Platz mit seinen futuristischen Gebäudeensembles, der Lehrter Bahnhof, der zur Fußball WM 2006 der neue Berliner Hauptbahnhof wurde, oder das Regierungsviertel, das seit 1999 wieder Sitz der bundesrepublikanischen Legislative ist.

Doch Berlin ist nicht nur Hauptstadt und Regierungssitz, sondern hat auch eine Reihe an Sehenswürdigkeiten und ein hohes Maß an kulturellen Angeboten zu bieten. Die zahlreichen Theater, die unzähligen Museen und die endlosen Reihen von Galerien ziehen sowohl Einheimische als auch Besucher aus Teilen des Landes und der Welt an und bieten für jeden Geschmack das Passende.

Reichstag, Berlin
Reichstag © goruma

Und Berlin weist Superlative auf: Die Stadt hat mehr Brücken als Venedig, mehr Museen als Paris und verfügt Dank des erneuerten Reichstagsgebäudes eine größere Kuppel als der Petersdom in Rom.

Die Museumsinsel inmitten der Stadt wurde in den letzten Jahren saniert; die dort ansässigen Museen erstrahlen in neuem Glanz und die berühmte Nofretete-Büste konnte 2005 ihren altehrwürdigen Platz im Pergamonmuseum wieder einnehmen, nachdem sie jahrzehntelang im „Exil" (im Charlottenburger Ägyptischen Museum) verbracht hatte.

Und Berlin ist auch Medien-, Messe- und Universitätsstadt.

Berliner Messe
Berliner Messe © goruma

Mehr als 100.000 Studenten aus allen Teilen der Erde studieren in Berlin, wo auch die meisten Tageszeitungen Deutschlands erscheinen und jedes Jahr zahlreiche Messen stattfinden, von denen die bekanntesten sicherlich die Internationale Funkausstellung (IFA), die Internationale Tourismusbörse (ITB) und die Internationale Grüne Woche (ITG) sind.

Und Berlin ist multikulturell wie keine andere Stadt des Landes: Der gesamte Ausländeranteil der Stadt beträgt ca. 16%, in manchen Gegenden sogar ca. 30%. Der multikulturelle Aspekt der Stadt zeigt sich vor allem beim jährlichen Karneval der Kulturen, an dem neben Berlinern auch Menschen aus zahlreichen Ländern teilnehmen.

Im Gegensatz zu anderen Städten hat Berlin kein einheitliches Zentrum. Galt während der DDR-Zeit der Alexanderplatz als Zentrum Ost-Berlins, so war der Breitscheidplatz mit dem Kurfürstendamm und der Tauentzienstraße das westliche Pendant dazu.

Seit der Wende gibt es neben den einzelnen Stadtteilen mit ihren eigenen Einkaufstraßen nun zwei konkurrierende Zentren - die Charlottenburger City-West um den Kurfürstendamm herum und das um die Friedrichstraße entstandene  Zentrum Mitte und natürlich der Potsdamer Platz sowie die Schlossstraße in Steglitz. Alle diese Zentren laden zum Shoppen und zum Verweilen ein.

Aber auch die Bezirke Prenzlauer Berg, Kreuzberg, Friedrichshain und Schöneberg bieten mit ihren vielen netten kleinen und größeren Läden, hübschen Cafés und netten Straßen, Möglichkeiten des Zeitvertreibs.
Und wenn man abends noch nicht müde ist, kann man in Berlin problemlos die Nacht zum Tage machen. Zahlreiche Bars, Clubs, Diskotheken, Kneipen, Cafés, Restaurants bringen einen um den Schlaf. 

Berlin scheint nicht still zu stehen und ist vermutlich gerade deswegen so spannend. 

Name Berlin
(Bundesland Berlin)
Staat Bundesrepublik Deutschland
Bundesland Im Zuge der Wiedervereinigung Deutschlands seit dem 3. Oktober 1990
Geografische Lage Berlin wird vollständig vom Bundesland Brandenburg umgeben
und liegt im Osten Deutschlands.
Länge der Grenze zu Brandenburg rund 235 km
Landesflagge  Berlin_Landesflagge
Landeswappen  Berlin_Landeswappen
Landeshymne Es existiert keine offizielle Hymne
Wahl vom 18. Sept. 2016
(Wahlbeteiligung 66,7%)
SPD  21,6% (38 Abgeordnete)
CDU 17,6% (31 Abgeordnete)
Die Linke 15,6% (27 Abgeordnete)
Bündnis90/Die Grünen 15,2% (27 Abgeordnete)
AfD 14,2% (25 Abgeordnete)
FDP 6,7% (12 Abgeordnete)
Präsident des Abgeordnetenhauses Rolf Wieland von der SPD
Regierender Bürgermeister

