Länder der Erde » Europa » Deutschland » Städte » Deutschland Städte: Magdeburg

Naturwissenschaft

Warum ist die Sonne rot?

      Naturwissenschaft

Wissen

Die sieben Weltwunder der Antike

      Wissen

Hagel

Hagel und Graupel

      Hagel

Magdeburg


Kurzinfo Sehenswürdigkeiten
Stadtgeschichte Besonderheiten, Feste und Veranstaltungen
Elbe, Kanäle und Hafen Empfehlenswerte Ausflüge
Bekannte Personen Anreise und Verkehr
Hotels, Jugendherbergen und Hostels Fremdenverkehrsamt

Kurzinfo

Magdeburg - Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt

Magdeburg: Der Dom © goruma (V. Koppenwallner)

Magdeburg, die Landeshauptstadt Sachsen-Anhalts, ist nach Halle (Saale) die zweitgrößte Stadt dieses deutschen Bundeslandes. Erste Erwähnungen der Stadt gehen bis auf das Jahr 805 zurück, als sie noch Magadoburg hieß, was so viel wie Mächtige Burg bedeutete. Sie ist die Stadt, in derem Dom die Sarkophage von Otto I., der Große (912-973) und seiner ersten Frau Editha (910-946) stehen und besichtigt werden können. Magdeburg kann also auf eine bewegte Geschichte zurückschauen - eine Geschichte, die nicht immer freudvoll gewesen war und oftmals tiefe Narben auf dem Antlitz der Stadt hinterlassen hat. War Magdeburg einst eine der wichtigsten mittelalterlichen Städte Europas, so steht ihr Name auch für eines der schmlimmsten Massaker während des Dreißigjährigen Krieges (1618 – 1648). Damals war die Stadt von den kaiserlichen Truppen verwüstet und die Stadtbevölkerung abgeschlachtet worden, ein trauriges Ereignis, das als „Magdeburger Hochzeit“ in die Geschichte Einzug hielt. Während des Zweiten Weltkrieges, als auf dem Stadtgebiet mehrere Konzentrationslager für Tausende von Zwangsarbeitern entstanden, wurde die Magdeburger Altstadt 1945 infolge alliierter Bombenangriffe zu 90% zerstört In diesem fünftschwersten Angriff auf eine deutsche Stadt während des zerstörerischen Krieges starben mehr als 16.000 Magdeburger. 

Das in der DDR so wichtige wirtschaftliche und kulturelle Zentrum Magdeburg brach nach der Wiedervereinigung ökonomisch zusammen und befindet sich seither in einem anhaltenden Modernisierungsprozess. Doch erhielt Magdeburg im Jahre 2002 die Goldmedaille und 2003, 2004 sowie 2005 die Silbermedaille anlässlich des Bundeswettbewerbs „Unsere Stadt blüht auf“, was mit den gewaltigen Veränderungen des Stadtbildes seit dem Beginn der 1990er zusammenhängt. Infolge großer Anstrengungen wurden Plätze umgestaltet, Bauwerke saniert und Straßenzüge erschlossen, so dass das städtische Bild eine starke Aufwertung erfahren konnte. 

Magdeburg präsentiert sich heute als moderne Stadt, die stolz auf ihre zahlreichen Sehenswürdigkeiten, ihre Bedeutung und Einzigartigkeit ist und sich mit ihren unzähligen Parkanlagen als drittgrünste Stadt Deutschlands bezeichnen darf. Im Jahre 2005 konnte Magdeburg das 1.200-jährige Bestehen feiern. Wir von goruma drücken die Daumen für die Zukunft der nächsten 1.200 Jahre.

In den ersten Wochen des Junis 2013 wurde Magdeburg von der schlimmsten Flut der Elbe seit ca. 1.000 Jahren betroffen. So erreichte der Pegel einen Stand von 7,50 m - normal sind 2 m. Bewundernswert war die unglaubliche Hilfsbereitschaft zahlreicher Menschen -  besonders auch von nicht nicht Betroffenen. Glücklicherweise gab es keine Toten.

Hinweis
Informationen, die für ganz Deutschland gelten, z.B. zu Währung, Einreisebestimmungen, Gesundheitsfragen u.ä., finden Sie unter Deutschland.

Name Magdeburg
Staat Bundesrepublik Deutschland
Bundesland Sachsen-Anhalt
Lage Magdeburg liegt an der Elbe.
Die Stadt breitet sich am Ostrand der Magdeburger Börde aus
und liegt 64 km von Wolfsburg, 75 km von Braunschweig,
75 km von Halle (Saale), 105 km von Potsdam und etwa 130 km von Berlin entfernt.
Region Bundesland Sachsen-Anhalt
Landschaft Magdeburger Börde (Region Elbe-Börde-Heide)
Wahrzeichen der Stadt Magdeburger Dom
Funktion der Stadt Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt
Evangelischer und katholischer Bischofssitz
Fläche Ca. 210,00 km²
Einwohnerzahl Ca. 230.000 
Ethnien V.a. Deutsche
Sprachen Deutsch
Religionen konfessionslos (86%)
evangelisches Christentum (9%)
katholisches Christentum (4%)
christliche Freikirchen (0,7 %) 
sonstige religiöse Gemeinschaften wie bspw. Juden (0,3%)
Landeswährung Euro (1 € = 100 Cent)
Gewässer Elbe
Mittellandkanal
Elbe-Havel-Kanal
Offizielle Homepage www.magdeburg.de
Touristenzentrum
Tourist Information Magdeburg
Ernst - Reuter - Allee 12
39104 Magdeburg
Tel.: 0049 - (0)391 - 1 94 33
Fax: 0049 - (0)391 - 83 80 - 430
Email: info@magdeburg-tourist.de
Web: www.magdeburg-tourist.de
Telefonvorwahl mit Länderkennung 0049 - (0)391 - Teilnehmernummer
Uhrzeit Es gilt die MEZ bzw. im Sommer die MESZ (Mitteleuropäische Sommerzeit)
Netzspannung, Netzfrequenz 230/400 Volt und 50 Hertz
Kfz.-Kennzeichen MD

 





Kommentare
Benni  (Sonntag, 29.05.2016)
Dank Sahra Wagenknecht wurde Magdeburg am 28. Mai 2016 zur Tortenstadt. Neben dem Dom und der Funktion als Landeshauptstadt von Sachsen-Anhalt - jetzt auch noch eine Schokoladentorte. Guten Appetit.

Kommentieren

eMail:  

Name:  

Kommentar:  


Benoten sie diesen Artikel


 
gut 1   2   3   4   5  schlecht 


Oberhausen

Oberhausen ist eine der Ruhrgebietsstädte, in der die Industrialisierung der Region ihren Anfang nah...

      Oberhausen

Bochum

Bochum ist eine kreisfreie Stadt im Regierungsbezirk Arnsberg in Nordrhein-Westfalen. In Bochum befi...

      Bochum

Frankfurt/Main

Wenn man an Frankfurt am Main denkt, fällt den meisten Menschen sofort die Finanzmetropole ein,...

      Frankfurt/Main

Wolfsburg

Nach der Landeshauptstadt Hannover dürfte Niedersachsens zweitbekannteste Stadt sicherlich Wolf...

      Wolfsburg

Emden

Emden ist eine kreisfreie Seehafenstadt in Ostfriesland im Bundesland Niedersachsen. Diese mittelgro...

      Emden

Cuxhaven

Das an der Elbmündung und an der Nordsee gelegene Cuxhaven ist die nördlichste Stadt, die das d...

      Cuxhaven