Länder der Erde » Europa » Deutschland » Städte » Deutschland Städte: Wuppertal

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Wuppertal


Kurzinfo Stadtgeschichte
Besonderheiten, Feste und Veranstaltungen Sehenswürdigkeiten
Empfehlenswerte Ausflüge Anreise und Verkehr
Bekannte Personen Hotels, Hostels, Jugendherbergen und Camping
Fremdenverkehrsämter, Stadtführungen

Kurzinfo

Wuppertal – Stadt der Schwebebahn

Wuppertal: Schwebebahn © goruma (v.koppenwallner)

Wuppertal, die nordrhein-westfälische Universitätsstadt am Flusslauf der Wupper, ist nicht nur die größte Stadt des Bergischen Landes, sondern auch deren Industrie-, Wirtschafts- und Kulturzentrum. Das seiner vielen Wälder, Parkanlagen, Friedhöfe und Gärten wegen auch als Großstadt im Grünen bezeichnete Wuppertal ist eigentlich eine recht junge Stadt, wurde sie doch erst am 1. August 1929 durch die Vereinigung v.a. der beiden historischen Städte Elberfeld und Barmen ins Leben gerufen und 1930 Wuppertal genannt.

Wuppertal: Hamburger Treppe © goruma (v.koppenwallner)

Die hochinteressante Stadt ist wunderbar idyllisch gelegen und verfügt aufgrund ihrer topographischen Situation die meisten öffentlichen Treppen, die eine deutsche Stadt zu bieten hat. Diese vielen steilen Straßen und Treppen bspw. in der Elberfelder Nordstadt haben der Stadt auch den Beinamen San Francisco Deutschlands eingebracht.

Weltberühmt ist das wundervoll an teilweise bewaldeten steilen Hängen gelegene Wuppertal aber v.a. der kuriosen Schwebebahn wegen, eines 1901 eröffneten und von Eugen Langen konstruierten Massenverkehrsmittels. Das schnelle, sichere und moderne Konstrukt ist schon lange ein Wahrzeichen der Wupperstadt und führt in einer Höhe von zwischen acht und zwölf Metern auf einer Strecke von 13,3 Kilometern durch das urbane Gebiet. Seit nunmehr über 100 Jahren gilt die Bahn als das sicherste Massenverkehrsmittel der Welt. Doch gab es trotzdem einige Unfälle, wie etwa den kuriosen Vorfall um den Elefanten Tuffi, der am 21. Juli 1950 aus werbetechnischen Motiven heraus vom Zirkus Althoff in die Schwebebahn gesetzt worden ist: Der halbwüchsige Dickhäuter wurde leider von den Schwingungen und Geräuschen der ihm Angst machenden Bahn so nervös, dass er nach nur wenigen Metern Fahrt die Seitenwand des Zuges durchbrach und in die Wupper stürzte - beinahe unverletzt, muss man hinzufügen.

Obwohl Wuppertal im Zweiten Weltkrieg erheblichen Zerstörungen ausgesetzt gewesen war, verfügt die Stadt noch immer über geschätzte 4.500 sowohl historisch als und architektonisch interessante Baudenkmäler. Vergleicht man diese mit den Gebäuden anderer Städte Nordrhein-Westfalens, so kann man sagen, dass Wuppertal über den zweitgrößten (nach Köln) architektonisch wertvollen Bestand dieses Bundeslandes verfügt. Klassizistische Bauwerke wie etwa das Haus der Jugend, das Alte Elberfelder Rathaus, die Alte Landesbank oder das Landgericht begeistern ebenso wie die Zeugen der Gründerzeit oder die geschlossenen Villengegenden des Briller Viertels. Bekannt sind auch das Tanztheater Pina Bausch, die historische Stadthalle sowie das der bildenden Kunst gewidmete Von-der-Heydt-Museum.

Aber auch das gibt es: Anfang September 2014 patroullierten eine Reihe von Salafisten in gelben Schutzwesten mit der Aufschrift Sharia Polce u.a. vor Diskotheken, Spiel- und Musikhallen, um für die Einhaltung der Regeln des Korans zu sorgen.