Am 8. Dezember 2016 wurde Michael Müller mit 88 Stimmen zum Regierenden Bürgermeister gewählt.
Nach dem freiwilligen Rücktritt von Klaus Wowereit war Michael Müller bereits seit  dem 11. Dez. 2014 Reg. Bürgermeister

Koalition SPD 
Bündnis90/Die Grünen
Die Linke
Opposition CDU
AfD
FDP
Einwohnerzahl ca. 3,3 Mio.
Ethnien V.a. Deutsche 
Daneben v.a. Türken, Russen, Italiener und Araber
Religionen Konfessionslos (59%)
Evangelisches Christentum (21,5%)
Römisch-katholisches Christentum (9,3%)
Christliche Freikirchen (2,7%)
Islam (6,3%)
Weitere Religionen (0,6%)
Landeswährung Euro (1 € = 100 Cent)
Sprachen Neben Deutsch v.a. Englisch, Türkisch, Russisch, Arabisch und Italienisch
Anzahl der Sitze im Bundesrat 4
Fläche 891,82 km²
Höchste Berge Seit neustem eine Erhebung in den Ahrensfelder Bergen mit 115,5 m
Müggelberg 115,4 m
Teufelsberg 114,7 m
Flüsse Spree (im Stadtgebiet: 45,1 km)
Havel (im Stadtgebiet: 27,1 km)
Panke (im Stadtgebiet: 17,6 km)
Dahme (im Stadtgebiet: 16,4 km)
Wuhle (im Stadtgebiet: 15,7 km)
 Größere Seen Müggelsee (7,43 km²)
Tegeler See (4,08 km²) 
Großer Wannsee (2,73 km²)
Schlachtensee (0,42 km² = 42 ha)
Kfz.-Zeichen B
Große Fußballvereine Hertha BSC
1. FC Union Berlin

Hinweis
Erwähnenswert ist, dass im Jahr 1542 der Kurfürst von Brandenburg Joachim II. (1505-1571) mit dem Bau des Jagdschlosses "Zum grünen Walde" begann und im Zuge des Baus einen Dammweg vom Berliner Stadtschloss dorthin errichten ließ.
Dieser Dammweg entwickelte sich im Laufe der Jahre zum heutigen Kurfürstendamm.

Lesen Sie weiter - Geschichte Berlins

Stadtgliederung und -verwaltung von Berlin

Stadtbezirke und Ortsteile
Der Stadtstaat Berlin besteht auf administrativer Ebene aus insgesamt zwölf Bezirken.

Die Stadt hatte bis zur Gebietsreform (verabschiedet am 10. Juni 1998 und umgesetzt bis zum 1. Januar 2001) noch 23 Bezirke – zwölf in West- und elf in Ost-Berlin. Diese Bezirke wurden durch Fusionen auf zwölf verringert.

Von den Fusionen ausgeschlossen blieben lediglich die bereits recht großen Bezirke Neukölln, Reinickendorf und Spandau.

Die Berliner Bezirke beinhalten mehrere Ortsteile (insgesamt 95), welche indes für die administrative Gliederung der Stadt ohne Bedeutung sind.
Die Bezirke verfügen über eigene gewählte Bezirksverordnetenversammlungen und von ihr nach Proporz gewählte Stadträte.
Lediglich im alltäglichen Sprachgebrauch spielen die Ortsteile eine gewisse Rolle, denn sie sind historisch gewachsene Stadtteile.

Im Folgenden sind alle zwölf Stadtbezirke mit ihren jeweiligen Ortsteilen namentlich aufgelistet. Die Reihenfolge ist nicht alphabetisch, sondern folgt der amtlichen Bezifferung:

Mitte
(Mitte, Moabit, Hansaviertel, Tiergarten, Wedding und Gesundbrunnen)
Friedrichshain-Kreuzberg 
(Friedrichshain und Kreuzberg)
Pankow
(Prenzlauer Berg, Weißensee, Blankenburg, Heinersdorf, Karow, Stadtrandsiedlung Malchow, Pankow, Blankenfelde, Buch, Französisch Buchholz, Niederschönhausen, Rosenthal und Wilhelmsruh)
Charlottenburg-Wilmersdorf 
(Charlottenburg, Wilmersdorf, Schmargendorf, Grunewald, Westend, Charlottenburg-Nord und Halensee)
Spandau
(Spandau, Haselhorst, Siemensstadt, Staaken, Gatow, Kladow, Hakenfelde, Falkenhagener Feld und Wilhelmstadt)
Steglitz-Zehlendorf 
(Steglitz, Lichterfelde, Lankwitz, Zehlendorf, Dahlem, Nikolassee und Wannsee)
Tempelhof-Schöneberg 
(Schöneberg, Friedenau, Tempelhof, Mariendorf, Marienfelde und Lichtenrade)
Neukölln
(Neukölln, Britz, Buckow, Rudow und Gropiusstadt)
Treptow-Köpenick 
(Alt-Treptow, Plänterwald, Baumschulenweg, Johannisthal, Niederschöneweide, Altglienicke, Adlershof, Bohnsdorf, Oberschöneweide, Köpenick, Friedrichshagen, Rahnsdorf, Grünau, Müggelheim und Schmöckwitz)
Marzahn-Hellersdorf
(Marzahn, Biesdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf und Hellersdorf)
Lichtenberg 
(Friedrichsfelde, Karlshorst, Lichtenberg, Falkenberg, ehemals Hohenschönhausen [aufgeteilt], Malchow, Wartenberg, Neu-Hohenschönhausen, Alt-Hohenschönhausen, Fennpfuhl und Rummelsburg)
Reinickendorf 
(Reinickendorf, Tegel, Konradshöhe, Heiligensee, Frohnau, Hermsdorf, Waidmannslust, Lübars, Wittenau und Märkisches Viertel).

