Länder der Erde » Europa » Deutschland » Wissenswertes » Deutschland Wissenswertes: Amphibien, Reptilien, Unterwasserwelt

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Amphibien, Reptilien, Unterwasserwelt

Reptilien

Was sind Reptilien?
Unter Reptilien bzw. Kriechtieren versteht man eine Klasse der Wirbeltiere am zwischen den niederen  und höheren Wirbeltieren (Amnioten). Es sei darauf hingewiesen, dass der Begriff "Reptilien“ mittlerweile keine exakte wissenschaftliche Kennzeichnung ist, sondern eine Beschreibung sich morphologisch ähnelnder Tiere darstellt. Zu den Reptilien gehören u.a. Schildkröten, Schlangen oder Krokodile.
Reptilien besitzen einen Schwanz und sind  Lungenatmer. Zur Fortpflanzung können sie Eier legen - aber auch lebend gebären. Im Gegensatz zu den Amphibien durchlaufen sie kein Larvenstadium.

Schlangen (nicht giftig)

Alle Schlangen gehören zur Klasse der Reptilien. Sie finden bei Goruma - neben zahlreichen anderen Schlangen - eine ausführliche Darstellung der in Deutschland vorkommenden nicht giftigen Schlangen. Um dorthin zu gelangen, müssen Sie nur das entsprechende Bild anklicken.

Schlingnatter Schlingnatter
Ringelnatter Ringelnatter


   Würfelnatter

Würfelnatter

Giftschlangen

Farbige Kreuzotter © goruma (aufgenommen im Reptilienzoo Nockalm)

Kreuzotter
Die Kreuzotter ist mit der nur in Teilen des Schwarzwalds vorkommenden Aspisviper die einzige frei lebende Giftschlange in Deutschland.
Ihr Biss ist sehr schmerzhaft und meist mit erheblichen gesundheitlichen Beeinträchtigungen verbunden, aber in der Regel nicht tödlich. Auch ist normalerweise nicht mit Spätfolgen zu rechen.
Eine ausführliche Beschreibung der Schlange finden Sie bei Goruma hier >>>

Aspiviper
Die Aspisviper  kommt praktisch nur nur im südlichen Schwarzwald vor und ist neben der Kreuzotter die einzige in Deutschland frei lebende Giftschlange. Ihr Biss ist in seiner Wirkung etwass stärker als der der Kreuzotter und in der Regel ebenfalls nicht tödlich.
Eine ausführliche Beschreibung der Schlange finden Sie bei Goruma hier >>>

Unterwasserwelt

In ganz Deutschland kommen momentan 75 Fischarten, 8 Flusskrebsarten und 4 Neunaugenarten vor. Fische, die in ganz Deutschland vorkommen, sind Groppe, Wels, Bachschmerle, Steinbeißer, Schlammpeitzger, Flussbarsch, Dorsche, Zander, Kaulbarsch, Elritze, Barbe, Bitterling, Giebel, Karausche, Ukelei, Schneider, Brachse, Güster, Moderlieschen, Rotfeder, Schleie, Hasel, Döbel, Aland, Karpfen, Rotauge, Regenbogenforelle, Bachforelle und der Aal.
In ganz Deutschland vorkommende Flusskrebse sind der Edel-, Stein-, Kaniber-, Signalkrebs und der Galizische Sumpfkrebs. Die in Deutschland verbreiteten Neunaugen sind das Bach- und das Flussneunauge.

Rotfeder

Rotfeder

Scholle

Scholle






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Essen und Trinken

Die deutsche Küche ist außerordentlich vielfältig und unterscheidet sich in den einzelnen Regionen d...

      Essen und Trinken

Passionsspiele in Oberammergau

Oberammergau ist eine Gemeinde mit rund 5.200 Einwohnern in Oberbayern im Landkreis Garmisch-Partenk...

      Passionsspiele in Oberammergau