Hinweis
Informationen, die für das gesamte Land gelten, z.B. zur Währung, zu Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen u.ä., sind hier nicht noch einmal dargestellt. Sie finden sie unter Deutschland

Name der Stadt Wuppertal
Weitere Bezeichnungen Großstadt im Grünen
(58% der Stadt sind Wald, Park- oder Grünanlagen oder werden landwirtschaftlich genutzt)
San Francisco Deutschlands
(Beiname, der sich auf die Topografie der Stadt bezieht)
Stadt der Parks
Stadt der Treppen
   
Stadtwappen  Wappen von Wuppertal
Staat Bundesrepublik Deutschland
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Lage

Wuppertal liegt im Regierungsbezirk Düsseldorf in NRW. Nördlich der Stadt befindet sich das Ruhrgebiet.
30 km entfernt von Wuppertal, das sich ungefähr im geographischen Zentrum der Metropolregion Rhein-Ruhr ausbreitet,
ist Düsseldorf, 40 km entfernt Köln und etwa 25 km entfernt Essen.

Region Region Bergisches Land
Bundland: Nordrhein-Westfalen
Wahrzeichen der Stadt Wuppertaler Schwebebahn
Tanztheater Pina Bausch
Historische Stadthalle
Von-der-Heydt-Museum für bildende Kunst
Funktion der Stadt Hauptstadt, Wirtschafts-, Industrie- und Kulturzentrum des Bergischen Landes
Universitätsstadt
Fläche Ca. 168,41 km²
Einwohnerzahl Ca. 350.000
Ethnien Deutsche
Sprachen Deutsch
Religionen V.a. evangelische (35,3%) und katholische (23%) Christen
Daneben gibt es christliche Freikirchler, Neuapostoliker, Mormonen und Zeugen Jehowas
sowie Muslime, Juden, Buddhisten und Hinduisten.
Insgesamt existieren etwa 50 Religionen in Wuppertal.
Landeswährung Euro (1 € = 100 Cent)
Gewässer

Innerhalb des Wuppertaler Stadtgebiet existieren drei große Standgewässer:
- Herbringhauser Talsperre
- Ronsdorfer Talsperre
- Beyenburger Stausee
Weiterhin gibt es über 500 Fließgewässer in Wuppertal. 
Von diesen Flüssen und Bächen ist die Wupper natürlich bestimmend.

Berge und Erhebungen Wuppertal liegt in der Nähe zum Rheinischen Schiefergebirge.
Der südöstliche Teil der Stadt ist Teil der Bergischen Hochfläche (bis zu 350 m)
und der Bereich im Nordwesten Wuppertals gehört zum Niederbergischen Hügelland (bis zu 322 m).
Offizielle Homepage der Stadt www.wuppertal.de
Touristenzentrum Wuppertal Touristik am Döppersberg (Elberfeld) 
Tel.: 0049 – (0)202 – 19 433
Fax: 0049 – (0)202 – 563-80 52
Öffnungszeiten:
Mo.-Fr.: 09:00 – 18:00 Uhr
Sa.: 10:00 – 14:00 Uhr
Email: infozentrum@stadt.wuppertal.de
Telefonvorwahl mit Länderkennung 0049 – (0)202 – Teilnehmernummer
Für den Ortsteil Dornrap gilt die Vorwahl 02058
Für Siebeneick die 02053.
Uhrzeit MEZ bzw. im Sommer die MESZ (Mitteleuropäische Sommerzeit)
Netzspannung, Netzfrequenz 230 Volt und 50 Hertz
Fußball Wuppertaler SV Borussia
Kfz.-Kennzeichen W

 






Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Hameln

Obwohl die mittelgroße niedersächsische Stadt Hameln, die sich da an der Oberweser so malerisch ausb...

      Hameln

Schwerin

Schwerin, die kreisfreie Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns, ist die kleinste Landeshaupt...

      Schwerin

Husum

Husum gilt als die Stadt des berühmten deutschen Schriftstellers und Novellisten Theodor Storm, der ...

      Husum

Innsbruck

Die 1180 gegründete österreichische Stadt Innsbruck breitet sich majestätisch an den Hängen des Karw...

      Innsbruck

Bremerhaven

Die Seestadt Bremerhaven, Deutschlands einizige Großstadt an der Nordsee, ist neben Bremen die ...

      Bremerhaven

Mainz

Gleich gegenüber der „Konkurrenzstadt“ Wiesbaden liegt am Rhein die Landeshauptstadt von...

      Mainz