Rathaus Schöneberg, Berlin
Berlin: Rathaus Schöneberg © goruma

Regierender Bürgermeister von Berlin war seit Juni 2001 Klaus Wowereit von der SPD. Am 23. November 2006 wurde er im 2. Wahlgang, mit einer Stimme mehr als erforderlich (75), erneut für fünf Jahre zum Regierenden Bürgermeister der Stadt gewählt.
Seine dritte Amtszeit  begann am 24. November 2011. Mit Wirkung vom 11. Dezember 2014 trat er von seinem Amt zurück und Michael Müller von der SPD wurde neuer Regierender Bürgermeister von Berlin.
Aufgrund der Wahl zum Berliner Abgeordnetenhaus vom 18. September 2016 wurde ein Bündnis aus SPE, Grünen und der Linkspartei gebildet. Am wurde Michael Müller zum Regierenden Bürgermeister gewählt.

Das Amt des Regierenden Bürgermeisters von Berlin ist dem eines Ministerpräsidenten gleichzusetzen. Er steht der Landesregierung vor, die in Berlin "Senat von Berlin" heißt.
Die Berliner  Senatoren entsprechen den Ministern in den Flächenländern
Nach der Änderung der Verfassung vom 25. Mai des Jahres 2006 (im Gesetz- und Verordnungsblatt am 3. Juni und in Kraft getreten mit der Konstituierung des neuen Abgeordnetenhauses am 26. Oktober 2006) kann der Regierende Bürgermeister die Senatoren selber ernennen und auch entlassen.
Vorher musste jeder Senator im Parlament einzeln gewählt und ggf. auch abgewählt werden. Mit der Verfassungsänderung endete eine nahezu 200 Jahre alte Tradition.

Rotes Rathaus, Berlin
Rotes Rathaus, Berlin © goruma

Der Senat besteht entsprechend der Berliner Verfassung neben dem Regierenden Bürgermeister aus acht Mitgliedern, also Senatoren und Senatorinnen.

Der Regierende Bürgermeister hat seinen Amtssitz im so genannten Roten Rathaus am Alexanderplatz, das zwischen 1896 und 1898 nach den Plänen von Waesmann erbaut worden ist

 

Abgeordnetenhaus

Berlin hat drei Funktionen, es ist die Hauptstadt Deutschlands, eines der 16 deutschen Bundesländer und eine Großstadt mit zwölf Bezirken und den entsprechenden Bezirksversammlungen und Bezirksämtern.
Das Parlament Berlins ist das Abgeordnetenhaus von Berlin und wird alle fünf Jahre von den wahlberechtigten Berlinern und Berlinerinnen gewählt.
Das Berliner Abgeordnetenhaus  hat seinen Sitz im ehemaligen Preußischen Landtag - in der Nähe des Potsdamer Platzes. Zum Sitz des Berliner Abgeordnetenhauses wurde es nach der Wende im Jahr 1995 - vorher hatte es im Schöneberger Rathaus getagt

 

Sehenswürdigkeiten

Eine ausführliche und bebilderte Darstellung der meisten Sehenswürdigkeiten von Berlin finden Sie hier >>>






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Rheinland Pfalz

Im Südwesten von Deutschland erstreckt sich das deutsche Bundesland Rheinland-Pfalz, das nach dem Zw...

      Rheinland Pfalz

Baden-Württemberg

Das Bundesland Baden-Württemberg ist sowohl der Fläche wie der Einwohnerzal nach das drittgrößte Bun...

      Baden-Württemberg

Freie Hansestadt Bremen (Bundesland)

Gemeinsam mit Bremerhaven bildet die Stadt Bremen das mit 404 km² kleinste deutsche Bundesland,...

      Freie Hansestadt Bremen (Bundesland)

Freistaat Bayern

Wenn man im Ausland an Deutschland denkt, denkt man insbesondere an den Freistaat Bayern, das fläche...

      Freistaat Bayern

Freistaat Thüringen

„Thüringen, holdes Land, wo meine Wiege stand, Frühling ist überall, Freude und Lust“, s...

      Freistaat Thüringen